» »

Erbrechen von weißem Schleim

WiürfeGlx44 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich schreibe hier stellvertretend für meinen Vater. Er ist 69 und von der Sorte "nur zum Arzt, wenn das Bein ab ist". Er hat seit sehr langer Zeit Probleme mit dem Magen. Morgens übergeben, hin und wieder Sodbrennen, öfters aufstoßen. In letzter Zeit ist es jedoch gefühlt schlimmer geworden. In den letzten zwei Wochen war es 2 x so krass, dass er Krämpfe hatte und weißen Schleim unter starken Schmerzen erbrochen hat. Keine Nahrung. Jedoch klingt der Schmerz und die Übelkeit 30 Minuten danach wieder ab. Essen und trinken funktioniert ganz normal. Kein Blut beim Erbrechen. Kein Gewichtsverlust oder ähnliches. Lediglich die genannten Dinge.

Er nimmt seit 3-4 Jahren Ass 100, da er Herzprobleme hatte (3 Stents). Entsprechend eine Magentablette zur Linderung der Nebenwirkung der Ass 100. Leider wurde diese hin und wieder vernachlässigt :(v Trotzdem kam es aber auch zu Problemen, wen die Tablette genommen wurde. Zusätzliches Angstgefühl, dass es wieder das Herz sein kann, wenn er Schmerzen in der Region hat.

Meine Frage nun. Worauf könnten diese Symptome hin deuten? Magenschleimhautentzündung? Speiseröhre? Nebenwirkung Ass 100? Nebeneffekt von der Arthrose in der HWS?

Letztlich hat er sich nun doch eine Überweisung zum Facharzt geholt.

Evtl. hat ja jemand schon ähnliche Erfahrungen gesammelt und kann eine Einschätzung abgeben.

Vielen Dank im Voraus.

MfG

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH