» »

Magen entleert sich nicht ?

M'edUdoQntxo hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich war heute morgen bei einer Magenspiegelung - um 10:30 Uhr ging es los und ich wurde in den Schlaf versetzt. Danach sagte mir der Arzt, die Spiegelung musste abgebrochen werden, weil der Magen voller Speisebrei war. Hat mir auch ein Foto gezeigt.

Das hat mich arg verwundert, denn die letzte Mahlzeit habe ich am Abend vorher gegen 18 Uhr eingenommen. Zugegeben, es war eine große Mahlzeit bestehend aus einem Schnitzel mit Pommes und ein paar Cevapcici. Dennoch sollte nach 15 oder 16 Stunden doch nichts mehr im Magen sein. Ich soll auch heute nichts essen - habe ich auch nicht und morgen früh wird wieder geschaut.

Ich mache mir nun ziemliche Sorgen, warum das plötzlich so ist. Ich habe Angst vor einem Tumor am Magenausgang, im Dünndarm oder an der Bauchspeicherdrüse, der den Magenausgang verengt und das Essen daher nicht abfließen kann. An Medikamenten nehme ich nur Esomeprazol (wegen Reflux) und mache parallel noch eine Vitamin B12 Kur, weil das Vitamin bei einer Blutuntersuchung von vor zwei Wochen im unteren Normalbereich (recht eng an der Grenze zum Mangel) war. Die anderen Blutwerte des kleinen Blutbilds inkl. Leberwerte etc. waren gut.

Vor drei Monaten hatte ich schonmal eine Magenspiegelung und die heutige sollte zur Kontrolle dienen. Damals habe ich am Abend vorher auch noch was gegessen und der Magen war leer. Also muss irgendwas jetzt nicht mehr stimmen.

Mir geht es jetzt psychisch echt schlecht. Habe im Internet gelesen, dass Diabetes auch eine Ursache sein kann für eine gestörte Magenentleerung und habe deshalb jetzt im Mega-Nüchternzustand gemessen und hatte nur 80.

Habt ihr eine Idee, was das Problem sein kann? Was ich dagegen tun kann? Ich habe Angst zu sterben, bin gerade mal 30.

Antworten
S8abine@16J011x982


Das war einfach viel zu fettig vor so einer Spieglung

MYeddo~nxto


Danke für deinen Beitrag.

Ich glaube, du hast da recht. In der heutigen Magenspiegelung war der Magen leer (habe auch nichts mehr gegessen) und der Arzt hat keinerlei Anhaltspunkte gefunden. Der Pylorus war gut passierbar und auch sonst sah alles normal aus. Er meinte auch, ich habe zu viel zu spät und zu fettig gegessen. Hat mich dennoch verunsichert, weil auf so vielen Seiten steht, 8 Stunden vor der Magenspiegelung die letzte Mahlzeit.

Aber gut, vielleicht nicht mit so einer großen und fettigen Portion. Ich werde mich bessern...

m'uhPk8uh2xk


Zugegeben, es war eine große Mahlzeit bestehend aus einem Schnitzel mit Pommes und ein paar Cevapcici.

Alter Schwede, wie kommt man bitte auf die Idee sowas vor ner Spiegelung zu essen? Das ist keine Henkersmahlzeit ;-)

Aber wenn du sowas ohne Probleme essen kannst wunder ich mich warum überhaupt ne Spiegelung gemacht wird ;-)

PA8s'chbiexst


80 ist doch noch nicht schlimm. ":/

Bei mir waren es nach dem Zuckertest auf nüchternen Magen 39.

Zum sterben biste noch viel zu gesund.

mCuhkuPh2xk


Achso und zu deiner Frage:

Habt ihr eine Idee, was das Problem sein kann? Was ich dagegen tun kann? Ich habe Angst zu sterben, bin gerade mal 30.

Lautet die Antwort:

Mir geht es jetzt psychisch echt schlecht.

Warum nimmst du Magensäureblocker?

M)eBddgonxto


Ich nehme PPI, weil ich eine Refluxösophagitis hatte vor drei Monaten. Ich weiß, so spät sollte man keine so großen Portionen mehr essen und eigentlich halte ich mich auch dran. Ich habe aber an dem Tag vor der 1. Spiegelung wegen des Jobs überhaupt nix essen können und habe dann am Abend eine extreme Hungerattacke bekommen.

Ich weiß, dass das dumm war und ich werde das vor einer Spiegelung auch sicher nicht mehr machen.

Generell versuche ich jetzt, mir tagsüber doch Raum zu schaffen, um regelmäßig lieber kleinere Portionen essen zu können.

m uh0kuh2xk


Ok gut dann ist ja schon mal die Einsicht da :)^

Aber wenn du keine Beschwerden mehr hast würde ich mal probieren die ppi wieder abzusetzen. Die sind nicht so harmlos wie sie von den Ärzten gerne verkauft werden.

Ich würde bspw nicht ausschließen dass meine jahrelangen Magen-Darmbeschwerden die jetzt in dauerhaftem Schwindel gipfeln nicht durch unnötig lang eingenommene ppi begonnen haben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH