» »

seit Jahren (stark) belegte Zunge

Fgarm[er38x3 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe seit Jahren eine recht stark belegte Zunge, jedenfalls empfinde ich so, da meine Mitmenschen in meinen Augen ehr rote Zungen haben. Trotz guter Mundhygiene und testweiser Verwendung von Mundspülungen und Zungenreinigern, ist der Belag nicht zu entfernen. Weiter hinten sieht die Zunge dann noch merkwürdiger aus. Damit war ich auch schon bei zwei Ärzten, allerdings hat sich keiner der Beiden das Problem auch nur angeschaut. Da mir das ganze allerdings nicht normal erscheint, würde ich die Ursache ganz gerne abgeklärt wissen.

Sonst habe ich keine Beschwerden, außer dass ich recht schnell müde bin und zur unreinen Haut neige.

Hier mal ein Foto davon (nicht gerade schön): [[http://fs5.directupload.net/images/160411/zoujd4wn.png]]

Habt ihr da eventuell eine Idee?

Lg

Antworten
P|lattfjuxss


Das sieht nicht so nett aus, bei dir.

[[http://www.ihresymptome.de/Symptome/maenner/Erdbeerzunge.htm]]

FCarme6r38x3


Hallo,

mir ist nun aufgefallen, dass Calciumcitrat den Zungenbelag für zwei drei Tage verschwinden lässt. Soll heißen, ich nehme zB 500mg Calciumcitrat und nach einem Tag beginnt der Belag seitlich zu verschwinden. Nach etwa drei Tagen ist der Belag fast weg, kommt aber am vierten oder fünften Tag wieder. Erst wenn ich das Citrat wieder für ein paar Tage absetze, lässt sich das Ergebnis reproduzieren. Bei Calciumcarbonat zeigt dahingehend keine Wirkung.

Nun frage ich mich, welche Verbindung zwischen Calciumcitrat und dem Zungenbelag existiert und warum das der Belag nach kurzer Zeit wieder da ist.

Hat hier eventuell jemand eine Idee?

Esma+x


Hallo Farmer383,

solche starke Beläge der Zunge sind häufig Nebenwirkungen von hoch dosierter Antibiotika-Einnahme. Diese hatte ich auch Im Rahmen meiner Borreliose-Bekämpfung durch Rocephin-Infusionen über 20 Tage. Dabei handelte es sich um eine Pilzerkrankung, die dadurch entstehen konnte, weil die guten Bakterien, welche den Pilz normalerweise verhindern, durch die starke Antibiose auch vernichtet wurden.

Da dies bei der Rocephin-Behandlung keine Seltenheit ist, gibt es dafür auch schon Empfehlungen zur Behandlung. Eine Empfehlung ist, die Zunge mit einer weichen Zahnbürste zu reinigen. Eine andere lautet: mindestens einmal täglich Naturjoghurt essen.

Ich habe damals beides gemacht und den Eindruck gewonnen, dass es mir geholfen hat. Nach Ende der Infusionen hat sich bei mir dann ohnehin die Sache schnell normalisiert.

Du kannst es ja einmal mit diesen Hausmitteln versuchen. Ansonsten müsste durch eine Probeentnahme festgestellt werden, was das für ein Belag ist. Danach weiß man sehr wahrscheinlich, wodurch der entstanden ist und wie man ihn bekämpfen kann.

Ich wünsche dir alles Gute.

B~en\itaBx.


Ein TCM Arzt kann mit solchen Sachen was anfangen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH