» »

Einbildung oder Krankheit Hilfe!!

aWlex2bz hat die Diskussion gestartet


Ich suche dringend nach Rat, weil ich psysich völlig fertig bin und nicht weiß ob ich krank bin oder nicht. Zu meinen Symptomen: Dienstag bin ich mit starker Übelkeit aufgewacht als ich dann auf Toilette gegangen bin kam der Stuhl ziemlich flüssig, aber es war kein Durchfall da ich den ganzen Tag dann nicht mehr musste. Die Übelkeit verscwand dann nach 1 paar Stunden und ich hate dann so ein brennen im Magen wie bei Hunger und habe mir ein Eis und einen Burger zur Mittagspause gekauft von beiden hatte ich den Eindruck dass es sehr langsam verdaut wird. Abends gabs dann noch Bohnen mit Reis. Mittwoch dann hatte ich wieder normalen Stuhl der aber grün war (wohl wegen der Bohnen) ich hab Mittags noch bisschen was gegessen aber keinen richtigen appetit mehr gehabt, abends war er dann ganz weg und als ich geggoglet habe was es sein kann kam noch panikähnliche zustände mit herzrasen und übelkeit dazu. ich hab an dem tag fast nujr süßes runterbekommen. gestern war es dann ähnlich. der stuhl war wieder normal von der farbe kam aber ziemlich schwer und ich hatte so ein gefühl als wäre ich noch nicht ganz fertig, was aber hauptsachlich im po war und konnte wieder den ganzen tag nur süßes essen. heute hatte ich wieder normalen appetit aber irgendwie dauert es immer noch ziemlich lange bis alles verdaut ist, der stuhl war heute morgen wieder flüssig aber wieder kein durchfall aber dafür dieses komische gefühl im po. ich war dann draussen wos mir allgemein besser geht. schmerzen habe ich keine , nur ein leichtes drücken in der magengegend und eben dieses gefühl dass ich mal groß muss. und ziemliche laute darmgeräusche was könnte ich haben? bin total panisch deswegen und die symptome werden schlimmer sobald ich dran denke und sie beeinflussen auch meine stimmung.

Antworten
IRnkxog


Mach dir weniger Gedanken und hör auf so viel quatsch zu essen.

Den ganzen Tag nur süßes, weil du keinen richtigen hunger hast?

Wenn es dir nicht gut geht, dir übel ist oder du Durchfall hast, dann will dir dein Körper signalisieren, dass du gefälligst mal etwas anständiges zu essen liefern sollst. Du machst in diesem Fall das Gegenteil, keine gute Vorgehensweise.

Wenn du Panik hast, dann wirkt sich das auch auf deine Verdauung aus. Verdauung und Psyche hängen zusammen. Es ist also erklärbar, warum dir ständig schlecht ist.

aGl4exxbz


Heute habe ich wieder normal gegessen wenn auch nicht so viel wie sonst. Aber mittags einen Teller Bratnudeln mit viel Gemüse und abends Schnittchen ein Stcük Pizza und Obstsalat allein darüber habe ich mich ja sehr gefreut und an sich gehts mir auch gut, nur dieser flüssige Stuhl, das ständige Gefühl zu müssen und die Geräusche bereiten mir Kopfzerbrechen.

j"ust_Wlookingx?


Gib dem Darm mal bissl Zeit.

E3maxx


Hallo alexbz,

möglicherweise ist durch deine ungesunder Ernährung deine Darmflora gestört. Um diese wieder in Ordnung zu bringen hilft PERENTEROL, ein rezeptfreis Medikament aus der Apotheke. Begleitend dazu solltest du jeden Zucker meiden und bewusst salzig essen, bis der Stuhl wieder normal ist. Über Zucker freuen sich nämlich die krank machenden Darmbakterien. Durch Salz werden sie bekäpft.

Gute Besserung

C^ara=malax 2


Hört sich für mich nach einer leichteren Magen-Darmgrippe oder nach etwas schlechtem Essen an, was du inzwischen überstanden hast. Etwas Appetitlosigkeit danach ist nicht selten und auch grüner Stuhl für kurze Zeit.

Dein Darm braucht vielleicht etwas Hilfe. Im Kanne Brottrunk sind z.B. milchsauervergorene gesunde Darmbakterien. Davon mehrmals täglich ein Glas mit Wasser verdünnt und es müsste besser werden. Auch eine gesunde Ernährung ist hilfreich, mit Eiweiß, gesunden Fetten und Kohlenhydraten, sonst rutscht du in irgendeinen Mangel, was deiner Verdauung auch nicht gut tut.

Den ganzen Tag Süßes ist nicht wirklich hilfreich.

aOlexxbz


Danke an alle für die Antworten bisher hier mal ein kleines Update: körperlich gehts mir heute etwas besser aber ich habe immernoch bröckligen Stuhl, irgendwie auch ziemlich wenig aber die Farbe war normal heute aber ich habe immernoch dieses Gefühl als müsste ich nochmal obwohl ich fertig bin, dieser ganz leichte Druck ist auch noch vorhanden und ich habe in den 4 Tagen rund 2kg abgenommen ist das normal oder muss ich mir Gedanken machen? Ist eine Bandwurmerkrankun möglich?

Coara*mal]a 2


Alex es ist im Grunde vieles möglich. Aber es ist auch kein Grund sich über die Maßen nervös zu machen. :-)

Wurmerkrankungen sind heilbar, sollte es etwas Derartiges sein. Hast du viel mit Hunden, Haustieren zu tun, die dir das Gesicht abschlecken dürfen oder werden sich die Hände vorm Essen nicht gewaschen?

Aber das ist alles nur Spekulation. Vielleicht hast du auch nur leichte Hämmoridden, durch diese ungewöhnliche Aktion, was mit der Zeit wieder weggeht, wenn alles wieder normal ist.

Gib dir doch Zeit und iss vernünftig. Stärke deinen Darm und alles andere kannst du abklären lassen, wenn es nicht von alleine verschwindet.

Auch die Psyche ist nicht zu unterschätzen, wenn man die Befürchtung hat, etwas ist nicht richtig bei einem. Dann ziehen sich viele Muskelpartien zusammen und alleine dadurch kann ein Druck entstehen, an verschiedenen Stellen im Körper.

a|l\exbxz


Nein, ich habe ausser Fische keine Haustiere, da ich gegen tierhaare allergisch bin. Und ich wasche mir immer die Hände gründlich wenn ich draußen gewesen bin. Kann die psyche tatsächlich so heftig eingreifen? Das würde auch das kribbeln erklären was ich im hals und im magen manchmal verspüre.

Dlanxte


Du beschäftigst dich definitiv zu viel mit deiner Verdauung und deinen Ausscheidungen.

Such dir ein Hobby.

aulexsbrz


Ich habe viele Hobbys aber seit ich Dienstag die ersten Symptome hatte bin ich fast rund um die uhr panisch und kann an nix anderes denken bzw hab auch keine Lust auf etwas anderes, ich bin total demotiviert.

C]araqmalxa 2


Ja, die Psyche kann dieses Kribbeln verursachen. Ich würde auch nicht einfach sagen, du machst da etwas falsch und such dir ein Hobby. ;-) Es ist wohl das erste Mal im Leben, dass du dass auf diese Weise erfährst. Es ist also eine Erfahrung. Es ist auch eine Erfahrung zu lernen, wie man dann damit umgeht. Es gibt da verschiedene Ansätze und man kann schauen, was einem denn liegt.

Ich würde z.B. Klaus Renn und sein Buch Focusing empfehlen. Da lernt man über den Körper seine Gedanken und Gefühle zu spüren und solche Dinge bewusst aufzulösen. Da, die menschliche Psyche ähnlich wie ein Computer funktioniert und er dieses Beispiel nimmt, dürfte dass auch nicht zu abgehoben und verständlich sein.

C8araemal~a 2


Um ein Beispiel zu nennen, was die Psyche so alles kann, kann ich dir z.B. das Beispiel eines Bekannten nennen, der sich selbst einen Ausschlag angedichtet hat, wegen Angst vor einer Ansteckung, bei seinem Freund und der ihn, als ihm dies bewusst geworden ist, diesen wieder gedanklich hat verschwinden lassen. Funktioniert also im Negativen gut und positiven Sinne aber auch. Fällt den meisten aber schwerer. ;-)

Angst- und Panikpatienten berichten oftmals über Probleme mit dem Hals, Kribbeln am ganzen Körper oder an verschiedenen Körperstellen, bis hin zu Schmerzen, Kälte die die Beine hinabläuft und Schwindelgefühlen ect.

Lerne mit deiner Psyche umzugehen und sie mit der Zeit besser zu verstehen. Das kann auch heilsam für den Körper sein. :-)

a"ltex(bz


Ja so gehts mir grad ich kann kaum ruhig sitzen und mir ist kalt und irgendwie bin ich auch einfach nur fertig und müde, ich versuche mich zu beruhigen aber keine ahnung wie. Dazu noch heftige Stimmungsschwankungen. Ich bin total reizbar und im anderen Moment könnte ich feiern es ist grad ziemlich belastend und ich hoffe dass es dann nächsten Monat wenn der Frühling kommt besser wird.

a{lexxbz


2kg in einer woche abgenommen :o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH