» »

Darmprobl., Gewichtsabn. / Fehlbesiedelung d. Darms d. Bakterien

FDrau,X x44 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mir (weiblich) wurde vor ca. 14 Jahren nach einer schiefgelaufenen Reflux-OP der größte Teil meines Magens entfernt und der Dünndarm so unten an den "Restmagen" angebracht, dass die Nahrung nur noch durchrutscht und dann auch nur noch im Darm verarbeitet wird, der Magen funktioniert nicht mehr.

Die ersten 10 Jahre nach der OP hatte ich mit den dafür wohl üblichen Problemen zu tun, mit denen man sich aber einrichten kann und mit denen ich auch klargekommen bin. Ich wog nach der OP immer so ca. 52 kg (bei ca. 1,64 m).

Seit ca. 3,5 Jahren habe ich nun vermehrt Beschwerden, anfänglich mit fast täglichen Durchfällen nach dem Mittagessen, so ca. 1 Std. nach dem Essen, die sich aber nicht wiederholten. Dann kamen Schmerzen hinzu, die aber ziemlich unterschiedlich ausfielen und schwer zu beschreiben sind (u.a. Darmschmerzen, aber auch wehenartige Schmerzen bis in die Oberschenkel). Dann rutschte ich in einen Zustand, bei dem ich nach jedem Essen eine heftige Durchfallneigung hatte, die durch Bewegungen noch verstärkt bzw. auch ausgelöst wurde. Da reichte schon das Vorbeugen nach einem Salzsteuer am Tisch. Das hielt i.d.R. 1 - 2 Std. so an - bis zum nächsten Essen. Ich habe dann ziemlich abgenommen, bis auf 46 kg, da ich nun noch weniger essen konnte und dann oft Durchfall hatte. Mit u.a. Flohsamen und unglaublichen Mengen an Magen-Darm-Tees und diversen anderen Mitteln habe ich mich in einem Zeitrahmen von gut einem hablen Jahr wieder etwas stabilisiert. Zuletzt hatte ich immer so alle 2 Wochen mal so eine Durchfallattacke. Nach solchen Attacken habe ich dann starke Schmerzen und nach jedem Essen fühlt sich mein Darm an als ob ich etwas ätzendes hineingefüllt hätte - das hält dann mehrere Tage an bis sich die Situation wieder einigermaßen beruhigt. Und ich nehme sofort ab.

Frisches Obst etc. war völlig tabu, ebenso Süßigkeiten.

Seit ca. Nobember letzten Jahres hatte ich keinen solch ganz schlimmen Durchfall mehr, ich kann sogar ab und zu "ungestraft" Süßigkeiten oder ein Stück Obst essen und habe ca. 2 kg zugenommen.

Mein Arzt hat mich in der Zeit soweit durchchecken lassen (es wurde nichts weiter gefunden) und ist der Meinung, dass die Probleme von Verwachsungen herrühren - ich habe auch Verwachsungen, aber die dadurch verursachten Schmerzen fühlen sich anders, so dass ich nicht an die alleinige Verursachung glaube.

Als es mir im Okt. vergangenen Jahres besonders schlecht ging, habe ich einen Termin im Israelitischen Krankenhaus in Hamburg vereinbart, weil ich gelesen habe, dass die dort eine besondere Spezialisierung auf Magen-Darm-Probleme haben.

Dort wurde der Verdacht auf eine Fehlbesiedelung durch Bakterien meines Darms geäußert und dieses dann durch einen Glukose H2-Atemtest nachgewiesen.

Nun soll ich eine Therapie mit einem Antibiotikum "Xifiaxan" durchführen, um die falschen Bakterien wieder zurückzudrängen.

Nun zu meinem Anliegen:

Wie schon geschrieben geht es mir im Moment relativ gut - allerdings weiss ich aus der Erfahrung, dass das von heute auf morgen auch wieder umschlagen kann - aber ich habe irgendwie Zweifel, ob das für mich wirklich die richtige Behandlung ist und ob nicht dadurch am Ende alles noch schlimmer kommen kann. Es erscheint mir nicht logisch, dass diese Fehlbesiedelung mal Probleme macht und mal nicht, da die Bakterien ja immer da sein müssen.

Falls sich jemand mit der Behandlung durch dieses Antibiotikum auskennt, oder sonst eine Anregung hat, wäre ich dafür dankbar.

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH