» »

Magen? Darm? Rds? Oder doch was ernstes?

rved`fu1x hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen :-)

Ich habe mich dann auch mal hier angemeldet und hoffe, dass Ihr mir vielleicht bei meinem Problem behilflich sein könnt.

Ich bin männlich und 34 Jahre alt und ich schätze mal, dass mich meine probleme seid ca. 14 Jahren begleiten. Um das ganze kurz zu machen, ichhabe tierische Angst, an etwas zu erkranken bzw. erkrankt zu sein, weshalb ich auch jedes Symthom oder jedes Anzeichen sofort google.

Wenn man danach geht, hätte ich schon alles an Krankheiten haben müssen. Ich nenne Euch einfach mal ein paar Beispiele, damit Ihr wisst was ich meine.

- Ich hatte zum beispiel noch nie wirklich diese Halbmonde an den Nägeln... Diganose: Leberschädigung

- Steifer Nacken und Halsschmerzen... Diagnose: Meningitis

- Ab und zu gebliche erscheinende Zeige-, Mittelfingerspitzen... Diagnose: Gelbsucht (Leber , Galle)

- Wenn ich mal mehr als 2 liter Wasser lassen muss... Diagnose: Zuckerkrank

- Eingerissener Mundwinkel... Diagnose: Eisenmangel

Ja also wie Ihr seht schon bisschen sehr ins Extreme gezogen. Diese Anzeichen bzw. Verhalten ist auch nur so lange da, wie ich es mir in den Kopf setzte, weil ichs gegoogelt habe was da hinter stecken könnte.

Denke ich nicht dran oder lenke mich ab ist auch komischerweise nicht.

Das da oben sind auch jetzt nur ein paar Beispiele... es wäre noch weiter gegangen... :-(

Das ist ejetzt soweit gegangen, dass ich mir z.B Urin teststreifen aus der Apo geholt habe mit 10 Testfeldern drauf, wo ich jeden Morgen den Urin teste.. Natürlich alles in Ordnung.

Bei meinem Onkel immer wieder Blutzucker messe... Natürlich alles in Ordnung.

Blutdruck messe... immer zwischen 110 - 125 zu 60 - 75.

Was mich leider aber sied Oktober 2014 sehr belastet ist meine Verdauung.

Es fing eig alles damit an, das ich Tagelang diese Cashew Kerne gegessen habe... nicht nur ne handvoll sondern gleich 200g oder mehr. Anfangs erst die natur belassenen... später vom Lids die gerösteten / gesalzen.

Das dauerte auch nicht lange, das meine Verdauung verrückt spielte.. iwann bekam ich okerfarbenen Stuhl der wenige tage später dann auch noch sehr weich wurde.

Manchmal wurden Dinge gar nicht mehr richtig verdaut, so das diese als ganzes wieder raus kamen, sprich Möhrenstücke, Rotkohl etc... Die Stuhlfarbe machte mir am meisten Sorgen... ich sofort Gegoogelt... Gallenprobleme.

Ich bin dann im Februar zum Internisten gegangen dem ich alles erzählt habe. Er sagte, machen Sie sich nicht selbst so verrückt, wenn Sie was mit der Galle etc. hätten würden Sie hier nicht sitzen.

Aber wenn Sie wollen können wir ja mal einen U-Schall machen... Ich sagte ok.

Termin war in 2 Wochen...(März 2015) EINEN Tag vor dem Termin... ALLES wieder normal.. als ob nie was gewesen wäre. Beim U-Schall alles in bester Ornung... nichts auffälliges, keine Gallensteine, keine Schatten, keine Vergrösserung, nichts...!

In diesem jahr hatte ich zwar immer malw ieder was neues aber naja :-)

Jetzt werdet Ihr sagen Du hast se ja nicht mehr alle aber ok :-)

Ende Januar.. das gleiche spiel wieder... ich dachte och komm son paar Cashew Kerne... ja war dann gleich wieder ne Packung und was kam... promt heller Stuhlgang.. iwann wurde er wieder weicher bis hin zum Durchfall. Manchmal roch er sehr beissend und / oder ich hatte dann auch sehr oft Blähungen am Tag.

Leider habe ich das bis Heute nicht wirklich wegbekommen... Momentan wechselt der Stuhl zwischen ganz normalem Zustand und etwas breiig aber kein Durchfall und auch die Blähungen haben nachgelassen und auch der Geruch ist wieder normal.

Was mir momentan auffällt ist, das sobald ich morgens wach werde der Magen / Darm gluckert... grummelt.

Gewichtsverlust habe ich keinen und auch sonst fühle ich mich ab der ersten Sekunde am tag top Fit.. bin nicht müde oder antriebslos. selbst abends im Studio habe ich noch immer extreme Fitness trotz 10Std, auf der Arbeit.

Trotzdem ist für mich jeder ganz zur Toilette mit Ansgt bzw. einer Besorgniss verbunden... Weil ich nur noch denke.. wie wird er sein... was ist wenn... und Warum?

Weil ich auch hier wieder nach kurzer zeit gegooglet habe und diese Symthome ein zeichen vom Darmkrebs sein "könnten"!

Wen ich dann auf Toilette war...dann dauert es so ca 2 bis 3 Std. das ich das Gefühl habe ich müsste schon wieder, bzw fühlt sich an als würde ich Durchfall haben, wenn ich dann gehe kommt gar nichts. ???

Ich hänge aber auch ehrlich gesagt nur wieder im Internet und google iwelche Dinge dazu. Ich weiss es nicht... vielleicht ist es auch alles Psyche und selbst verrücktmacherei... einfach Angst das es Krebs sein könnte :-(

Es könnte genau so gut auch nur ein Reizdarm sein... oder einfach selbst beklopptmacherei.. weil sobald ich dran denke, denke ich ich müsste... :-|

Vielleicht fehlt mir auch einfach nur die Ablenkung... ":/

Sorry das es so lang geworden ist aber ich musste das einfach mal irgendwo runterschreiben...

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH