» »

Ist das Malabsorption?

E]rnährunNgsmaxn hat die Diskussion gestartet


Hallo ich möchte euch hier mal kurz meine Lange Leidensgeschichte schildern.

Seit ich denken kann habe ich Probleme mit meiner Verdauung. Diese äußerten sich früher (13-14) Jahre so das ich wenn ich Morgens *Etwas Frühstückte* Ständig (rummoren (Schaumen) im Bauch bekam) , Blähungen oder Durchfallartigen Stuhlgang.

Meine Mutter (da ich so schmal und schmächtig war/bin) gab mir Morgens vor der Schule immer *Haferflocken mit Milch & ein Glaß Vitaminsaft* Zu trinken. Doch ständig bekam ich danach *Übelkeit* oder *Durchfall*. Also ließ ich dies morgens weg *doch auch ein Normaler Aufbackwecken mit Wurst oder Käse* brachte bei mir Ähnliche Symptome oder Blähungen zum Vorschein, weshalb ich irgendwann bis heute außer ab und an ein Glaß Wasser bis ca um 12 Uhr gar nichts mehr esse.

Doch auch dann nach dem Mittagessen kommt es oft zu *Plötzlicher Übelkeit* es kann sein ich Schiebe 7 Löffel des Essens in den Mund *genieße es * Und beim 8ten wird mir schlagartig übel.

Dann hilft nur *viel Wasser schluckweiße trinken* , Herumlaufen an der Frischen Luft, Luft ablassen (wenn möglich) und auf Toilette gehen (wo meist kein Stuhlgang herauskommt sondern nur Luft & Schaum, und zwischendrin ein kleiner Brocken Stuhlgang der wirklich nicht der rede Wert ist).

Nun ja. Weil die Probleme nicht nachließen und mich im Alltag Plagten machte ich *2010 eine Darm & eine Magenspiegelung* beide waren ohne gefährlichen Befund, bei der Darmspiegelung kam gar nichts raus, bei der Magenspiegelung lediglich das ich *viel Luft im Magen hab und Cola & Bier meiden soll*. Bier funktioniert ganz gut da ich danach sofort Durchfall, Übelkeit oder Blähungen bekomme, Cola trinke ich noch ab und an 1 Glaß.

Nun die Probleme ließen nicht nach. Dazu kam das ich Anfang 2015 dann Plötzlich von einem Tag auf den anderen Blut *auf meinem Stuhlgang bemerkte* Ketchup Farben ein Strich auf jeder Wurst. Dies ging einige Wochen so weiter.

Dann entschloss ich mich zum Arzt zu gehen, dieser schickte mich erstmal zum *Hautarzt* weil er dachte es sind Hämoriden. Und Tatsächlich es wurden 2 Herde gefunden und Verödet.

Der Hautarzt meinte *es kann noch 1 Woche Schmerzen & Nachbluten* aber dann sollten Sie ruhe haben.

Ich war Gottfroh und dachte mir *endlich Ruhe* doch zu früh gefreut.

Auch nach 2 Wochen hatte ich noch Schmerzen beim Stuhlgang *es brennte oft danach als hätte man zu Scharf gegessen*.

Auch mein Stuhlgang veränderte sich, ich machte nur noch *Dunkelbraune* kotbrocken (sehr Dunkel und Trocken) und oft hatte ich das Gefühl Durchfall zu haben *doch dann kam nur Luft und Schaumspritzer).

Beim Abwischen des Anus war ständig nur *Wasser* oder *gar nichts* am Klo Papier ab und an so alle 2 Wochen 1 mal *etwas Trockenes Blut*.

Also ging ich wieder zum Arzt, dieser machte einen Okkult Stuhltest bei mir von 6 Proben waren 2 (auf Okkultes Blut Positiv) also Ordnete er *auf meinen Wunsch hin* nochmals eine Darm Spiegelung an. Bei dieser kam als Befund *Nichts bösartiges heraus* allerdings *etwas erweiterte Venen und Minimale Risse in der Darmwand* als ich Ihn fragte *woher die stammen?* meinte der Internist* das kann er so nicht sagen*.

Die Probleme gingen weiter also ließ ich auch noch eine Magenspiegelung machen *diese war völlig Ohne Befund*.

Nun bin ich langsam echt am Verzweifeln *habe meine Ausbildung verloren da die Symptome so unberechenbar und Qualvoll sind das ich den Berufsalltag nicht meistern kann*.

Nun hatte ich heute auf einmal *Endlich wieder eine Dicke Lange Stuhlgang Wurst als ich auf der Toilette war* doch da freute ich mich wohl zufrüh auf einmal war auch wieder *Sehr Viel Frisches Blut beim Abwischen am Stuhlgang dran.

Endlich war auch wieder *Stuhlgang* selber wie ich es vor den Blutungen gewohnt war am Stuhlgang zu sehen (und nicht nur Wasser oder gar nichts) aber dafür auch sehr viel Helles Blut.

Oft bekomme ich Abends (Urplötzlich) Krämpfe, sitze vorm TV und genieße den Abend und Plötzlich merke ich wie es in meinem Bauch *schaumt und rumort* und sich Luft ansammelt die dann den Ausgang nicht findet, und wenn Sie dies Tut kommt ständig neue Luft nach.

Dies geht dann so 1-2 Stunden irgendwann lässt es dann nach, manchmal geht es auch bis zu 4 Stunden, wo ständig Luftablassen angesagt ist.

Gehe ich dann zur Toilette kommt aber kein Stuhlgang heraus, sondern nur Luft und ab und an minimale Kotbröckchen.

Ich kann diese Krämpfe und die Plötzlich auftretende Übelkeit aber keinem Lebensmittel zuschreiben. Den es tritt zu Unterschiedlichen Zeiten und nach Unterschiedlichen Mahlzeiten auf.

Die Übelkeit oft *direkt nach den Mahlzeiten* und die Krämpfe meist 2-3 Stunden später.

Oft habe ich auch nachts *eine Art säuerliches Aufstoßen* das ich im Halbschlaf merke wie Säure meinen Magen hochkommt.

Ich wiege nur 52 Kilo bei einer Größe von 1,78 und das seit meinem 18 ten Lebensjahr nun bin ich 27.

Essen tu ich genug.

Nun stellte mein Arzt bei einer Untersuchung fest das mein *Allergie Haushalt sehr hoch ist und mein Vitamin D haushalt sehr niedrig*.

Außerdem bekam ich auf der Rechten Schulterblatt Seite *Rückenschmerzen* als ich dann zum *Orthopäde* ging und Ihm diese Schmerzen schilderte tastete er mich ab und meinte sofort *ob ich mit dem Magen Probleme hätte* ich sagte *Ja* und er meinte *Diese Sehne ist gereizt wenn der Magen gereizt ist und kann dann zu Rückenschmerzen führen*.

Doch kein Arzt will irgendwas finden

Langsam bin ich echt am Verzweifeln, die Rückenschmerzen treten schon beim Tischdecken Zuhause auf etc oder bei Leicht *gebückten Tätigkeiten*.

Hat jemand Tipps oder Ideen was es sein könnte ? Den ich bin echt am Ende mit meinen Nerven.

Dazu kommt das ich ständig schlapp bin, Herzrasen habe als ob jemand auf meinen Brustkorb drückt und ständig Müde bin. %-|

Antworten
KcleineH6exex21


Hast du schonmal eine 4wöchige Ausschlussdiät gemacht?

E<rnäh,ru%ngsxman


Was soll das sein? :-)

Ich wiege gerademal 52 Kilo wenn ich jetzt noch ne Diät mache dann ist das nicht so gut.

Da ich noch Arbeite (Ohne Ausbildung) ist es schwer immer Mittags selbst zu kochen oder Morgens, und ein Mittagessen vom *lidl* oder im Restaurant ist schwer zu kontrollieren.

APpyr=enxa


Das hört sich verdammt nach Allergien und Unverträglichkeiten im Nahrungsmittelbereich an.

Sorry: dein Arzt hat keine Ahnung!

Herzrasen kann von einer Histaminunverträglichkeiten kommen. Ständig Wechsel zwischen Durchfall und harten Knotelchen macht Hämorrhoiden und Blut im Stuhl, Risse kommen von dem harten Stuhlgang. Übelkeit nach dem Essen ist oft angesagt, es ist ja erst mal im Magen. Krämpfe im Darm später, wenn das unverträgliche weiter gewandert ist, sind auch "normal". Dein niedriges Gewicht spricht auch dafür. Ich finde nichts ungewöhnliches an all dem, was du schreibst. Es passt sehr gut zu Unverträglichkeiten und Allergien.

Ich würde dir zweierlei empfehlen wobei das zweite (die Diagnostik) nur ein Anhaltspunkt ist (wegen der Laborfehler). Das wichtigste ist das Weglassen bestimmter Nahrungsmittel zum Testen, ob es Erleichterung bringt. Jeden Test musst du ca. DREI Wochen KONSEQUENT durchziehen, sonst hast du kein gutes Ergebnis. Und du schreibst auf, was sich verändert hat.

Als erstes würde ich dir empfehlen, ALLE Mehlsorten mit Gluten wegzulassen (Weizen, Roggen, Hafer, Gerste etc.). Du musst alle Zutaten lesen von den Dingen die du isst und einkaufst. Mehle sind überall drin, selbst wo du es nie vermuten wirst (in Schokolade oder Chips zum Beispiel). Anstatt dessen isst du Brot (Kuchen etc.) mit glutenfreiem Mehl (Reis, Mais, Amaranth, Quinoa, Buchweizen)

Als zweites lässt du alle Kuhmilchprodukte weg. Weiter Zutatenliste lesen! Ersatzweise kannst du auf Soja, Schaf-, Ziegenprodukte ausweichen. Zum Trinken Reis oder Sojamilch. Wenn das immer noch nicht gut ist, dann lässt du alle Milchprodukte von allen Tieren weg. Mit der Milch ist es so: Es gibt eine Milchzuckerunverträglichkeit, da könntest du auf laktosefreie Produkte ausweichen. Dann gibt es eine Kuhmilcheiweißallergie, dann geht aber Schaf/Ziege. Und dann gibt es eine Caseinallergie, dann geht gar nichts, denn Caseineiweiß hat jedes Tier. In diesem Fall musst du komplett auf Reismilch, Mandelmilch, Sojaprodukte ausweichen. Soja kann auch kritisch sein, aber damit fängt man nicht an.

Als drittes machst du einen Test mit Obst/Gemüse. D.h. du isst nur noch fruktosearmes Gemüse (Listen im Internet) und lässt alles Obst weg. Es ist auch wichtig, Zucker und anderes Süßzeug zumindest so weit wie möglich zu reduzieren. Manche vertragen doch Zucker, andere nicht. Süßstoffe sind auch kritisch.

Als viertes ist das Thema Histamin (wegen dem Herzrasen) relevant. Dafür gibt es eine hervorragende Internetseite: [[http://www.histaminintoleranz.ch/]]. Histamin ist viel schwieriger als Laktose/Fruktose etc., denn mit Histamin sind alle Zustatzstoffe, Geschmacksstoffe, Farbstoffe, Verdicker etc. und viele Schmerzmittel und Medikamente verknüpft.

Und ich kann dir ein hevorragendes Forum für alle anderen Unverträglichkeiten/Allergien empfehlen: lebensmittelallergie.info. Der Vorteil an diesem Forum ist, dass dort eine Moderatorin für alle Fragen zur Verfügung steht, die SEHR viel Ahnung hat.

Das zweite wäre ein Diagnostikblock auf

Allergien: Weizen, Milch, Fisch, Ei, Soja, Nüsse. Per Blut/Haut

Evlt. Zöliakie (ABER es gibt auch eine Unverträglichkeit auf Gluten, die man nicht testen kann). Per Biopsie. Daher ist ein Auslassversuch besser.

Unverträglichkeiten: Laktose, Fruktose, Sorbit (die drei per Atemtest), Histamin per Blut und Stuhl.

A}pyrxena


Ohne diese Auslassversuche wirst du deine Probleme und dein niedriges Gewicht behalten. Hinter wird es dir sicher viel besser gehen und du wirst automatisch zunehmen.

Essenstechnisch ist etwas Organisation notwendig. Frühstück und etwas auf die Arbeit mitnehmen (ein Brot, je nach aktuellem Versuch) dürfte kein Problem sein. Kochen dann abends, wenn du Zeit hast.

mvuhkuxh2k


Ich würde dir ebenfalls dringenst(!!!) empfehlen für ein paar Wochen zu 100% auf Gluten/Weizen allgemein und Milch zu verzichten.

Wobei ich auch sehr auf Zöliakie/Glutensensititvität tippen würde.

KaleSineHGexe2x1


Eben. Apyrena hat völlig recht. Du musst testen, auf was du reagierst, denn nur so kannst du raus finden, an was es liegt.

Und es ist tatsächlich ist es so, dass du eine Malabsorbtion zu haben scheinst. Und dann kannst du essen, soviel du willst, die Nährstoffe werden nicht aufgenommen und du wirst immer mehr abnehmen. Also mach endlich was!

Lass mal 4 Wochen alles Getreide weg. ALLES Getreide.

E2rnährcungUsman


muhkuh2k

was ist *Zöliakie/Glutensensititvität*?

Gerade fühle ich mich wieder Urplötzlich schlapp und nicht ganz Herr meiner Sinne das kommt von jetzt auf naher.

Das Herzrasen ist mit *wenig schlaf verbunden* aber auch mit 7-8 Stunden Schlaf kann dies sein das nach 10 Metern Laufen mein Herz schon pumpt und ich mich schlapp fühle und die Sehnen (was auch immer das ist) an der Schläfe Pumpen, fühle ich mit den Daumen wenn ich hinlange.

Ich habe mal eine Grobe Liste (zumindest der Krämpfe) gemacht und diese werde ich hier mal Posten, wann und wie mit welchen Symptomen es auftrat.

Also Milch kann ich glaube ich ausschließen da ich 2 mal die Krämpfe hatte und an dem Tag *nichts mit Milch* gegessen habe. Auch kann ich Abends ein Glaß Milch ohne Probleme Trinken, nur Morgens führt es bei mir ab. Generell kann ich nichts unmittelbar nach dem Aufstehen essen sondern muss Min 1-2 Stunden warten sonst führt es ab oder ich bekomme Blähungen.

Seit meinem Toiletten Gang vor 2 Stunden habe ich nichts gegessen dennoch bläht mein Bauch und es ist Luft in ihm.

Das wird schwer auf Gluten zu verzichten.

Mein Arbeitstag sieht so aus *Morgens um 7 Aufstehen* schnell Richten und ab zur Arbeit die um 8 Beginnt.

Dann um 13.00 Uhr 1 Stunde Mittagspause, da reicht es gerade in den *Lidl* etwas kaufen oder in ein Restraurant in der Nähe zum Tagesessen zu gehen.

Dann Feierabend um 17 Uhr, bis ich aber aus der Firma draußen bin ist Locker halb 6 oder 6. Dann mit dem Bus nachhause, bin ich frühestens 19 Uhr Zuhause. Dann noch *einkaufen weil oft nicht alles Zuhause ist* da reicht es gerade *Spaghetti zu kochen usw.*

Fructose also *Früchte* esse ich selten, von daher können die nicht der Auslöser sein zumindest vermute ich dies nicht, da ich so gut wie Nie Obst sondern eher Salat Esse. Ich weiß nur das Äpfel bei mir Abführen aber auch nicht immer.

Aber Hefe, Weizen etc könnte es schon sein da ich oft *Brot, Wecken* Und co esse. Aber ich wüsste auch nicht wo ich Glutenfreies Brot her bekomme?

Im Kaufland gibt es zumindest eine *Glutenfreie* Lasagne, und eine *Lactosefreie* beides auf einmal aber nicht. Das wird schwer. %:|

E2rnä:hrungsxman


Apyrena

hier mal die Liste die ich bisher Erstellte (wann zumindest die Krämpfe) auftraten und wie Stark und was ich an dem Tag aß. Ev kannst du da schon was rauslesen?

Einführung:

Die Symptome wurden schlimmer seit der Verödung meiner Hämoriden kurz vor August 2015.

Danach hatte ich keinen Regelmäßigen Stuhlgang mehr, oft das Gefühl Durchfall zu haben doch dann kam nur *Luft und Wasser & Schaum Spritzer* aus dem Anus.

Das Gefühl einen Festen Stuhlgang zu haben doch dieser wurde beim herausdrücken zerstückelt man merkte wie sich am Anus etwas zusammen zieht und es beim drücken in kleine Kotkügelchen zerdrückt (Trocken und Dunkelbraun). Danach Hellere Dünne (Bleistift Würstchen).

Jeden Tag ging das so egal wieviel ich trank und aß, dazu Plötzlich auftretende Übelkeit, die nach *Wasser schluckweiße trinken* etwas rumlaufen und Toiletten Gang *wo aber nur Luft und Schaum kam* besser wurden.

Müdigkeit, Schlappheit und Herzrasen ein Druck auf dem Herzen als ob jemand auf dem Brustkorb sitzt, ebenso Druck in den Schläfen, Adern pumpten man spürte es mit den Fingern wenn man hinlangte.

Plötzlich Auftretende Magenkrämpfe, beginnende mit Rumorenden Geräuschen im Magen und Schaumigem Gefühl als würde etwas im Magen Gären, dann verklemmte sich Luft und es kam immer mehr Luft nach, daraus entstand dann ein Harter Aufgeblähter Bauch der nach Mehrmaligem Luft ablassen besser wurde, aber es kam immer neue Luft nach.

Zu unregelmäßigen Tageszeiten.

Brennendes Gefühl nach jedem Stuhlgang am Anus als hätte man Scharf gegessen.

Essens Tagebuch:

______________

25.01.16

Morgens Nichts (Salbei Tee halb getrunken halb gegurgelt).

Mittags ca 13 Uhr ( Currywurst mit Ketchup & Curry & Lidl Wecken).

Nachmittags 16:30 ca ( Froop Aprikose & Boabab )

Abends ca 20 Uhr ( Spaghetti Bolognese (Selbst gekocht) 2 Teller) Mit (Einem Schuss Sahne, Passierten Tomaten von (Norma), Salami Schnipsel (Pute), Rinderhackfleisch, Virtel Gehackte Zwibel, 2 Knoblauch Zehen, Hahnenwasser, Salz, Pfeffer, Basilikum, Oregano, Gekörnte Brühe (Knorr), Tomatenmark, 1 Schuss Ketchup Kraft)

Tunnelnudeln von Rewe, Parmesan (Lidl), Käse (Lidl) Emmentaler Gerieben. (Handvoll).

1 Teller Spargelcreme Suppe (Knorr) mit viel Wasser verdünnt. (Salz, Basilikum)

Abends ( 3-4 Salzstangen) , 1 Smartie, 1 Fruchtgummi Nimm 2, 1 Ahoi Brausetablette Himbeere, 1 Mini Kit Kat.

Getrunken: Wasser Lidl (Mit Kohlensäure), 1 Glaß (Lidl Fanta mit Cola gemixt).

Eintreten der Krämpfe und Symptome:

Krämpfe traten langsam (aus dem Nichts) gegen 22:45 ein.

Vermehrter Luftabgang doch es kommt sofort neue Luft nach, Magen Zieht in Bauchnabelgegend als ob Ihn jemand abschnüren würde. Aufrechtes gehen nicht möglich (Schmerzen), Druck gegen Bauch oder Verrenkungen helfen um die Luft zu lockern, doch es kommt sofort neue nach.

Dauer meist 1-2 Stunden manchmal auch 3 oder 4 dann ist nach Ettlichem Luftablassen Besserung, Magen fühlt sich aber immer noch angespannt an.

Auf Toilette gehen Hilft oft doch dann kommt wenn überhaupt nur ein kleines Kügelchen Kot und Luft und Schaum.

Stärke der Krämpfe : *Mittel, Erträglich aber dennoch stark im Alltag einschränkend, andauerndes Luftablassen, Harter Bauch, Unangenehmes Gefühl (jede einzelne Luftblase zu spüren und das Spannen im Bauch) Schlaflos solange Luft im Magen ist.

Stuhlgang am Morgen: (Nach dem Aufstehen immer noch Leichte Krämpfe (Luft ablassen)). Auf der Toilette dann zum ersten mal wieder eine Dicke (Lange Wurst) mit kleinen Kotbröckchen hinterher, doch beim Abwischen viel Hellrotes Frisches Blut am Toiletten Papier, auch wieder Stuhlgang (was Wochen zuvor nicht so war) (Nur Wasser & ab und an Trockenes Blut oder gar nichts am Papier) Nun Endlich wieder Stuhlgang am Papier aber einiges an Frischem Blut bei 3 maligem Abwischen.

_____________________

Krämpfe Abends gegen 22:40

Sonntags. (Datum nicht mehr im Kopf vorhanden).

Gegessen:

Morgens *Nichts*

Mittags: Uhrzeit: Gegen 15 Uhr. 1 Teller ( Kartoffelsalat, mit Bratkartoffeln, Bratensoße (von Oma), 1 Stück Sauerbraten, Blaukraut ( nur eine Handvoll wenn überhaupt), Blattsalat Grün,

Abends : Gegen 20 Uhr: 1 Teller von dem Selben (dazu ) 1 halbe Schnitzel (Schwein).

Getrunken: Wasser mit und Ohne Kohlensäure (Lidl) , 2 Gläßer Wasser gemischt mit einem Schuss (Orangensaft). Velsina (Lidl).

Krämpfe: Gegen 22 Uhr. Fingen wieder mit Luft an und (Schaumigen Geräuschen im Magen und einem Gefühl als ob Lauter (Minimale Luftblasen im Magen Platzen und umherwandern), Bauch Schwoll an hatte leichte Rote Punkte und war nach Oben (Magengegend) gewölbt und hart voller Luft im Bauch.

Krämpfe: Stärker nicht ganz Stark aber dennoch Stärker als Mittel. Luft geht sehr oft ab, Einschlafen Schwer, 1-2 Stunden Länger Wach geblieben als geplant.

________________________________

Krämpfe gegen Abend 21 Uhr. (Tag und Datum leider nicht mehr bekannt.

Gegessen:

Abends: Uhrzeit: Gegen 18 Uhr.

Salat mit (Käsestückchen, Putenbrust Stückchen, Essig, Rapsöl, Salz, Pfeffer, Schuss Senf, Salat Soße *Joghurt von Rewe*, Paprika rot, ) Dazu, Meggle ( Kräuterbaguette Stückchen),

1 Stunde Später: Trauben, Bananen & Orangen Stückchen auf Zahnstochern mit *Almighurt Vollmilch Schokolade übergossen*.

Mittags : Gegen: 13 Uhr. Wecken mit (Fleischsalat) geschätzt bin mir nicht mehr sicher was der Belag war. 3 Grüne Trauben ohne Kern.

Morgens: Nichts. (Glaß Wasser).

Krämpfe: Sehr Stark, von ca 22:40 - Nachts um 2 Uhr. Dann war die meiste Luft draußen und der Magen zog und spannte noch leicht, aber es war erträglich und ich konnte schlafen, zwischendrin war ich kurz auf Toilette, es kam nur Luft, Schaum, und 1 Kotstückchen (Dunkelbraun) nach Langem Bauchkneten und mit der Hand Wärmen.

_________________________________________

Am 23.01.16

Nach Stuhlgang so 20 Minuten Später 1 Apfel (Rot) gegessen. (Durchfall) doch selbst Durchfall (Kam wie jeder Stuhlang nach der Verödung meiner Hämoriden) nicht auf einmal sondern bei 1 Stunde Toiletten Zeit (Und wärmen des Bauches durch meine Hand) in Etappen Raus, so das immer nur kleine (Weiche Poritionen) Stuhlgang herauskamen während die anderen mit (Luft vermengt) noch im Magen blieben und paar Min später rauskamen.

____________________________

J-orxi


Der Arzt hat doch festgestellt, dass der Allergiemarker hoch ist. Also liegt doch nahe, dass es eine Allergie ist, sollte also zumindest näher untersucht werden. Auch kommt, wie hier schon mehrfach gesagt, eine Nahrungsmittelunverträglichkeit in Frage.

Eine Auslass-Diät ist keine Diät, um Gewicht zu verlieren, sondern eine besondere Ernährungsform. Gluten würde ich auch als erstes tippen. Laktose (Milchzucker) kommt auch in Frage und ist übrigens nicht nur in Milch enthalten, sondern in nahezu allen verarbeiteten Lebensmittel.

Es wird Dir nichts anderes übrig bleiben, als so eine Auslass-Diät zu machen. Also eine Zeitlang komplett auf verdächtige Lebensmittel zu verzichten: im ersten Schritt auf Gluten (alles (aber auch wirklich alles), was Mehl enthält) und in einem zweiten Schritt auf Laktose. Ein Arzt wird Dir das auch sagen.

Das ist mit Umständen verbunden, aber wahrscheinlich die einzige Möglichkeit, Dein Problem einzugrenzen und perspektivisch zu lösen.

AGpyr}ena


Abends ein Glaß Milch ohne Probleme Trinken, nur Morgens führt es bei mir ab.

Achtung! Unverträglichkeitsanzeichen!!!

Seit meinem Toiletten Gang vor 2 Stunden habe ich nichts gegessen dennoch bläht mein Bauch und es ist Luft in ihm.

Es gibt verzögerte Reaktionen bis zu drei Tagen! Das heißt gar nichts, dass du jetzt nichts gegessen hast.

Das wird schwer auf Gluten zu verzichten.

Ja, schwer, aber machbar. Wenn's Gluten (=Getreideeiweiß), dann nützt's aber nichts. Es geht dir weiter schlecht.

Dann um 13.00 Uhr 1 Stunde Mittagspause, da reicht es gerade in den *Lidl* etwas kaufen oder in ein Restraurant in der Nähe zum Tagesessen zu gehen.

Dann kaufst du dir im Lidl was, was gerade deiner Auslassdiät entspricht. Im Restaurant würde ich vorläufig nichts essen.

Dann noch *einkaufen weil oft nicht alles Zuhause ist* da reicht es gerade *Spaghetti zu kochen usw.

Du musst du dich besser organisieren. Kauf' doch am WE für die ganze Woche deine Zutaten ein und mache dir einen Plan.

Ich weiß nur das Äpfel bei mir Abführen aber auch nicht immer.

Nochmal Achtung! Unverträglichkeitsanzeichen!!!

Aber ich wüsste auch nicht wo ich Glutenfreies Brot her bekomme?

Reformhaus, Bioladen, aber auch viele Supermärkte wie Edeka, Rewe, Real haben mittlerweile Allergikerecken.

Im Kaufland gibt es zumindest eine *Glutenfreie* Lasagne, und eine *Lactosefreie* beides auf einmal aber nicht. Das wird schwer

Du sollst den Versuch ja nicht zusammen machen, sondern getrennt. Da geht dann schon die eine.

Aapyrxena


Jeden Tag ging das so egal wieviel ich trank und aß, dazu Plötzlich auftretende Übelkeit, die nach *Wasser schluckweiße trinken* etwas rumlaufen und Toiletten Gang *wo aber nur Luft und Schaum kam* besser wurden.

Müdigkeit, Schlappheit und Herzrasen ein Druck auf dem Herzen als ob jemand auf dem Brustkorb sitzt, ebenso Druck in den Schläfen, Adern pumpten man spürte es mit den Fingern wenn man hinlangte.

Lass auch mal Bauchspeicheldrüse (evtl. Galle) und Schilddrüse checken. Könnte AUCH damit zusammen hängen.

Bratensoße (von Oma)

Bratensauce ist hochverdächtig, auch die von Oma... Gewürze, Verdicker, Zusatzstoffe usw.

Salat mit (Käsestückchen, Putenbrust Stückchen, Essig, Rapsöl, Salz, Pfeffer, Schuss Senf, Salat Soße *Joghurt von Rewe*, Paprika rot, ) Dazu, Meggle ( Kräuterbaguette Stückchen),

1 Stunde Später: Trauben, Bananen & Orangen Stückchen auf Zahnstochern mit *Almighurt Vollmilch Schokolade übergossen*.

Mittags : Gegen: 13 Uhr. Wecken mit (Fleischsalat) geschätzt bin mir nicht mehr sicher was der Belag war. 3 Grüne Trauben ohne Kern.

Da hast du von allem eine Ladung: Käse wegen Milchallergie, Essig wegen Histamin, Pfeffer wegen Kreuzallergien, Senf ist hochallergisch, Joghurt wegen Milchallergie und Laktose, Paprika wegen Histamin, Trauben, Bananen, Orangen wegen Fruktose, Schokolade wegen Histamin, Fleischsalat wegen Gewürzen, Majo usw usw.

Du musst eher so essen, dass du maximal DREI Komponenten auf deinem Teller hast, z.B. Huhn gesalzen mit Reis (ohne Sauce, nur Öl) und Blattsalat (nur Öl und Salz), evtl. Brokkoli dazu. Keine Sauce, keine Gewürze. Oder Kartoffelsuppe (nur Salz) mit Wiener. Oder Reisbrot mit Hähnchenschinken, Margarine.

Mit dem Essen von oben kannst du dich umbringen, wenn du Allergien und Unverträglichkeiten hast.

Fang' mal mit Getreide an. Das ist oft das schlimmste.

tosuna~mi_xe


Auch hier, wie in allen anderen Fäden zuvor, von mir die Frage:

Wurde denn schon ein Atemgastest gemacht auf Fruktose/Laktoseintoleranz ???

GcoldXenO4lxdie


Umbringen wird er sich mit den Lebensmitteln sicher nicht, das wäre dann die erste tödliche Unverträglichkeit %-| Die Frage ist halt welche Beschwerden es auslöst.

In Ketchup ist übrigens auch viel Fructose.

P.S. Wird Zöliakie nicht durch Magenspiegelung bestätigt bzw. ausgeschlossen? Und da hatte er ja schon einige. Ich nehme an, dass der Arzt dies schon angedeutet hätte wenn es so wäre. Ich tippe auf Fructose (aus eigener Erfahrung)

tssunaBmiR_xe


Ich tippe auf Fructose (aus eigener Erfahrung)

+1

aber lassen wir das den Arzt rausfinden....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH