» »

Frage an die Antibiotika-Experten (Doxycyclin)

m]uhk7uh2k hat die Diskussion gestartet


Ich nehme seit heute das Antibiotikum Doxycyclin um zu viele Bakterien aus dem Dünndarm rauszubekommen (Dünndarmfehlbesiedlung).

Leider habe ich nun die gleichen Nebenwirkungen bekommen, wie vor ein paar Monaten von Metronidazol, beide wirken ja systemisch. Vor zwei Monaten sollte ich Rifaximin nehmen, welches ja nur lokal im Dünndarm wirkt, damit hatte ich keinerlei Probleme.

Nun meine Frage: Wenn ich den Wikipedia-Artikel richtig verstehe, sollte man keine Milch unmittelbar zur Einnahme des Doxycyclin trinken, weil es dann nicht mehr so gut aufgenommen werden kann.

Aber genau diese Aufnahme in den Organismus will ich ja gar nicht haben, ich will eigentlich, dass es nur im Dünndarm wirkt. Wäre es dann nicht sinnvoll extra Milch dazu zu trinken? Oder wird dann die gesamte Wirkung (auch im Dünndarm) gestört?

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH