» »

Candida Albcians-Darmpilz

W`utm20x16 hat die Diskussion gestartet


Hallo vor 5 Jahren wurde bei mir Candida Albciana im Darm festgestellt, darauf hin musste ich Tabletten selber kaufen. Nun nach 5 Jahren Quälerei habe ich mich wieder zum Arzt gezwungen, da die Symptome immer noch da sind, weil ich die Jahre ständig weiter süßes, Alkohol usw zu mir genommen habe. Nun ja ich habe jetzt eine Stuhlprobe bekommen. Was muss ich tun damit der Pilz leichter zu erkennen ist. Hab gehört 3 Tage lang Obstessig trinken, wäre es auch sinnvoll gannnnz viel Zucker zu essen oder lieber meiden ?

Antworten
P5aul_$Re[vere


Wenn du an die alternativmedizinischen Theorien glaubst, dann solltest du den Stuhl von verschiedenen Stellen nehmen, wenn du das Proberöhrchen füllst.

Eine besondere Ernährung würde das Ergebnis nur verfälschen.

Abseits davon ist Candida Albicans natürlich keine echte Darmerkrankung.

D8reams/2p01=5


Obstessig drei Tage vorher morgens nehmen, dann den Stuhl gut umrühren und von mind. 3 Stellen ein Arück von nehmen.

Gut, dass du den Test nun machst. Aufgrund Deiner Vorgeschichte würde ich aber darauf tippen, dass die Pilze immer noch nicht weg sind.

Und Paul hat schon in Deinem anderen Faden gegen die Darmpilze plädiert, also tu es einfach und versuche ungeachtet des Ergebnsses (diese fallen gern falsch negativ aus!) eine Anti-Pilz-Kur durchzuziehen! Du hast nichts zu verlieren, denk dran. Die Paar Euronen, die du drein investierst, sollen es Dir wert sein.

W6ut20x16


Wirkt eine Antipilz Diät nicht negativ auf die Pilze sodass sie sich durch die Darmwand fressen und zum Blut gehen ? Hab 2 Wochen geschafft ohne Zucker habe mich viel fiter gefühlt und die Blähungen waren weg aber sobald man Gewürze pfeffer Knohblauch isst fangen die Blähungen wieder an oder bei zu fettigen Sachen aufstoßen heute wieder Zucker gegessen direkt niesen und dabei knurrt der Darm leicht plötzlich wieder schwäche und Krankheits gefühl. ":/

D@ream#s201x5


Ich habe bereits in Deinem anderen Faden geschrieben, damit das nicht passiert (dass die Pilze aggressiv werden), sollst Du nicht nur auf Zucker verzichten, sondern DREI Sachen tun: Auf SÄMTLICHE Zucker und Kohlenhydrate verzichten UND Anti-Pilz-Mittel nehmen (Nystatin oder anderes) UND Probiothika nehmen, um die guten Bakterien direkt anzusiedeln.

Ich vermute aber, dass Du Deine Diät gar nicht so streng machst. Die Zutatenlisten studierst Du sicher nicht! Oder? Daher hast Du auch nichts zu befürchten. Es ist nämlich notwendig, den Pilzen jegliche Nahrung zu entziehen, damit sie aggressiv werden. Einfach mal auf ein bisschen Zucker verzichten reicht da nicht.

Mensch, Du hast Deine Diagnose seit 5 Jahren! Zieh das ENDLICH ernsthaft durch!

Übrigens, bläht Knoblaich auch ohne Pilze!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH