» »

Darmprobleme

S3iriMus3x21 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe folgendes Problem. Vor 8 Wochen musste ich ein Antibiotikum wegen einer Infektion nehmen. Während der Einnahme hatte ich keinerlei Magen- oder Darmprobleme. Gut 5 Tage nach Beendigung der Therapie bekam ich von jetzt auf gleich Darmkrämpfe. Die hielten einige Stunden an, es gab keinen Durchfall oder ähnliches und damit war es für mich abgehakt. Einige Tage später hatte ich auf einmal wieder diese Krämpfe, wieder ohne Durchfall. So ging es weiter, immer mit einigen Tagen Pause dazwischen. So zwei/drei Wochen später hatte ich auf einmal leichte Magenkrämpfe und der Stuhl wurde weicher, normalisierte sich aber wieder. Vor zwei Wochen dann bekam ich Magen -/ Darmkrämpfe und Durchfall, der zum Teim wässrig war, allerdings nicht mehr als 3x am Tag. Als die Magen-/Darmkrämpfe und der Durchfall auch nach 3 Tagen noch da waren, habe ich mir Tannacomp aus der Apotheke geholt. Am 4. Tag entschied ich mich, eine Stuhlprobe beim Arzt abzugeben, obwohl Tannacomp erste Wirkung zeigte. Ich wollte sicher gehen und wissen, wie es mit möglichen Keimen aussieht. Zudem wollte ich zur Sicherheit auf Chlostridien getestet haben.

Ich habe Tannacomp 4 Tage genommen und da ich dann keine Verdauung mehr hatte, es schliesslich abgesetzt. 4 Tage lang hatte ich nach Absetzten völlig normale Verdauung, am 5. Tag nach Absetzen von Tannacomp hatte ich von jetzt auf gleich Stuhl wie Wasser. Ohne jegliche Krämpfe.

Das Laborergebnis auf pathogene Keime und Parasiten war negativ. Mein Hausarzt wollte mir sofort einen Termin beim Spezialisten zur Darmspiegelung machen. Da habe ich ihn erst mal gestoppt, da für mich dieser zeitliche Zusammenhang mit dem AB da ist. Leider hat das Labor NICHT auf Chlostridien getestet und jetzt muss ich erneut eine Stuhlprobe abgeben. Dieser plötzlich aufgetretene wässrige Stuhl nach dem sich eigentlich alles beruhigt hatte war eimalig. Mein nächster Stuhlgang war erst 16 Stunden später. Zwar nicht ganz fest, aber ok.

Extrem unangenehm sind derzeit die Darmgeräusche. Es blubbert und plätschert im Gedärm. Ich fühle mich zudem auch gebläht. Stuhlgang mit dem Geblubber ist etwas breiig aber nicht flüssig. Trotz Darmentleerung blubbert es weiter stark. Das ist derzeit absolut unangenehm. Kenne ich so gar nicht. Das hört ja jeder, wenn ich irgendwo hingehe. Mein Hausarzt will unbedingt Darmerkrankungen mittels sofortiger Darmspiegelung ausschließen. Und das keine 2 Wochen nach dem akuten Auftreten, mit zwischenzeitlicher Normalisierung. Ist mir zu früh, da alles eben nach dem Antibiotikum los ging. Zudem fehlt mir das Ergebnis der Untersuchung auf Chlostridien. Mein Hausarzt hält eine vorsorgliche Einnahme von Lactobazillen für nicht angebracht. Ich nehme sie seit heute trotzdem.

Kennt jemand ähnliches? Was kann ich denn gegen dieses ätzende Blubbern und Plätschern tun?

Antworten
Eyma#x


Hallo Sirius321,

Darmprobleme nach starker Antibiotika-Einnahme sind keine Seltenheit. Das steht auch auf den Beipackzetteln der meisten Antibiotika.

Diese Nebenwirkungen sollten aber nach Absetzen des jeweiligen Antibiotikums auch wieder verschwinden. Da nach deiner Antibiose inzwischen (so wie ich verstanden habe) 8 Wochen verstrichen sind, halte auch ich eine Darmspiegelung in deinem Fall für sinnvoll.

Falls du noch keine Darmspiegelung hattest, kann ich verstehen, dass dir der Gedanke daran unangenehm ist. Ich hatte in den letzten 10 Jahren 5 Darmspiegelungen, wobei mir insgesmt 4 Polypen entfernt wurden. Meiner nächsten Darmspiegelung im nächsten Jahr sehe ich gelassen entgegen. Falls du nähere Informationen zum Ablauf der Untersuchung wünscht, kann ich dir meine Erfahrungen dazu per PN gerne mitteilen.

Ich wünsche dir alls Gute.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH