» »

Unklares "Bauchbrennen" wird immer schlimmer....

Fbl!ohsse hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

seit ca. 1 Jahr habe ich ein starkes, meist konstantes Brennen in der Gegend um den Bauchnabel herum (kann es nicht richtig lokalisieren).

Meine Probleme:

- Brennendes Gefühl in der Gegend des Bauchnabels

- Durchfälle und weicher Stuhl

- teilweise Blut im Stuhl

- "Bauchblubbern" bzw. allgemein Bauchgeräusche

- teilweise blitzartiger Durchfall, sodass ich es gerade noch so auf die Toilette schaffe

- Völlegefühl

- starke (!) Blähungen, die wirklich widerlich riechen

- leichte Übelkeit

Eine Magenspiegelung wurde schon gemacht. Dort wurden auch Proben entnommen von Magen und Zwölffingerdarm. Ergebnis: Alles in Ordnung, nichts entzündet oder so. Einzige Auffälligkeit: Ich hatte recht viel Galle im Magen.

Mit Pantoprazol werden die Beschwerden dennoch etwas besser. Aber wehe ich lasse die mal 2 Tage weg, dann sind die Schmerzen kaum auszuhalten.

Stuhlprobe wurde vor einem Dreiviertel Jahr mal genommen --> Alles gut!

Nächste Woche steht eine neue Stuhlprobe an.

Weiß langsam nicht mehr weiter. Das ganze schränkt mich wirklich stark ein und ist sehr unangenehm. Hat jemand eine Ahnung was das sein könnte oder hat jemand schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht? Habe 2013 / 2014 insgesamt 5 Antibiotika nehmen müssen. Kann das vielleicht damit zusammenhängen?

Ich bin für jeden Hinweis sehr dankbar!

Viele Grüße!

Flohse

Antworten
F[lohsxe


Weiß denn niemand Hilfe? Bin wirklich für jeden Ratschlag dankbar!

P7lüschObiesxt


Könnte Colitis Ulcerosa sein.

P,lüscCh7biiest


Du brfauchst eine Darmspiegelung.

K6lei*neiHexex21


Es könnte eine darmfehlbesiedelung sein. Ausgelöst durch die Antibiotika. Dass die Schmerzen schlimmer sind wenn du das pantoprazol absetzt, ist logisch --> rebound effect.

Colitis glaube ich nicht, da hat man normal andere Probleme.

Hast du mal ein Ernährungstagebuch geführt?

PvlüsWchbixest


Was denn für andere Probleme?

Ich las mal was dauerndem fettigen, schleimigen Durchfall und Krämpfe ohne Ende.

Teilweise blitzartiger Durchfall würde doch von den Symptomen her passen.

Ich hab ähnliche Symptome und meine Hausarzt will von Magenspiegelung nichts wissen.

Ich darf jetzt zur Darmspiegelung.

SjchCnul(lxa


Hallo,

ich hab auch etliche probleme mit magen und darm (gehabt)...hatte letzte woche ne magensopiegelung, wo auch rauskam, dass ich gallensaft im magen habe und ich habe endlich mal tabletten bekommen, die mir helfen und nicht die magensäureproduktion einschrenken!! Weg von dem Mist, such dir ein Arzt, der dir was vernünftiges verschreibt, bloß keine Säureblocker!!!

Ich musste 3 Monate lang Esomeprazol nehmen und danach wurde es nur schlimmer, habe dann anfangs Rennie genommen, da die Magensäure damit gebunden wird und der Internist letzte Woche hat mir auch gesagt, dass das schwachsinn ist mit den Säureblocker und ich kann es aus eigener erfahrung bestätigen...ich musste jetzt eine Woche Domperidon nehmen und seit dem ist es echt super und die haben fast keine Nebenwirkungen...

Ich hatte auch einmal Blut im stuhl weshalb ich morgen zu darmspiegelung muss, aber wahrscheinlich werde ich das erstmal absagen, da ich jetzt schon vor hunger sterbe und ich sowieso schon extrem untergewichtig bin durch meine Magenprobleme, die ich über ein halbes jahr lang hatte...

such dir evtl. einen anderen arzt und am besten einen Internisten :)*

CCaram,ala x2


Mögliche Ursachen: Laktoseintolleranz, Fruktoseintolleranz, Glutenunverträglichkeit evt. auch Histaminunverträglichkeit.

Mögliche Ursachen: Pilze wie Candida und Würmer

Mögliche Ursachen: starke Nährstoffmängel wegen schlechter Verdauung wie Vit. D, Selen, Zink, Mangan, B12 ect.

Nährstoffmängel können Allergien begünstigen und umgekehrt funktioniert das auch, Allergien können Nährstoffmängel hervorbringen.

Stress und Psyche spielen auch eine Rolle, aber sind selten alleine ein Kriterium.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH