» »

Übelkeit/Magen unwohlsein

Dronat/ello22x22 hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich bin Männlich 28 Jahre und leide seit über 4 Monaten an ständiger übelkeit. Angefangen hat das über Nacht. Als ich aufgestanden war morgens war mir extrem übel dies ging 4 wochen dann auch so weiter. Ab der 5 woche war die Übelkeit nicht mehr ganz so stark aber noch da. Ich hatte eine leichte Magenschleimhaut entzündung die bei einer Magenspiegelung heraus gefunden wurde. Tabletten hatte ich keine bekommen wäre wohl nicht so schlimm. Der Arzt versucht das auf die Psyche schiene zu legen, nimmt mich nicht ganz ernst. Blutwerte i.o. Sowas hatte ich noch nie. Kann mir jemand raten welchen spezialisten ich aufsuchen kann oder hat jemand die gleichen erfahrungen gemacht?

Antworten
S abin&e1601x1982


Nochmals ne magenspieglung machen und säurehemmer einnehmen, ansonsten zum Psychologen

D3o<nat/ell~o2222


Ob der Psychologe mir bei Magenschmerzen weiter helfen kann? Die letzte Magenspiegelung war ende dez.

SBabineQ160119x82


Du redest es dir wohl schon ein! Das kann auch schmerzen auslösen

Und ersr im Dezember eine gehabt, da wird 4 Wochen später nix sein

D_onatemllo2x222


Fällt dir vlt sonst nochbwas ein? Hatte Freitag ein Ultraschall alles i.o blit abgegeben nochmals, Ergebnisse bekomm ich vlt dienstag. Die letzten blut Ergebnisse waren gut. Kann es sein das vlt auch was an der Magensaure nicht i.o sein könnte da ich manchmal so ein knurren habe und danach ist es etwas besser?

P|lüsch_biest


Versuche es malmit Globuli.

3 mal 5 Globuli Nuc Vomica täglich.

DUonatMellox2222


Wenn du mir verrätst was das ist versuch ich es gerne mal aus bloß möchte ich gerne dazu gesagt haben das ich nicht nur irgendwelche Symtome verdrengen will sondern das ÜBEL an der wurzel direkt :)

SQabine#1601U198(2


Wenn organisch alles ok ist, dann ist das so.

Dann ist das Deine Psyche!

Lass dir mal ne Überweisung geben zun psychologen und mach ne Verhaltenstherapie

DhonaLtelKlo2B222


Bei mir ist psychisch alles ok. Ich hab Familie hab kinder hab eine gute Arbeit alles gut

N9ela


Naja, alles gleich auf die Psyche schieben, ist halt sehr einfach ;-)

Wurde bei der Spiegelung eine Gewebeprobe entnommen? Wenn ja, war da alles ok? Wie sind deine Ernährungsgewohnheiten? Rauchst du? Wird es nach bestimmten Lebensmitteln schlimmer/ besser? Was trinkst du über Tag so? Über-, unter- oder normalgewichtig? Schläfst du genug?

DIonaKtellon222x2


Hi Nela,

Falls mit der Probe gemeint ist ob ich diese speziellen bakterien habe wurde dies gemacht nach ca 7 tagen habe ich das ergebniss bekomm alles gut. Also ich muss sagen das ich nicht sehr ausgewogen esse ich trinke wenig wasser rauchen habe ich durch die ubelkeit aufgehort. I trink cola größten teils wenig wasser das seit jahren. I hab bei 1,84 ca 80 kg gewicht. Ich habe nichts beobachten konnnen ob es bei etwas besser oder schlechter wurde.

NAela


Also ich muss sagen das ich nicht sehr ausgewogen esse ich trinke wenig wasser rauchen habe ich durch die ubelkeit aufgehort. I trink cola größten teils wenig wasser das seit jahren.

Vielleicht hast du da schon die Antwort ;-) Lass die Cola mal weg, trink genug Wasser und Tee den Tag über und ändere deine Ernährungsgewohnheiten. Das kann manchmal Wunder wirken ;-)

SKch`nulxla


Also ich muss mal kurz was zu Sabine sagen...das geht mal gar nicht was du hier für kommentare rauslässt mit deiner Psyche...klar KANN es ein faktor sein, aber du beharrst ja richtig drauf... :(v

Meine Übelkeit, die ich ein halbes Jahr lang hatte war komischer weise nicht durch meine Psyche obwohl ständig jeder meinte, dass ich nichts habe...

@ donatello:

Also ich habe auch psychische Probleme und man kann die psychische Übelkeit von der körperliche unterscheiden, zwar nicht jeder, wenn damit noch keine erfahrungen gemacht wurden, aber dazu kannst du auch was im internet lesen, wie du das unterscheiden kannst, falls es für dich in frage kommen könnte.

Hast du schon mal mcp verschrieben bekommen? soll jetzt keine langfristige lösung sein, aber evtl. hift es dir erstmal, bis du weißt was du hast.

Lass Allergietests durchführen, falls du es nicht schon getan hast.

Und Nela gebe ich recht..trink am besten keine cola oder nur wenig...viel zucker ruft auch Übelkeit hervor...stattdessen vllt Wasser oder Tee oder einen Saft.

Ingwertee soll gegen Übelkeit helfen, aber je nach dem, was du hast...

Wenn dein Hausarzt kein Internist ist, dann suche dir einen Internisten (aus meiner eigenen Erfahrung), weil die meiner Meinung nach mehr Ahnung haben (wahrscheinlich nicht jeder, aber ich hatte immer glück :P)

Evtl. eine Ernährungsberaterin, die würde dich einen Essensplan schreiben lassen für eine bestimmte zeit und kann das auswerten ob du evtl. Unverträglicheiten hast.

Oder vielen Leuten hilft auch homöopathie :)*

S?chn.uxlla


ach ja, aber lass dich nicht von den ärzten unterkriegen...immer nerven, bis was passiert..wie gesagt, ich musste auch über ein halbes jahr warten, bis endlich mal ein arzt wirklich etwas gemacht hat

DMonuatell\o,222x2


Hi Schnulla danke für dein kommentar. Ich nehme zur zeit Esomeprazol 40 mg eine morgens eine abends. Das hilft größtenteils. Ich trinke seit jahren cola jetzt nicht liter weise aber regelmäßig. Nur frag ich mich wenns durch meine Ernährung kommt wieso dann aufeinmal jetzt mit 28. Ich treib auch sport. Die internisten hiet nehmen keine neuen patienten auf. Muss wohl oder übel mir einen arzt auserhalb meines wohnortes suchen. Morgem bekomme ich mein blutbild. Ich danke euch für eure hilfe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH