» »

Ersatz für Heilerde und Talcid

P!radaT}eufxel


Es gibt inzwischen zumindest hier meiner Region sehr viele Bäcker, die reine Dinkelbrote und teils auch Brötchen anbieten. Da wirst du ganz sicher fündig ;-)

Und bezüglich der Kartoffeln: Ja also wenn du selbst gerade viel selbst und frisch kochst, sind Kartoffeln, oder auch Kartoffelbrei mit Gemüse ein super Essen. Allerdings habe ich gemerkt, dass ich am Abend nicht zuviele Kartoffeln essen kann, die liegen doch recht schwer im Magen. In Punkto Säure bekommen sie mir aber super. Und beim Gemüse esse ich eigentlich alles, ausser Sauerkraut. Das wirkt letztendlich zwar auch basisch, aber hat erstmal viel Säure, die ich nicht sooo gut vertrage. Zumindest nicht am Abend. Ansonsten geht bei mir an Gemüse alles. Bei Tomaten musste ich früher mal aufpassen, aber das geht heute auch gut. Musst du also ausprobieren. Was sicher immer geht sind leicht verdauliche Geschichten wie Möhren, Fenchel etc...

l3izfmlaxnz


Ich habe heute bei dm nach den Algentabletten gefragt, die hatten keine Ahnung, was ich meine. Auch im Internet habe ich nichts gefunden unter dem Namen Alginat. Koennt ihr mir bitte nochmal genauer schildern, was das fuer Tabletten sind? Danke!

MDMarcxo


Die von DM heißen "Sodbrennen Blocker DUAL Kautabletten". Bei Rossmann heißen sie "Sodbrennen-Blocker". Findet man unter diesem Namen auch online. Wirkstoff ist bei beiden Braunalgenextrakt.

l9izYflanxz


Ganz herzlichen Dank, lieber MMarco!

Da werde ich heute gleich nochmal gucken.

lOiz6fl{anxz


Hurra, ich hab's gefunden :-D

Nochmal danke @:)

Pzelxa19


Berichte mal, wie es Dir damit geht. :-)

l0ord-pQalinus


Also durch Ernährung und das Algenpräparat habe ich meinen Reflux deutlich zurückdrängen können, ich muss mich zwar noch öfters räuspern und habe manchmal etwas gereizten Rachen, aber das scheint auch besser zu werden. Jetzt habe ich allerding immer noch Schmerzen in der Magengegend. Sollte ich mal damit zum Arzt gehen? Kann es sein, dass sich eine Magenschleimhautentzündung oder andere säurebedingte Magenprobleme so schnell bilden, oder kann es nach Einnahme von PPI sein, dass das noch eine ganze Zeit anhalten wird?

Ptel6a1x9


Guten Morgen,

ich habe mal gelesen, wenn der Magen lange entzündet war, braucht er dreimal so lange, um in der Tiefe zu heilen. Ich kann es bestätigen, es dauerte fast ein Jahr @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH