» »

Blinddarmentzündung?

d6ipzNzBy20 hat die Diskussion gestartet


Hey Leute Ich habe ja schon seid längerem Probleme im Magen-Darm Bereich..

Und bin etwas beunruhigt, Ich habe seid über 3 Wochen Übelkeit, manchmal wird mir schwindelig und und und, seid gestern tut es beim drücken ein bisschen unter dem Bauchnabel sehr weh, und wenn Ich mich bewege, huste oder lache tut der ganze Unterbauch-Bereich weh. Mein Suhl ist auch eher so Verstopfung / Breiig.

Ich war natürlich auch beim Doc, der mir eine Magenspiegelung am 28. April durchführen wird und Blutabgenommen hat (unauffällig). Er meint das es sicher von meiner chronischen Gastritis kommt.

Aber die Symptome bereiten mir echt Sorgen das es villeicht doch etwas mit dem Blinddarm sein könnte? Oder ist es durch den unauffälligen Blutbefund eher unwarscheinlich?

Hat jemand eine Ahnung? ":/

Danke schonmal!

Antworten
dLiz4zyx20


kann denn keiner was dazu beitragen? :/

Avnka1x01


Hallo dizzy,

vermutlich handelt es sich bei Dir eher um eine Verdauungsstörung. Aber trotzdem wäre ich an

Deiner Stelle auch vorsichtig. Ein entzündeter Blinddarm zeigt sich nicht selten durch unspeziefische

Beschwerden. Mich würde die anhaltende Übelkeit , verbunden mit den Unterbauchbeschwerden

auch hellhörig machen. Hol Dir bei einem anderen Arzt eine Zweitmeinung und lass Dich nicht

abwimmeln mit der Begründung, die Beschwerden würden nicht auf den Blinddarm hinweisen.

Ein Freund von mir hat längere Zeit über Magenschmerzen geklagt und kam dann plötzlich

als Notfall ins KH. Der Blinddarm war bereits durchgebrochen. Eine gefährliche Sache.

Mein Freund hat es überlebt, musste aber längere Zeit im KH bleiben.

Gruss

Anka

dxi0zzIy20


Danke für deine Antwort Anka!

Ich weiß wirklich nicht mehr was Ich machen soll.. die Ärzte nehmen mich irgendwie ur nicht ernst. Die denken nichteinmal an den Blinddarm! War ja schon 2x in der Notaufnahme 1x wegen dieser Übelkeit und das 2te mal wegen der starken Schmerzen, beide male Blutabgegebn und abgetastet und halt nachhause geschickt mit der Ansage: Gehen Sie zum Hausarzt.. dabei war Ich da ja eh schon gewesen..

Bin echt mit dem Latein am Ende.

Einer Seits hab Ich natürlich Sorgen das es der Blinddarm ist aber anderer Seits hab Ich keine Kraft mehr ins KH zu fahren und mir anhören zu müssen das da nichts ist und byebye.. (die schauen mich dann da an als würde Ich mir diese Schmerzen irgendwie ausdenken..) :/

Was würdest du machen Anka? :-|

SbunfloQwer_7x3


Tja, die schicken Dich wohl weg, weil es keine Hinweise auf Blinddarmentzündung gibt. D.h. der Rest gehört dann in die Hände eines Internisten oder Gastroenterologen.

Ist denn schon mal Ultraschall gemacht worden? Stuhlprobe untersucht?

dKizizy2x0


Nein außer abtasten und Blutabnahme wurde nichts gemacht.

AYnkag101


Hallo dizzy,

schau doch mal im Internet nach, wie man Blinddarmentzündung diagnostiziert !

Wahrscheinlich kann man diese Entzündung durch eine Blutabnahme eindeutig ausschliessen.

Du kannst auch im Netz einen Internisten danach fragen. Zudem gibt es auch Telefon-Sprechstunden.

Die Telefonnummern und Sprechzeiten findest Du im Internet. Ansonsten bieten die Krankenkassen

auch Beratungen über eine Hotline an. Mach Dir keine Sorgen. Hoffentlich habe ich Deine Angst

nicht noch vergrössert. Der Freund, von dem ich erzählt habe, war bis zu seiner Noteinlieferung

gar nicht beim Arzt !!!!

Sprich bei Deinem Hausarzt von Deinen Ängsten und frage ihn, wodurch er so sicher ist, dass es

nicht der Blinddarm ist ! Immerhin ist der Arzt verpflichtet, seinen Patient genau aufzuklären.

Aussagen wie "da ist nichts" sind einfach unprofessionell. Und das würde ich auch jedem Weisskittel

ins Gesicht sagen.

Lieber Gruss

Anka

d!izz[yx20


Liebe Anka vielen Dank dir!! Du hast recht.. das werde Ich machen! Ne hast meine Angst nicht vergrößert.. Bin eh wegen dieser Übelkeit immer bisschen ängstlich, weil Ich die einfach jeden Tag hab und meine Nerven schon blank gehn.

Jetzt im Moment habe Ich ein extremes Völlegefühl (als ob mega viel Luft in meinem Bauch ist) nach Omeprazol einnahme..

Mein Hals tut auch weh..

Ich kann echt nicht mehr.. :|N

Aunka.101


Lieber dizzy,

mir ist noch was eingefallen. Vielleicht hast Du Magenentleerungsstörungen. Da entleert sich der Magen

nur langsam, wodurch die Magenschleimhaut gereizt werden kann und auch Übelkeit auftreten kann.

Omeprazol wäre in diesem Fall als einziges Medikament nicht angezeigt, da Omeprazol

die Magensäure verringert und sich der Magen dadurch noch langsamer entleert. Völlegefühl !!!!

Es gibt ein Medikament, das die Magenentleerung beschleunigt und gleichzeitig auch die Übelkeit

bekämpft. Das Originalmedikament heisst Paspertin und ist verschreibungspflichtig.

Wundert mich eigentlich, dass Du es von Deinem Arzt wegen Deiner Übelkeit nicht verschrieben

bekommen hast. Allerdings vertragen nicht alle Patienten das Medi sehr gut. Ich z.B.

kann es nur in einer sehr geringen Dosis nehmen, weil ich sehr müde darauf werde.

Rede mal mit Deinem Arzt darüber. Paspertin wird eigentlich bei Übelkeit recht oft verschrieben.

Wie man es verträgt muss man halt ausprobieren.

Verliere nicht den Mut. Es geht Dir sicher bald wieder besser.

Lieber Gruss

Anka

BWasilxic


Hallo!

Zur Blinddarmentzündung!

Es muss nicht immer der CRP-Wert erhöht sein.

Du kannst massive Schmerzen haben und der CRP-Wert zeigt keine Entzündung an.

Lass ein Chirurg nochmal draufgucken.

Lass ein Sono machen. Darauf kann man meistens sehen, ob der Blinddarm verdickt ist.

Der Blinddarm spielt machmal streiche.

Bei mir war es damals Zysten und der CRP-Wert war Normal.

Leidest du vielleicht unter einem Reizdarmsyndrom oder Reizmagen?

Wurden andere Entzündungswerte mal gecheckt?

Hat jemand bei dir in der Familie Vorerkrankungen?

dZizzxy20


Hey Leute danke für eure Antworten, Ja Anka guter Tipp mitdem Paspertin das hab Ich aber schon versucht und reagiere genau wie du drauf nur in kleinen Mengen erträglich und Basilic, keine Ahnung hab halt ne chronische Gastritis villt auchReizmagen, die Beschwerden kamen j alle wärend der Studium Zeit.. Und ja mein Vater hatte Magenkrebs und vor der Diagnose hatte er halt bloß Beschwerden wie Halsschmerzen/brennen (was ich jetz auch habe und halt noch mehr schiss) und Ihm kam nach jeder Malzeit das Essen wieder hoch..,zum Glück wurde der Krebs rechtzeitig diagnostiziert und nach der Entfernung des Magens gehts ihm jetzt soweit gut (schon 6 Jahre her).

Also schmerzen hab Ich immernoch aber jetzt sind sie schwächer, war beim Gastro vor 2 tagen der hat mir Ultraschall gemacht, ein Stuhl-Probe-Röllchen gegebn und Blut abgenommen (morgen sind die Ergebnisse fertig).

Der is selbst irgendwie Ratlos und meint das er jetzt erstmal auf diese ganzen Ergebnisse wartet und dann sehn wa weiter.

Seid 2 Tagen habe Ich ein sehr starkes brennen im Mund + Blutgeschmack beim Husten, mache mir echt Sorgen was da mit meinem Magen abggeht.. :/

Was meint ihr so dazu? {:(

wharum(ge<htda6sznSicxht


Hi Dizzy20 mir war auch Monatelang schlecht Hausarzt hat alles auf die Pssyche geschoben. Hatte jetzt 2 Termine beim Internisten der mir gesagt hat das wir ein weiteres mal eine Magenspiegelung machen wenn da nix ist eine Darmspiegelung vor der ich Angsthabe gemacht wird. Vieleicht fragst du das mal deibem Arzt das die das mal von innen sehen :) die Ubelkeit geht irgendwann ma bei mir hats ca 5 Monate gedauert.

AznZka10x1


Hallöchen,

vor der Darmspiegelung braucht man keine Angst zu haben. Man kann sich vom Arzt Propofol

spritzen lassen, dann bekommt man nur das Einbringen des Stethoskops mit. Ansonsten

verschläft man die ganze Untersuchung und bekommt gar nichts mit. Ich habe 2 Darmspiegelungen

hinter mir. Das erste Mal bekam ich Valium gespritzt. Da war ich etwas neben der Spur, habe aber

die Untersuchung am Monitor verfolgen können. War ok. Das zweite Mal liess ich mir

Propofol spritzen und habe selig geschlafen.

Gruss

Anka

dTizzyx20


Hey warumgehtdasnicht,

Was war denn am Ende der Auslöser deiner monate langen Übelkeit?

Werde ja ne Magenspiegelung haben aber erst am 28. April.. :/

Wenn da nix ist wird er wohl auch weiter schauen was weiß ich.. :|N

wuaru6mgehmt2dasnicxht


Bei mir wurde noch nichts bis auf die leichte magenschleimhaut entzündung festgestellt aber die Symtome sind ganz bestimmt nicht davon. Die Blutwerte sind i.o. Ich kann normal essen und trinken. Rauchen tuh ich wenig, trinken gar nicht. Dies ging von alleine weg aber ab und zu habe ich das Gefühl als wär mein gaumen etwas angeschwollen oder als hätte man ein kloß im hals. Ich rate dir dran zu bleiben wrnn dein ha kein internist ist rate ich dir einen Internisten aufzusuchen. Ich werde wahrscheinlich eine darmspiegelung bekommen. Ich kann das ertragen aber ich hab keine Lust mehr drauf das schlimmste ist ja das mir bis heute keiner sagen kann wovon das kommt bis auf sie ausrede, die Psyche

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH