» »

Bauchschmerzen und Übelkeit Ursache unbekannt

Smpo4rt1n2x3 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebes Forum,

habe ein Anliegen meinerseits. Ich (17 Jahre) habe seit 2 Monaten immer wieder auftretende Bauchschmerzen und Übelkeit. Ich war damit auch beim Arzt und er meinte, dass ich fructose- und laktoseintolerant sei. Daraufhin habe ich meine Ernährung umgestellt und nur noch fructose- bzw. laktosefreie Speisen und Getränke zu mir genommen. Dies verbesserte meinen Zustand aber nur minimal, sodass ich immer noch an Übelkeit und Bauchschmerzen leide. Die Schmerzen und die Übelkeit kommen einfach auf einmal aus dem nichts und dauern dann auch länger an, bis ich dann Blähungen habe oder aufstoßen muss, erst dann geht es mir etwas besser. Ich verzweifle so langsam wirklich, da ich die Ursache nicht finde. Jetzt habe ich auch Angst, dass es Magenkrebs oder Darmkrebs sein könnte, was hoffentlich nicht der Fall ist. Nun meine Frage, ob jemand schon einmal etwas Ähnliches durchgemacht hat und mir bei der Ursache meiner Beschwerden helfen kann ?

Vielen Dank !

Mfg

Antworten
H&ummel{Pumxm88


Hallo Sport123,

hast Du denn bei deinem Arzt einen Test gemacht, wo er festgestellt hat, dass Du Laktoseintollerant bist? Wurde Dir auch einmal ein großes Blutbild abgenommen?

Sind die Schmerzen an einer Stelle stärker? Wie ist Dein Stuhlgang? Und wann treten die Symptome vermehrt auf?

Leidest Du an Stress? Bereitet Dir etwas stärkere Sirgen oder machst Du dir außerhalb der Symptome starke Gedanken über irgendetwas?

S\portx123


Hallo HummelPumm88,

erstmal danke für die schnelle Antwort.

Habe einen Test gemacht auf Fructose und Laktoseintoleranz. Blutbild wurde auch gemacht, dort waren keine Auffälligkeiten.

Die Schmerzen sind meistens an einer Stelle wenn sie da sind aber treten auch in nicht stressigen Situationen auf. Die Symptome treten etwa eine halbe Stunde nach dem Frühstück und gegen Abend hin auf und auch ab und zu eine halbe Stunde nach dem Abendessen.

HSummel/Pumm8x8


Sind die Schmerzen denn lokal begrenzt?? Linker Ober- oder Unterbauch, rechter Ober-oder Unterbauch? Mittig in der Magengegend?

Vielleicht kannst Du noch einmal zu Deinem Hausarzt gehen! Dann sollte er einfach mal einen Ultraschall von Deinem Bauch machen. Vielleicht hast Du auch eine leichte Magenschleimhautentzündung, dieses ist oftmals harmlos, und kann man mit Säureblockern gut in den Griff bekommen.

S<porxt12x3


die Schmerzen sind eher mittig in der Magengegend.

H"ummMelP7ummx88


Also eine Gastritis - also die Magenschleimhautentzündung - kann viele Symptome haben.

Übelkeit, Appetitlosigkeit, ständiges Aufstoßen, Völlegefühl, eventuell auch Erbrechen.

Aber er können hier ja leider keine Ferndiagnosen machen somit würde ich Dir wirklich raten, noch einmal Deinen Arzt zu besuchen. Mach Dir nicht so viele Gedanken, das verstärkt die Symptome natürlich noch einmal etwas mehr.

Du kannst Dich gerne melden, wenn Du weißt was der Arzt gesagt hat :-)

S"porBt12x3


werde ich machen.

Danke für deine Hilfe. :)^

H0ummelOPumxm88


Immer wieder gerne :-)

S6port'1G2x3


Hallo,

hatte heute Magenspiegelung und der Arzt hat gesagt es war nichts zu erkennen, also kein Geschwür etc. .

Nun hat er noch Gewebeproben genommen und untersucht diese.

Hat nun jemand aufgrund diesen Informationen eine Idee warum ich diese Beschwerden haben könnte?

Danke!

S-chwed|en20x09


Hallo Sport,

hat dein Arzt auch eine Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) in Erwägung gezogen?

Gruß Schweden

S0portx123


Hallo Schweden2009,

bisher noch nicht nein.

Meinst du das könnte daher kommen ?

Smchswed[en200n9


Ich würde es zumindest einmal abklären lassen.

Sjpor&t1x23


Hallo,

es ist auch keine Glutenunverträglichkeit. Der Arzt hat dies auch untersucht.

Also die Lage ist wie folgt: Der Arzt konnte nichts feststellen (Magengeschwür, Bakterien, Glutenunverträglichkeit) oder Derartiges.

Das Einzige, was er feststellen konnte ist die Fructose- und Laktoseintoleranz, aber dennoch habe ich jeden Tag Bauchschmerzen und Übelkeit, obwohl ich auf Fructose und Laktose verzichte. Außerdem habe ich Blähungen und muss recht oft aufstoßen. Hat daraufhin noch jemand eine Idee?

Bin für jede Hilfe dankbar. (Verzweifle solangsam) :-(

V+olFkan81


Hallo Sport 123,

falls organische Ursachen (Entzündungen usw) ausgeschlossen werden können und das sollten sie ja dank der Blutuntersuchung und Ultraschall, dann erhärtet sich der Verdacht auf eine Lebensmittelallergie bzw Unverträglichkeit.

Ich würde auch auch Gluten tippen, die tests die dafür angeboten werden sind größtenteils sinnlos. Also selbst wenn dein Arzt sagt Gluten ist unproblematisch bei dir, muss er noch lange nicht recht haben....

Probiere es am besten aus... verzichte konsequent und damit meine ich konsequent auf Gluten mind. 3 bis 4 Wochen.

Keine Weizen,Roggen, Dinkelprodukte, keine Fertigprodukte, nicht mehr auswärts essen, stattdessen frisch und selber kochen. Brot falls nötig selber backen oder Brotbackmischung ohne Gluten kaufen. Vermutlich wirst du gut darauf ansprechen. Viele Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH