» »

Thrombosierte Hämoride entfernt, Blutung bleibt bei Stuhlgang

D1erRekapexr hat die Diskussion gestartet


Guten Tag,

vor ca. 5-6 Wochen wurde eine große Hämoride mit einer OP entfernt.

Mittlerweile schmerzt, nässt oder juckt es nicht mehr, lediglich beim Stuhlgang kommen Schmerzen wieder und die Kloschüssel ist hinterher immer Rot. Hinterher reinige ich die Wunde immer in einem ca. 10-15 minütigen Bad und es ist wieder alles gut, aber langsam stören die Schmerzen schon.

Ist es normal, dass nach so langer Zeit die Wunde immernoch schmerzt bzw. blutet? Kann ich etwas dagegen unternehmen?

Vielen Dank im vorraus.

Antworten
t6sunEamTi_xxe


Was sagt der Arzt dazu ?

Blut hellrot= frisch= ab zum Arzt.

PyaulAx222


Ich würde irgendwie auch rasch den Arzt/Ärztin wieder aufsuchen. Dieser "blutige Zustand" sollte ja nicht noch ein paar Tage so bleiben. Zudem stelle ich mir die Schmerzen auch nicht besonders angenehm vor. Ich habe seit ein paar Wochen meine Sitzhaltung auf der Toilette für die Darmentleerung optimiert. Ich nutze jetzt immer die Hockstellung (35 Grad Winkel). Mit der Hocke [...] kann ich mich ohne Schmerzen zu empfinden schnell und vor allem gründlich entleeren. In der Hocke ist der Darm ohne Knick und so muss man auch nicht so stark den Stuhlgang herauspressen. Dieses Pressen verursacht ja sicherlich die enormen Schmerzen - vor allem, wenn gerade erst eine OP war. Auf jeden Fall wünsche ich dir eine baldige Besserung!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH