» »

Entzündliche Darmkrankheiten?

a,ndre1E892dxer hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe forum Nutzer,

zu meiner Person: ich bin männlich 26 Jahre jung.

Zu meinem Symptomen: hellroter blutiger Stuhl bei jedem Stuhlgang, gelegentlich starke schmerzen vor oder während des Stuhlgangs, sehr oft harter Stuhl und gelegentlich Durchfall ähnlichen Stuhl alles seit ca 4 Wochen...

War leider erst gestern beim Arzt, der schickte mich heute zum Chirurgen und dort stellte man fest, dass ich mit hoher Wahrscheinlichkeit keine härmorriden oder analfissur habe... (Im Enddarm ertastet)

Nun wird morgen ein großes Blutbild gemacht und am Montag direkt zur Darmspiegelung...

Verdacht auf eine entzündliche Darmkrankheit.

Ich habe momentan echt Angst...

Was meint ihr sollte ich mich übers Wochenende lieber krankschreiben oder zur Arbeit gehen? Mir lässt das Thema Keime Ruhe aber möchte mich ungern krankschreiben zumal es mich nicht direkt beruflich einschränkt...

Danke. Gruß

Antworten
clheOrrRy-pixe


Hallo,

vor was hast Du denn genau Angst? Solltest Du Dich vor lauter Angst nicht auf Deine Arbeit konzentrieren können, lass Dich lieber krankschreiben :)

mEond+svternxe


Was meint ihr sollte ich mich übers Wochenende lieber krankschreiben oder zur Arbeit gehen?

Ich meine, das entscheidet üblicherweise der Arzt. Von ihm hast Du anscheinend keine Krankschreibung bekommen.

Eine entzündliche Darmentzündung ist natürlich eine fiese Sache. Aber erwerbsfähig scheinst Du aktuell zu sein.

Auch wenn es Dich Überwindung kostet, könnte ich mir sogar vorstellen, es ist besser für Dich, arbeiten zu gehen, weil Du dann abgelenkt bist. Wenn Du zu Hause Deine Ängste pflegst, könnte ich mir umgekehrt vorstellen, es wird noch schlimmer.

Also, wie auch immer, ich wünsche Dir gute Besserung.

@:)

kTleinenr_dra}chnensxtern


Wenn es dich nicht einschränkt würde ich arbeiten gehen, lenkt ab.

Ist ja noch gar nicht gesagt, dass du eine CED (chronische entzüdliche Darmkrankheit) hast, es gibt noch ganz viele andere Optionen, warum deine Darmwand blutet. Davon zumindest scheint ja dein Arzt auszugehen.

Und selbst wenn du Colitis Ulcerosa oder Morbus Crohn hast: das ist nicht der Untergang der Welt!

Klar ist es nicht schön, eine chronische Krankheit zu haben, aber sterben tut man nicht daran!

Ich lebe jetzt schon seit 10 Jahren mit meiner Colitis Ulcerosa und inzwischen ist sie sehr brav, aber natürlich kenne ich auch andere Zeiten. Aber lass dich nicht kirre machne und google nicht! Im Netz findest du nur akut Kranke und sehr schwere Verläufe, die NICHT die Regel sind. Den meisten CEDlern geht es über lange Strecken gut.

P&lüsnchbiexst


Menderes hat Colitis Ulcerosa und wurde Dschungelkönig.

k0l8eine,r_pdrache2nsJtexrn


John F. Kennedy Crohn und war Präsident der Vereinigten Staaten...

Ich glaube aber kaum, dass das dem TE weiter hilft.

Ist doch logisch, dass einem so was Angst macht, wenn es im Raum steht! :-X

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH