» »

Nach Entfernung Harnleiterschiene Analvenenthrombose + Schüttelf

Sqympatomikxer hat die Diskussion gestartet


Mir wurde letzte Woche eine Harnleiterschiene lokal entfernt und direkt danach , also einen Tag später, hatte ich mal wieder eine dicke schmerzende Analvenenthrombose (vermute dass es das ist, hatte ich schon mal).

Damit konnte ich ja leben weil ich weiss, dass sie irgendwann weg geht und nehme nun IBU600er (morgens und Abends). Neu ist aber dass ich heute Nacht richtig Schüttelfrost hatte. Also mir war schon am Abend etwas kälter und in der Nacht habe ich dann richtig los geschwitzt und mich in zig Decken gehüllt.

Kann es sich um eine Akute Analvenenthrombose handeln und dass der Körper versucht die Infektion oder was auch immer auszuschwitzen bzw mit Wärmeerzeugung zu bekämpfen ?

Jetzt am morgen geht es wieder. Natürlich ist mir noch etwas kalt, Temperatur sagt 36,2. Aber keinerlei andere Beschwerden. Kein Schnupfen, Fieber oder sonstiges. Hätte mal die Temperatur heute Nacht messen sollen.

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH