» »

Verdacht auf Mangeschleimhautentzündung (Antrumgastritis)

W3oooHdi hat die Diskussion gestartet


Hey!

Ich plage mich nun schon seit Wochen mit teilweise wirklich schlimmen Magenschmerzen herum. Lange Zeit tappten die Ärzte im Dunkeln, heute kam der Befund mit Verdacht auf Antrumgastritis (also praktisch eine Entzündung des Mageneingangs). Passenderweise hat mein Hausarzt hab heute 2 Wochen Urlaub und der Vertretungsarzt ist wirklich nicht der Bringer. Der nächste Termin bei einem Gastro-Spezialisten ist erst in 4 Wochen möglich...

Deshalb möchte ich mich hier einmal kurz erkundigen - wie habt ihr Magenschleimhautentzündungen in den Griff bekommen? Was hilft gegen diese abartigen Schmerzen? Omeprazol/Pantoprazol hilft mir nicht sondern schadet eher, das habe ich schon ausprobiert.

Antworten
Woo<oodxi


...natürlich meine ich Magenschleimhautentzündung!... Kann man eigene Beiträge gar nicht editieren?

SOOistUES02000


Heilerde hilft sehr gut

lUorQd-palEinuWs


Ja, Heilerde ist sehr gut. Kamillentee auch. Grundsätzlich bei Magensachen alles weglassen, was den Magen anstrengt/belastet., Rauchen, Alkohol, Kaffee, fettiges Essen. Eventuell auch weniger pro Mahlzeit essen, dafür mehr Mahlzeiten, aber das ist net immer leicht zu erreichen.

Niord^lan[dwichxtel1


Ich konnte in der Zeit níchts warmes essen %-| %-| %-|

l>izflxanz


Gruene Mineralerde von Terra Natura. Bekommt man bei dem bekannten Onlinehaendler mit dem A.

c1h6i


Den Magen nicht komplett leer laufen lassen. Mir haben Weißbrot/Brötchen gut geholfen. KEINE säurehaltigen Lebensmittel, also auch keine Tomaten, egal ob roh oder gekocht. Manchen Menschen helfen Milchprodukte, das muss man austesten.

Omeprazol oder Pantoprazol würde ich dennoch nehmen, je nach Anweisung des Arztes vielleicht 2x 20mg am Tag, eine Morgens, eine Abends.

Ich hatte ne Weile ständig mit Gastritis zu kämpfen, nervtötend.

WYoo9odAi


Hey, danke für die Antworten!

Heilerde werde ich definitiv mal versuchen, gibt's die auch in der Apotheke?

@chi interessanterweise habe ich das Gefühl, dass die Probleme weniger schlimm sind, wenn der Magen leer ist. Allerdings wirds dann richtig schlimm sobald ich wieder was "einwerfe". Brot fällt für mich leider raus, da zusätzlich zur Gastritis auch noch eine Glutenintoleranz im Raum steht und ich durch Brot häufig Blähungen/Bauchgrummeln bekomme. Milchprodukte vertrage ich ganz gut, allerdings momentan nur Magerquark.

PPI fasse ich nicht mehr an, habs 1 1/2 Wochen probiert mit dem Resultat, dass mir ca. 4 Stunden nach der Einnahme immer tierisch schlecht wurde und ich unfassbar viel Luft im Bauch hatte. Der Arzt sagte mir dann, ich solle das langsam absetzen und schauen wie es geht. Geht viel besser! Dabei belasse ich es jetzt erstmal.

Momentan habe ich auch ständig Kreislaufprobleme. Ganz plötzlich wird mir schlecht, schwindelig und kalt. Hält nur für einige Minuten an, der Schwindel bleibt teilweise für einige Zeit... wirklich unschön! Kann das auch mit der Gastritis zusammenhängen?

Herzliche Grüße

PvinkkFair9y8x7


Hallo Woodie,

Ich hab auch eine Antrumgastritis und setze gerade auch die ganzen PPI ab...mir wird auch wahnsinnig schlecht davon und schwindelig ist mir auch andauernd.

Dein Beitrag ist ja schon etwas älter, aber mich würde mal interessieren, ob es dir inzwischen besser geht und was du nun letztendlich unternommen hast gegen deine Gastritis!?

Ich probiere es grade mitm Heilerde (heute erst angefangen). Morgens kann ich kaum was essen, wenn ich die tollen PPI genommene habe, ab Mittag geht es wieder gut und ich hab total Hunger ;-) total bekloppt, dass man Medis gegen etwas nimmt, die dann aber genau das verursachen, was man eigentlich net haben will.. sehr komisch.

Liebe Grüße!

P6elax19


@Woodie & @Pink :-) Wie geht es Euch beiden denn? Und wie sieht Euer Speiseplan über den Tag aus? :-)

PninkFKairy8x7


Hey Pela,

hatte dir im anderen Beitrag schon geantwortet. Die Gastritis ist ausgeheilt, ich kann wieder fast alles essen, nur Lactose meide ich im Moment und Süßigkeiten sowieso. Wenn ich was Fettiges esse (Pizza od Döner zB), dann ist es noch imm am nächsten Morgen schlimmer. Nach dem Essen ist es oft besser!

Liebe Grüße!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH