» »

Probleme mit dem Magen seit einigen Tagen- was ist los?!

H#onueyi091x2 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben !

Hab ein Problem , dass mir seit einigen Tagen auf die Nerven geht :( Naja ich habe schon seit ungefähr 3 Wochen immer mal wieder Bauchschmerzen gehabt, hab es aber immer auf essen oder Stress geschoben( obwohl ich keinen Stress habe und in der Schule echt alles super ist und auch in meinem Freundeskreis ). Außerdem bekomme ich echt extreme Blähungen, ich habe dann solche Bauchschmerzen, kann dann nicht grade stehen. Aber immer wenn ich dachte: "so jetzt gehst du zum Arzt!" Geht es mir wieder besser. Naja nun ist es so, dass ich seit dem Wochenende leicht erkältet bin. Hab nur Halsschmerzen und Schnupfen also wirklich nichts dramatisches, mir geht's auch gut soweit. Naja seit Dienstag bin ich auch wirklich sehr müde und es hat sich bringt nichts verändert(Schule oder so). Dann bekam ich gestern ziemliche Bauchschmerzen, bin aber immer zur Schule gegangen, weil ich ja nicht wirklich krank war. Heute morgen in der Schule habe ich schon gemerkt, dass etwas nicht stimmt, ich war irgendwie nicht mehr ganz "da"... Bin dan zur Toiletten und dort erstmal zusammengeklappt ( ich war alleine). Bin wieder aufgewacht und in den Unterricht gegangen. Ich weiß, dass ich lieber nach Hause hätte fahren sollen, aber i h will keine Fehlstunden haben und keinen Unterricht verpassen :/

Naja, aber jetzt mache ich mir ja schon irgendwie Gedanken, da ich in letzter Zeit auch häufiger Stuhlgang habe, so circa 2 bis 3 mal am Tag und vorher nur alle zwei Tage . Ich weiß, dass ich mal zum Arzt sollte , aber ich traue mich nicht, weil meine Mutter immer rum motzt, dass ich ja nur so tun würde (und nein ich bin keine , die ständig zum Arzt rennt und ich bin sehr sehr selten krank!). Wer dich meinen letzten Beitrag angesehen hat, weiß, dass ich vor einiger Zeit Probleme mit dem Knie hatte (4 OP's) und jetzt meint meine Mutter immer, dass ich ja andauernd was hätte (Ich bin wirklich nie beim Arzt, außer Kontrollen beim Zahnarzt oder ähnliches, und das Knie war die einzige "Erkrankung" die ich hatte).klar, ich bin alt genug um alleine zum Arzt zu gehen , aber leider ist mein Kinderarzt etwas seltsam... Und mein Hausarzt nimmt mich nur ernst, wenn meine Mutter bzw. generell ein erwachsener dabei ist...

Ich weiß nicht, ob das noch wichtig ist, aber ich sehe in letzter Zeit auch schlechter (hab seit der 3. klasse eine Brille ), aber irgendwie verändert es sich die ganze Zeit ??? Mal kann ich etwas lesen und mal nicht?! Außerdem muss ich fast ständig zur Toilette, eigentlich immer nach dem Trinken , was extrem nervt...

So, ich weiß , dass ich das alles einen Arzt fragen sollte, aber bevor ich dahin gehe und meine Mutter mich anmotzt , wollte ich hier fragen, ob jemand was ähnliches kennt bzw hat? Vielleicht ist es ja auch nichts schlimmes , weswegennich nicht zum Arzt muss ?

Würde mich echt über ein paar antworten freuen:)

Liebe Grüße

PS: Ich bin 15, weiblich und normalgewichtig und ernähre mich gesund!

Antworten
H.oneyf091x2


Kann mir niemand helfen ?

pLrinstessalxle


Na ja, gesund ernähren kann alles mögliche heißen.

Wie ernährst du dich denn?

Und wie sieht es mit deinem Zyklus aus? Progesteron kann auch schon mal für Blähungen und andere Verdauungserscheinungen sorgen.

1hway


Leider gibt es sehr viele Ursachen für Blähungen und Bauchschmerzen, daher kann man das von hier sehr schlecht beurteilen.

Immer wiederkehrende starke Bauchschmerzen sollte man aber auf jeden Fall ärztlich abklären lassen.

Für die Diagnose wäre dann wichtig wann und wo die schmerzen auftreten (z.Bsp direkt nach dem essen im oberbauch), was für schmerzen es sind ( eher Krämpfe oder stechende schmerzen), wie die Konsistenz des stuhlgangs ist, ob die schmerzen danach dann weg sind usw. Bei Frauen können es natürlich auch unterleibsschmerzen sein, die gar nichts mit der Verdauung zu tun haben. Daher versuch das mal bitte noch ein wenig einzuordnen, informiere deine Eltern und geh dann bitte zum Arzt.

Alles Gute

Gtrazxia


Liebe Honey,

ich würde dir auch dringend raten, so schnell wie möglich zum Arzt zu gehen. Deine Symptome (Sehverschlechterung, Bauchschmerzen, ständiges Wasserlassen) könnten auch auf Diabetes hindeuten und da ist schnelles Handeln absolut lebensnotwendig.

Liebe Grüße

und alles Gute

Grazia

Hgone`y0K912


Hallo und vielen vielen Dank für die Antworten! Werde jetzt mal auf jede einzelne Antwort antworten :

Prinsessalle: Also ich würde meine Ernährung also normal und gesund beschreiben. Ich esse jeden Tag Obst und Gemüse und bewege mich jeden Tag . Ansonsten ist meine Ernährung ganz normal, klar zwischendurch auch mal eine Pizza, aber insgesamt ist von allem etwas dabei, wobei ich manchmal lieber einen Salat als beispielsweise Pizza nehme ( schmeckt mir meistens einfach besser ;-) ) meine Tage habe ich in Oktober 2012 bekommen und sie sind schon am Anfang immer ziemlich regelmäßig. Derzeit habe ich sie aber nicht und ich soll sie auch in frühestens 2 Wochen bekommen. Unterleibsschmerzen kenne ich eigentlich (leider) , diese habe ich immer am ersten Tag oder kurz vor meiner Periode.

1way:

Wenn ich meine Bauchschmerzen beschrieben müsste ... Sie sind eher dumpf ( wenn man das so sagen kann) und nur wenn die bauchkrämpfe kommen wirklich stechend. Wenn diese aber wieder Weg sind, bleiben nur diese dumpfen, leicht ziehenden Bauchschmerzen zurück. Es ist ganz egal, ob ich vorher gegessen habe oder nicht, ich habe sie in den letzten Tagen durchgehend, mal schwächer mal stärker . Auch ist mir seit gestern beinahe ständig übel, aber Appetit habe ich trotzdem noch

Die Blähungen treten eher tagsüber auf und werden zum Abend hin schwächer .

Grazia:

Daran habe ich noch gar nicht gedacht. Ich werde jetzt am Wochenende mal genau darauf achten, wan die Bauchschmerzen auftreten und am Montag weiter schauen.

Ich danke euch noch einmal sehr für eure Antworten !

Liebe Grüße

CBa-rammalxa 2


Das muss man untersuchen lassen. Kann alles mögliche sein. Fehlbesiedlung des Darmes mit zum Beispiel Candida oder anderen Bakteriensorten. Kann aber auch eine Funktionsstörung sein. Evt. auch eine Allergie wie Laktoseintoleranz, Fruktoseintoleranz ect.

Möglich wären auch Nährstoffmängel wie B12, Vit. D, Zink, Selen, Mangan, Folsäure.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH