» »

Blinddarm oder nicht

HLenscxh88 hat die Diskussion gestartet


Guten Abend,

ich, männlich, 19 Jahre alt und eigentlich kerngesund habe seit Anfang des Monats undefinierbare Bauchschmerzen im rechten Unterbauch. War damit zuerst beim Hausarzt, der meinte, dass der Blinddarm raus muss und hat mir eine Überweisung ins Krankenhaus geschrieben. Bin dann am gleichen Tag noch hin, Blutbild gemacht, Urin untersucht und Ultraschall unauffällig. Entzündungswerte waren auch gut, daher Ausschluss Blinddarmentzündung (Abtasten gibg auch ohne Schmerzen).

Bin dann zwei Tage später zum Sport gegangen wo sich die Bauchschmerzen nach dem Krafttraining leider verschlimmert haben. Bin am Tag darauf wieder zu meinem Hausarzt der mir einen Einlauf verpasst hat, da ich bis zu dem Punkt eine Woche keinen Stuhlgang hatte, wobei man sagen muss dass ich an den Tagen davor fast nichts gegessen hab. Wirklich besser wurde es nicht.. Anschlie§end kam Übelkeit hinzu, sodass ich am darauf folgenden Tag erneut ins Krankenhaus gefahren bin.. Erneut alles gecheckt und alles gut. Laut dem zuständigen Chirurgen zu 95% keine Blinddarmentzündung. Er meinte liegt an Bändern und Sehnen die bei meiner Leiste gereizt sind. Habe dann für drei Tage Schmerztabletten genommen und siehe da, es wurde besser..

Dieses We 3 Stunden Motorrad im Gelände gefahren, alles gut. Dann war ich heute wieder beim Fitness und nach 30 Min. rudern fing es an im rechten Unterbauch zu stechen.. habe dann aufgehòrt und es ging weg.

Zu den "Schmerzen": Kann alles machen, hüpfen, Bein anziehen und drücken. Ab und zu ein stechen aber sonst ist der "Schmerz" eher dumpf.. Habe Hunger, kein Fieber und gehe regelmäßig aufs Klo.

Habe leider zuviel im internet gelesen und daher glaube ich immer noch dass ich vllt. eine Blinddarmentzündung habe.. Hilfe, schreibe bald mein Abi :-| :(v Papa meint auch dass es das nicht sein kann, da er es nir so kennt dass man ganz starke Schmerzen hat und sich kaum bewegen kann.

Antworten
Zmwermgelxf2


Mein Sohn hatte damals auch eher ein untypisches Beschwerdebild. Aber schon ziemlich starke Bauchschmerzen. Wir sind zum Krankenhaus am nächsten Tag, es war ein Sonntag, weiß ich noch genau. Blutbild hat wohl auch nicht eindeutig angezeigt, aber er hatte Blut im Urin und sie haben ihn da behalten. In der Nacht ging es dann aber richtig los mit Erbrechen etc. Am nächsten Morgen wurde er operiert und es war höchste Eisenbahn. Das ging aber alles viel schneller als bei dir. Er ist damit nicht noch herumgelaufen, sondern wir sind direkt am nächsten Tag ins Krankenhaus. Wenn du eine Woche keinen Stuhlgang hast oder sowieso nicht regelmäßig Verdauung, dann kann der Darm auch ganz schöne Schmerzen verursachen. Wie ist denn dein Stuhlgang normaler Weise?

H?en;scxh88


Ja die Ärzte meinten das würde viel schneller gehen. Seit letzte Woche Samstag wieder normalen Stuhlgang, d.h. ca 2 Mal pro Tag. Oder kann es sein dass es alles Kopfsache ist ?? Hatte mal wegen Stress 2 Jahre immer im Winter Gstritis aber ab letzten Sommer weg.. Vielleicht echt nur Kopfsache..

":/

ZPwerg\elfx2


Naja, ist ja kein Geheimnis, dass sich gerade die Psyche/Stress gern mal auf den Magen/Darm Trakt auswirkt.

Vielleicht wird es besser, wenn du einfach nicht mehr dran denkst oder es mal versuchst zu ignorieren. Len dich ab. Du bist so jung, lebe und genieße. Das Alter kommt schneller, als man denkt. Such dir ein tolles Mädchen und habe Spaß. :-) Triff dich mit Freunden, geh ins Kino und bleib um Himmels Willen aus Dr. Google etc. fern. ;-)

E/max


Zu den "Schmerzen": Kann alles machen, hüpfen, Bein anziehen und drücken. Ab und zu ein stechen aber sonst ist der "Schmerz" eher dumpf.. Habe Hunger, kein Fieber und gehe regelmäßig aufs Klo.

Das alles spricht dafür, dass es keine Bliddarmentzündung ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH