» »

Verdacht auf Mangeschleimhautentzündung (Antrumgastritis)

Wzooo.dxi hat die Diskussion gestartet


Hey!

Ich plage mich nun schon seit Wochen mit teilweise wirklich schlimmen Magenschmerzen herum. Lange Zeit tappten die Ärzte im Dunkeln, heute kam der Befund mit Verdacht auf Antrumgastritis (also praktisch eine Entzündung des Mageneingangs). Passenderweise hat mein Hausarzt hab heute 2 Wochen Urlaub und der Vertretungsarzt ist wirklich nicht der Bringer. Der nächste Termin bei einem Gastro-Spezialisten ist erst in 4 Wochen möglich...

Deshalb möchte ich mich hier einmal kurz erkundigen - wie habt ihr Magenschleimhautentzündungen in den Griff bekommen? Was hilft gegen diese abartigen Schmerzen? Omeprazol/Pantoprazol hilft mir nicht sondern schadet eher, das habe ich schon ausprobiert.

Antworten
W'oooxdi


...natürlich meine ich Magenschleimhautentzündung!... Kann man eigene Beiträge gar nicht editieren?

SROisZtESx2000


Heilerde hilft sehr gut

l:ord-pmalinuxs


Ja, Heilerde ist sehr gut. Kamillentee auch. Grundsätzlich bei Magensachen alles weglassen, was den Magen anstrengt/belastet., Rauchen, Alkohol, Kaffee, fettiges Essen. Eventuell auch weniger pro Mahlzeit essen, dafür mehr Mahlzeiten, aber das ist net immer leicht zu erreichen.

Nrordl"andwichxtel1


Ich konnte in der Zeit níchts warmes essen %-| %-| %-|

l*izflxanz


Gruene Mineralerde von Terra Natura. Bekommt man bei dem bekannten Onlinehaendler mit dem A.

cAhxi


Den Magen nicht komplett leer laufen lassen. Mir haben Weißbrot/Brötchen gut geholfen. KEINE säurehaltigen Lebensmittel, also auch keine Tomaten, egal ob roh oder gekocht. Manchen Menschen helfen Milchprodukte, das muss man austesten.

Omeprazol oder Pantoprazol würde ich dennoch nehmen, je nach Anweisung des Arztes vielleicht 2x 20mg am Tag, eine Morgens, eine Abends.

Ich hatte ne Weile ständig mit Gastritis zu kämpfen, nervtötend.

Wfooodxi


Hey, danke für die Antworten!

Heilerde werde ich definitiv mal versuchen, gibt's die auch in der Apotheke?

@chi interessanterweise habe ich das Gefühl, dass die Probleme weniger schlimm sind, wenn der Magen leer ist. Allerdings wirds dann richtig schlimm sobald ich wieder was "einwerfe". Brot fällt für mich leider raus, da zusätzlich zur Gastritis auch noch eine Glutenintoleranz im Raum steht und ich durch Brot häufig Blähungen/Bauchgrummeln bekomme. Milchprodukte vertrage ich ganz gut, allerdings momentan nur Magerquark.

PPI fasse ich nicht mehr an, habs 1 1/2 Wochen probiert mit dem Resultat, dass mir ca. 4 Stunden nach der Einnahme immer tierisch schlecht wurde und ich unfassbar viel Luft im Bauch hatte. Der Arzt sagte mir dann, ich solle das langsam absetzen und schauen wie es geht. Geht viel besser! Dabei belasse ich es jetzt erstmal.

Momentan habe ich auch ständig Kreislaufprobleme. Ganz plötzlich wird mir schlecht, schwindelig und kalt. Hält nur für einige Minuten an, der Schwindel bleibt teilweise für einige Zeit... wirklich unschön! Kann das auch mit der Gastritis zusammenhängen?

Herzliche Grüße

P*in@kFa<ir|y87


Hallo Woodie,

Ich hab auch eine Antrumgastritis und setze gerade auch die ganzen PPI ab...mir wird auch wahnsinnig schlecht davon und schwindelig ist mir auch andauernd.

Dein Beitrag ist ja schon etwas älter, aber mich würde mal interessieren, ob es dir inzwischen besser geht und was du nun letztendlich unternommen hast gegen deine Gastritis!?

Ich probiere es grade mitm Heilerde (heute erst angefangen). Morgens kann ich kaum was essen, wenn ich die tollen PPI genommene habe, ab Mittag geht es wieder gut und ich hab total Hunger ;-) total bekloppt, dass man Medis gegen etwas nimmt, die dann aber genau das verursachen, was man eigentlich net haben will.. sehr komisch.

Liebe Grüße!

Pkelax19


@Woodie & @Pink :-) Wie geht es Euch beiden denn? Und wie sieht Euer Speiseplan über den Tag aus? :-)

P~inkFaWiryx87


Hey Pela,

hatte dir im anderen Beitrag schon geantwortet. Die Gastritis ist ausgeheilt, ich kann wieder fast alles essen, nur Lactose meide ich im Moment und Süßigkeiten sowieso. Wenn ich was Fettiges esse (Pizza od Döner zB), dann ist es noch imm am nächsten Morgen schlimmer. Nach dem Essen ist es oft besser!

Liebe Grüße!

M)arcus+ Wixen


Hallo PinkFairy, Woody,

Ich habe letztes Jahr nach einer Magenspiegelung den Befund Antrum Gastritis erhalten (Auch "Keine Malignität").

Habe leichte/tlw stärkere Beschwerden seit 2 Jahren im Brustbereich unter der Speißeröhre. Letztes Jahr habe ich 4 Wochen Esomeprazol genommen, diese Jahr Pantoprazol, die ich aber nicht mehr morgens sondern 1h vor dem Abendessen eingenommen habe, da ich sie so viel besser vertragen habe. Nach 4 Wochen wieder abgesetzt, da nur noch ein ganz leichtes Brennen da war und dies nur 1-2mal am Tag, manchmal auch ein leichtes Stechen. Habe dann auf Naxxid umgestellt, die nicht verschreibungspflichtig sind (2-3 Tag am Tag, wenn sich leichte Beschwerden anbahnen). Seit 3 Wochen merke ich kaum noch was, habe nämlich bemerkt, dass im Winter weniger Probleme mit Stechen, Brennen da sind, habe dann getestet weniger Wasser/Saft zu trinken und dafür wieder ein/zwei Kaffee am Tag und das funktioniert jetzt schon mehrere Wochen gut (Trinken zum Essen). Esse auch wieder Fleisch usw, hauptsächlich Gemüse und Obst und abends wieder manchmal Bier. Am besten Suppen und Salat und abends nach 20Uhr nichts mehr groß essen. Bin zuversichtlich.

Marcus aus Wien

MHinniYmaus'i 6


Hallo. Ich plage mich seit Wochen mit einer Magenschleimhautentzündung herum. Das schlimmste ist das brennen im Magen, Speiseröhre und Rachen. Meine Zunge ist weiss belegt. Unter und auf der Zunge haben sich kleine Pickel oder so ähnlich gebildet. Hm.....Ich habe einen ekligen Geschmack auf der Zunge , faulig fast. Kennt ihr das auch? Pantropazol 2×40 mg helfen irgendwie nicht. Heute nehme ich zusätzlich Heilerde 2 × Täglich. Werde Morgen noch mal beim Gastro anrufen, zwecks neuen Termin.

gzastexr


Hallo Minnimausi6,

ist bei dir eine Gastroskopie und Biopsie gemacht worden? Oder wie ist Gastritis diagnostiziert worden? Hast du eine Gastritis A? B? oder C? Von dem klinischen Befund hängt die medizinische Indikation ab. Hast du das Pantoprazol nüchtern eingenommen? Egal an welcher Gastritis du leidest du solltest das Rauchen –falls du rauchen solltest reduzieren respektive einstellen. Auch Alkohol reizt den Magen und du solltest auf Alkohol zunächst ganz verzichten.

Das Pantoprazol gehört zu den Protoneninhibitoren (PPI). Diese sogenannten PPI’s auch Protonenpumpenhemmer genannt, reduzieren die Säurebildung im Magen. Sie sind der sogenannte Goldstandard um eine akute Gastritis erfolgreich zu behandeln. Nun kann es aber sein, dass das Pantoprazol bei dir nicht anschlägt. In diesem Fall würde ich auf Lansoprazol umstellen. Es gibt –wenn zwar auch wenige–Patienten wo die PPI’s wie Omeprazol, Nexium-Mups, Pantoprazol etc nicht wirken. Das wissen aber nur wenige Ärzte. Klinische evidenzbasierte Publikationen darüber gibt es aber leider nicht.

Sehr wichtig ist auch, dass die PPI’s auf nüchternem Magen eingenommen werden, da sie sonst gar nicht respektive nur unzureichend wirken. Heilerde soll erst nach mehren Wochen helfen und sind bei einer ausgeprägten Gastritis eher nicht die erste Wahl.

Es gibt in der Apotheke sogenannte Antazida zu Kaufen. Diese Medikamente binden die überschüssige Magensäure relativ schnell. Ich habe gute Erfahrungen mit Gaviscon Advance gemacht. Da viele Antazida Aluminim- oder andere metallische Verbindungen enthalten sollte man diese nur kurzfristig einnehmen. Manche Klinikleiter sprechen von maximal 4 Wochen. In der Packungsbeilage ist nach meiner Erinnerung eine maximale Einnahmezeit von 7 Tagen aufgeführt. Mit diesem Medikament sollte es dir rasch besser gehen.

Falls bei dir noch keine Gastroskopie gemacht wurde kann ich dir nur raten diese endoskopische Untersuchung machen zu lassen. Erst dann insbesondere die Biopsie respektive die pathologische Befundung lässt erst eine gesicherte Diagnose und davon hängt die weitere notwendige medizinische Indikationsstellung ab.

Falls du noch Fragen haben solltest werde ich sie dir so gut ich kann beantworten. Gute Besserung wünscht dir

Gaster

PS: Wenn du Gaviscon Advance einnehmen solltest, bitte die Heilerde sofort absetzen.

Pselax19


Hallo, was auch gut, aber schonend für den Körper ist sind die sog. Säureblocker aus der Drogerie (Rossmann, DM, ReWe). Die sind auf Alginat-Basis (Braunalge). Drosseln die Magensäure nicht, leben aber auf den Spreisebrei einen Gel-Teppich. :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH