» »

Habe ich eine Lebensmittelvergiftung?

P>3r-mutat11on hat die Diskussion gestartet


Hi Leute,

also ich habe gestern so gegen 2uhr nachmittags nen Dönnerteller geholt. Naja..nach dem Essen, hatte ich 1h später 2x Rücklauf gehabt. Aber es floss halt von selbst wieder runter. Aber seit dem ist mir speiübel und wirklich permanente starke Brechreiz. Gestern gegen abends ging mir etwas besser, vermutlich, weil ich 1x MCP reingeworfen habe.

Heute morgen gehts mir immer noch beschissen. Also habe ich gegen Mittag wieder 1x MCP genommen. Und jetzt ca. 90 minuten später gehts mir immer noch schlecht. Ich glaube es wirkt nicht. Ich fühle mich jetzt nicht schwach oder so. Es ist einfach nur diese krasse Brechreiz und Übelkeit. Außerdem ist mir ständig kalt. Heute war nicht schon kurz auf dem Klo. Der Stuhl ist viel weicher als sonst(könnte natürlich auch daran liegen, dass ich gestern mehr als 2Liter wasser getrunken habe).

Also ist das gerade bei mir ne schwache form von Lebensmittelvergiftung? Oder ist mein Magen einfach nur etwas gereizt? Mein Hausarzt ist leider in Urlaub. Und sonst gibt es im Umkreis von 5km auch kein Kassenarzt. In meine Unistadt gibt es xtrem viele Privatärzte. Daher wäre zum Arzt gehen, gerade nicht optimal.

Antworten
P5lüsBc{hbixest


Klingt nach Lebensmittelvergiftung.

Sollte der Durchfall länger als 3 Tage anhalten und grünlich aussehen,

ab zum Arzt und auf Salmonellen testen lassen.

v^ampihrella+7x5


Plüschbiest - ich lese nix von Durchfall, sondern nur vom Aufstoßen und wieder runterschlucken ...

Klingt nach Sodbrennen und entzündeten Magen, nicht nach Lebensmittelvergiftung, finde ich.

N)asenb(ärxin


Möglicherweise auch unterwegs einen Magen-Darm-Infekt eingefangen? Eventuell hast Du den vorher schon ausgebrütet und der Döner (von Haus aus ja eher schwer verdaulich) hat Dir den Rest gegeben. Kann natürlich auch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit sein oder der Döner hatte wirklich einen Hau weg. Bei einer Lebensmittelvergiftung hat man jedoch meist auch starken Durchfall. Du hattest aber nur von einmalig weicherem Stuhl geschrieben.

Würde ja spontan erst mal zu Nahrungskarenz raten, und viel Kräutertee (Kamille, Pfefferminz oder, wenn Du hast, Magen-Darm-Tee) trinken. Auch eine klare Brühe ist nicht verkehrt. Kannst Dir in der Apotheke auch Kohletabletten holen. Sind günstig und helfen bei solchen Symptomen wie Deinen oft recht gut. Wenn Du das Gefühl hast, wieder was runterzukriegen, greif erst mal zu leichten Lebensmitteln wie z.B. Zwieback, Salzstangen oder Weißbrot.

Wirds bis morgen nicht besser oder gar schlimmer: ab zum Arzt :[] ! Ist ein Hausarzt im Urlaub, gibt der meist auch eine Vertretung an. Dass es in einer Unistadt nur einen Kassenarzt gibt und sonst nur Privatärzte, kann ich mir nicht vorstellen. Bemüh doch mal Google, es findet sich garantiert noch der ein oder andere Doc. Ansonsten in die Ambulanz im nächsten Krankenhaus. Wenn es nämlich nicht besser oder gar schlimmer wird, ist es ev. doch eine Lebensmittelvergiftung und u.U. sogar meldepflichtig.

Wünsche Dir gute Besserung! @:)

Nzase&nbärixn


P.S. eine virale Magen-Darm-Infektion ist wesentlich häufiger als eine echte Lebensmittelvergiftung durch keim- oder toxinbelastete Lebensmittel.

P~lüschUbi=est


Oh sorry, da steht ja gar nichts von Durchfall.

Aber Sodbrennen verursacht doch nicht eine permanente Übelkeit? ":/

Zu mindestens war das bei mir nie der Fall.

Ich hatte immer nur diesen Reflux und das Brennen hinter dem Brustbein.

v^amp6irel(lax75


Plüschbiest, freu dich!

Ich bin mit Reflex und chronischer Gastritis gesegnet und mir ist immer unfassbar übel wenn das gerade akut ist.

Das volle Programm: Übelkeit bis um Erbrechen, Schwindel, Schweissausbrüche etc.pp.

SMand3ra<200x6


Also ich glaube, eine Lebensmittelvergiftung würdest du merken.

Mein Freund und ich haben mal gleichzeitig etwas Verdorbenes gegessen. Am nächsten Vormittag ging es bei meinem Freund und mir quasi zeitgleich los. Ich hatte noch Glück, da ich unterwegs war und er mich vorgewarnt hat. Eine halbe Stunde später war ich zum Glück daheim. Da kam es 2 Tage lang (Entschuldigung!) oben und unten raus. Nonstop. Nicht mal Tee oder Wasser blieb drin. Wir waren total kraftlos und zittrig. Es ging uns wirklich elend. Wenn du eine Vergiftung hast, dann will dein Körper sich mit aller Macht der giftigen Dinge entledigen.

Ich tippe auf Magenverstimmung. Kann an dem Döner liegen, muss aber nicht. Aber wenn du massiv Flüssigkeit verlierst, solltest du wirklich zum Arzt gehen.

P53rmutfat1on


Okay, danke für die Antworten. Dann bin ich ja erstmal beruhigt. Ich habe mit mein 26 Jahren leider auch schon seit mind 10 Jahren ein Problem mit Sodbrennen. Generell ist bei mir der Verdauung nicht optimal. Eigentlich nehme ich jeden Tag Omeprazohl. Aber gestern habe ich es einfach vergessen.

Vielleicht liegt es ja daran?

gOalaxy(s


Grob gesagt: kein Erbrechen, kein Durchfall, kein Magen-Darm-Infekt/Lebensmittelvergiftung. Wenn du weißt, dass du so Probleme mit dem Magen hast, solltest du erstens etwas auf deine Ernährung achten und dann auch zum Arzt gehen. Permanentes Sodbrennen ist der größte Risikofaktor für Speiseröhren-/Magenkrebs.

Mir war auch mal permanent schlecht, das war eine Gastritis. Ist auch häufig in verbindung mit Sodbrennen

PY3rmTutatx1on


naja das Problem ist. Eigentlich sollte Omeprazol eine Schutzschicht bilden. Und sollte auch nach kurzfristigen absetzen. genügend schutz bieten. Naja gut. Die Sache mit dem Döner wird mir eine Lehre sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH