» »

Stuhl zu weich (klebrig?) Klopapier ohne ende

kz3ll3Urkixnd hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich produziere eher zu weichen Stuhl, jedoch ist die Form meist gut. Sprich es wird auch eine Wurst und nicht ständig ein "Haufen". Mein Problem dabei ist, dass nach der Darmentleerung ein Teil des Stuhls sich einfach nicht von mir lösen möchte und ich dann gut und gerne eine halbe rolle Klopapier brauche, bis ich halbwegs zufrieden mit meiner Sauberkeit bin, Joggen würde ich aber erst nach einer Dusche.

Was kann man da machen? Ich habe beobachtet, dass es sich besser wenn ich am Tag zuvor Sport betrieben habe. Vermutlich weil dadurch die Darmtätigkeit angeregt wird? Jetzt bräuchte ich vermutlich noch einen Tipp zur Ernährung. Was soll man in solchen Fällen vermehrt essen und was soll man einschränken?

Ich muss nicht erwähnen, dass mich das schon ziemlich belastet. Nach so einem Stuhlgang habe ich bis zur Dusche auf ziemlich wenig Lust. Sex und Sport kommt gar nicht in Frage usw.

Bye

k3ll3rkind

Antworten
AYdamsxfrau


Hallo K3ll3rkind

Mein Ehemann hat mir beigebracht, dass es eine Wohltat ist, nach der Toilette den Po mit warmen Wasser zu waschen. Seife ist eher selten notwendig, aber hilft logischerweise dabei.

Ich muss immer Morgens direkt nach dem Trinken von 0.5 Liter kaltem Wasser aufs WC, so dass es kein Problem ist dann zu Duschen oder mindestens den Po zu waschen.

Wenn Seife notwendig war, dann creme ich mit einer guten Hautcreme sparsam ein und bin so seit 29 Jahren zufrieden.

Liebe Grüsse

km3ll3-rkixnd


Ich glaube nicht, dass ich es schaffe meinem Darm beizubringen vor der Dusche alles los zu werden, diese findet nämlich schon um 05:40h statt. Wäre es so, würde ich mir zwar immer noch Sorgen machen aber das Problem wäre in der Tat weniger belastend.

In der Arbeit kann ich das ganze mit warmen Wasser leider nicht umsetzen. :-(

gSeraldA aus xwien


:)^ :)^ :)^

hat man sich erst an das waschen danach gewöhnt, geht es anders gar nicht mehr :)z

EXhemaligerc Nutze:r (#5286D11)


Feuchtes Klopapier ist keine Option?

S>urfxerfix


Ich kenne das Problem auch und benutze daher seit Jahren feuchtes Toilettenpapier! :)^

kd3l&l3rki/nxd


Feuchtes Toilettenpapier ist eine Möglichkeit, funktioniert. Ich habe es nur nicht immer parat und ursächlich löst es das Problem natürlich nicht aber das wäre eigentlich das was ich suche, die Lösung der Ursache. Bis zu meinem... ich weiß nicht... 25 Lebensjahr hatte ich dieses Problem gar nicht.

S<urBfeKrfixx


Zja, die Ursache zu erforschen ist schwierig...

Bei mir schwankt das sehr, mal ist der Stuhl fester, dann wieder ziemlich weich. Da gibt's so viele Faktoren, die das beeinflussen können: Lebensmittelunverträglichkeit, nervöser Magen, Reizdarm, ...

Daher hab ich meistens solche einzeln verpackten feuchte WC-Tücher dabei...

Ich hatte früher viel größere Probleme :-|

E3hemaligepr N{utzer[ (#52x8611)


Bei mir ist es so, wenn ich Stress habe.

Stress niedrig halten und schon geht es mit der Verdauung.

M=ahtze|Be"rlxin


wieso nutzen so viele feuchtes Toilettenpapiert? Wieso feuchtet man nicht einfach normales Toilettenpapiert mit Wasser an?

ZUm Thema:

Ich habe dieses Problem leider auch oft. Mir ist aufgefallen, dass leider gesunde Ernährung dieses Umstand verstärkt (Ballaststoffreiche Nahrung), sowie Haferflocken, Milchprodukte, etc aber auch übermäßiger Alkoholkonsum.

Wenn jedoch mehr Burger, Pizzen etc gegessen wird, passiert mir das mit dem leichten Stuhl nicht bzw kaum.

Momentan ernähre ich mich von weniger als 30g Kohlenhydrate pro Tag und seitdem trifft dieses Problem so gut wie gar nicht mehr auf. Dafür habe ich jetzt den Stuhlgang 1x pro Woche und müsste eigentlich ein gigantischer Hase sein, wenn man nach dem Erscheinungsbild geht von dem, was da rauskommt. ]:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH