» »

Analfistel bei wiederkehrenden Abszessen?

Thears A%ndRain hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin 23 Jahre alt und habe seit Januar nun das dritte mal einen Analabszess. Zuerst dachte ich, es wäre eine Analvenenthrombose. Nachdem ich jedoch beim zweiten Mal daran herum gedrückt habe, weil es wirklich spannte und dabei etwas schmerzhaft war, entleerte sich Eiter. Dann dachte ich, das wäre es gewesen. Nun habe ich das Problem einen Monat später schon wieder. Wieder genau an der gleichen Stelle. Da es schon wieder schmerzhaft wurde, habe ich wieder daran herum gedrückt, bis es sich schließlich gerade entleerte. Es ist nur eine relativ kleine Menge und ich habe es mit Octenisept desinfiziert, nun glaube ich aber, dass es bereits eine Fistel geworden ist. Was meint ihr dazu?

Es wird wohl nichts nützen und ich werde mal zum Arzt gehen müssen. Kann das ein Gastroenterologe oder sollte ich mir lieber einen Proktologen oder sogar Chirurgen suchen? Ich möchte natürlich zu so wenig Ärzten wie möglich gehen ;-) Kann man das schnell mal ambulant ausräumen oder muss ich mich da auf mehr einstellen?

Vielen Dank

Antworten
L9ins(eAn7


Ein Analabszess ist eher als Notfall einzuschätzen. Wenn immer wieder ein Analabszess auftaucht, dann könnte der Hintergrund dafür eine Fistel sein. Würde Dir raten, zu einem Proktologen zu gehen.

Mach' Dir nichts draus, habe da auch gerade ein Problem:

[[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/721102/]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH