» »

Schmerzen in der rechten Seite beim Stuhlgang

P3earcxe hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Seit gestern habe ich beim Stuhlgang schmerzen in der rechten Seite, eher im Rücken. Wenn ich mich (im Sitzen) nach links neige, sind dort auch leichte Schmerzen. Danach einige Zeit auch noch, allerdings ist ansonsten alles normal, ganz normaler Stuhl, kein Durchfall oder sonstiges. Was kann das sein? ":/

Ich hatte das schon mal so ähnlich, aber damals hatte ich Muskelkater in dem Bereich.

Jemand vielleicht eine Ahnung?

Antworten
P}erarcxe


Und da fällt mir noch ein, dass ich die Schmerzen auch immer wieder mal in der rechten Seite (Oberbauch, quasi "unter" dem Lungenflügel) hab, seit Monaten. Vor sehr vielen Monaten lag ich mal im Bett, dann wollte ich mich umdrehen (auf die linke Seite) und dann hatte ich in der rechten Seite einen ganz fiesen Schmerz (als ob etwas gerissen oder stark gedehnt wäre). :-/

oxnod:isep


Hallo! Im rechten Oberbauch sitzen drei Dinge, die weh tun können: 1. Blinddarm, 2. Gallenblase, 3. fast rechtwinkliger Knick im Darm.

Was es davon ist, kann ich Dir ohne Laborwerte und Ultraschall auch nicht sagen. Da müsstest Du schon mal beim Arzt ein Blutbild und Sonografie machen lassen. Blinddarm: erhöhte Entzündungswerte und typischer "Loslassschmerz", leicht zu tasten. Gallenblase: erhöhte Billirubinwerte (glaube ich). Sollte Dein Darm da oben in der Ecke je nach Körperhaltung leicht abgeknickt sein (worauf ich tippe!), stauen sich dort Blähungen, die verflixt weh tun können, aber so lange der Stuhlgang klappt nicht viel schaden. Weil Du deshalb wohl keine Darm-OP wünschst, kannst Du nur versuchen, dies durch ballaststoffreiche, nicht blähende (keine Hülsenfrüchte, keine Zwiebel, keine Eier) und vielleicht auch milchzuckerarme Ernährung zu bessern. An einen theoretisch möglichen Nierenstein glaube ich nicht, denn das wären dann starke Koliken. Alles ohne Gewähr, denn ich bin nur Laie!

Ich empfehle Dir unverbindlich und unabhängig von einem erforderlichen Arztbesuch den Bereich mit einer Salbe gegen Muskelschmerzen /-Verkrampfungen einzureiben. Falls dies eine Besserung bringt, gibt es in der Apotheke auch eine Tablette gegen Verkrampfungen der Bauchmuskulatur. Denn es wäre möglich, dass sich Deine Bauchmuskeln dort verkrampfen, um das angeschlagene Organ zu schützen. Gute Besserung!

A-ntonxiA26


Also für das geschilderte Problem habe ich jetzt direkt keine Idee, wieso der Schmerz zustande kommt. Hoffentlich ist es inzwischen besser geworden, denn die Darmentleerung findet ja des Öfteren in der Woche statt. Mir hilft auf jeden Fall die Hocke für die gründliche und schmerzfreie Darmentleerung. Vielleicht einfach mal die Sitzhaltung in die ursprüngliche Sitzhaltung (Hocke) wechseln. Ich praktiziere die Hocke bereits eine Weile und nutze dafür auch einen praktischen Toilettenhocker. Also die Hocke wird Dir sicher nicht schaden, denn aufgrund der richtigen Haltung lassen sich einige Darmkrankheiten vorbeugen. Gute Besserung!

Pgea?rcxe


Danke euch beiden für die Tipps und Antworten!

Es könnte wirklich sein, dass da irgendwas "abgeknickt" wird, da ich meistens in einer "ungünstigen" Position sitze. Ich werde auf jeden Fall mal darauf achten und mich besser ernähren und das im Auge behalten. ^^

Danke euch!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH