» »

Darm oder Psyche?? unvollständige Darmentleerung

mmu#hkuhC2k


[[https://www.youtube.com/watch?v=YbYWhdLO43Q]]

lIonaVlaxo


*lol* geiles video....

a`lexxbz


Okay :D

aVlexbxz


Ich glaube mittlerweile es ist eine Art Winterdepression -.-

m&uhkuxh2k


Verstehe nicht was es mit dem Thema bzw. deinem Problem zu tun hat aber ok. Vitamin D sagt dir was oder?

a_lexbxz


Ja aber wiegesagt abgesehen von dem flüssigen Stuhl sind die Darmbeschwerden ok. Belastender finde ich die psysische niedergedrucktheit , die Müdigkeit und die schnelle Reizbarkeit

m8uhku!hx2k


Wie kam es denn zu dieser Situation? Was war der Auslöser?

a/leAxxbz


Was meinst du jetzt? Wos das erste mal aufgetreten ist oder gestern? Falls du gestern meinst es war halt ein grauer Tag. Nach 9h schlaf aufgestanden dann wieder nur ein bisschen gegessen , spazieren gewesen wodurch es besser wurde aber dann zuhause allein gewesen und erstmal eine Mischung aus Wutanfall und heulkrampf bekommen, wegen dem grauenm Wetter wegen der allgemeinen Situation, danach den ganzen Nachmittag müde, Kopfschmerzen und schmerzen im arm. Abends dann normal gegessen bisschen musik gehört und dann mit freunden telefoniert wodurch die Müdigkeit und kopf bzw armschmerzen verschwanden. Dann gewogen gemerkt dass ich wieder 100g abgenommen hatte wieder Panik bekommen und dann waren auch die armschmerzen wieder da. Falls du den ganzen Verlauf meinst kann ich das morgen auch mal auflisten.

Mlr. Foireski!n


Dann gewogen gemerkt dass ich wieder 100g abgenommen hatte

So genau ist keine Waage!

aQlelxb`z


Ich weiss das handelsübliche Waagen nicht geeicht sind und damit nicht exakt sind. Aber wenn die zahl hinter dem komma normalerweise fast täglich steigt, seit einer Woche aber entweder gleichbleibt oder um 0,1 0,2 kg sinkt ist das nicht normal

CZaraFmala] x2


Ich würde mich an deiner Stelle einmal selbst schlau machen. Körper und Psyche lassen sich nicht trennen.

Vitamine-Mineralien-Spurenelemente-Vitalstoffen-kritischer

Der Körper verzeiht einiges, aber auf die Dauer kann man sich auch schaden, wenn man die Ernährung z.B. vernachlässigt oder man sich nicht selbst beibringt, was man braucht, um gesund leben zu können, was wiederum die Psyche belastet. Je selbstständiger man ist und desto mehr man weiß, desto weniger Ängste muss man haben.

a lex&bz


Ich werde morgen mal zum Sozialpsychologischen Dienst gehen und mich dort beraten lassen vielleicht haben die ja paar Tipps für mich. Weil jeden morgen mit Appetitlosigkeit aufzuwachen, danach aggressiv zu werden und plötzlich überall und doch nirgendwo schmerzen zu haben ist echt nervig. Vor allem das schlimme ist: ihr schreibt mir hier Tipps was auch echt beruhigend ist aber 2h später fange ich wieder bei 0 an.

GKejagtiesT}ixer


@ TE

Bei dir liest man ständig das Wort -panisch-.

Wieso wirst du von allem panisch? Du meinst du müßtest mehr ka**** als kommt und du wirst panisch, der Kot ist weich und du wirst panisch, der Po ist verschmiert und du wirst panisch....

Das ist nicht wirklich nachvollziehbar.

Ich würde dir einwandfrei einen Psychiater empfehlen. :)*

aHle.xdbxz


Ja momentan bin ich fast dauerhaft panisch und hab Angst dass es eine Krankheit ist. Mal sehen was morgen rauskommt

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH