» »

Ursachen für zu wenig Magensäure?

hbans3oxoo hat die Diskussion gestartet


Hi,

bin immernoch mit komischen Symptomen beschäftigt die mir den Alltag schwer machen.

Ich plage mich immernoch mit einem bitteren Geschmack im Mund herum der ne gewisse Zeit nach dem Aufstehen auftritt, meistens nach den ersten Mahlzeiten. Vor 6-7 Wochen hatte ich eine Magenspiegelung bei der nichts gefunden wurde (wieder eine machen ist glaub ich quatsch wa?).

Habe auch oft dazu einen Kloß im Hals und habe oft entzündliche Stellen vorwiegend in den Bauchmuskeln, die kurz kommen und gehen. Zudem Druckschmerz im Unterbauch.

Meine SD-Werte von der Unterfunktion haben sich laut letztem Blutbild wohl gebessert, TSH von 1,5.

Ich recherchiere selber viel weil die Ärzte mir oft recht einfallslos rüberkommen, habe beispielsweise Panthoprazol verschrieben bekommen, habe davon Magenschmerzen bekommen und es abgesetzt.

Das war der erste Indikator für meinen Verdacht zu wenig Magensäure zu haben. Desweiterin haben sich meine Symptome etwas gebessert seit ich ein Vitamin B Präparat tgl. zu mir nehme. Allerdings reagier ich nach dem Verzerr bestimmter Sachen trotzdem noch mit extremen Sodbrennen und Verstärkung der anderen Symptome. Mittlerweile habe ich auch noch einen mega Brummschädel dazu der immer mit allem zusammen auftritt.

Lebensmittel die mir im Moment nicht gut bekommen sind z.B. Tomaten, Bananen, Milch/Käse, würzige Sachen, Jodhaltige Sachen. Das hat mich nach kurzer Recherche noch auf einen möglichen Histamin-Mangel gebracht.

Es kann natürlich auch nur sein dass das eine das andere Bedingt; letztes Jahr etwas schlecht ernährt etc; durch eine beginnende Übersäuerung habe ich dann Vitamin B12 Mangel bekommen, zusätzlich zu der SD-Unterfumktion die ich da noch nicht behandelt habe, was vllt zu einer Magenreizung führte, zumindest zu verminderter Säurebildung. Wie der Histaminmangel da reinpasst weiss ich nicht genau.

Wenn es nicht das ist, gibt es irgendeine Krankheitsform als Ursache zu der das alles irgendwie passt?

Ich möchte gerne einen Nahrungsunverträglichkeitstest machen lassen, aber ich habe oft gelesen dass man schon selber Dinge ausprobieren soll um einen konkreten Verdacht äußern zu können.

Allgemeine Blutwerte sind ok, Ultraschall aller Organe wurde auch gemacht.

LG

Antworten
lJerxka


Magensäure besteht durch Hiatushernie (magenbruch), falsche Ernährung, zu viel Zucker ,Milch, und ab 50lebensjahr Magen produziert weniger magensäure, auch Vegetarier haben Probleme..ich hatte gleiche Problem ,noch könnte sehr schwer einatmen.seit ich betaine HCl mit pepsin nehme ,ich musste viele Kaps.nehmen an Anfang. Bei roh ernerung brauche keine. Habe auch Salzsäure 5%eingenommen je nach dem was ich gegessen habe. Jetzt fühle mich gut,meine Beschwerden sind weg.habe zugenommen. Probier mit Salzsäure da kannst du dir nicht schaden.teste einfach mit kleine Dosen.du kannst in Internet lesen warum ist so wichtig magensäure für unsere Gesundheit, habe ihr Buch gelesen super.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH