» »

Immer wieder plötzlich Verstopfung

ejvVna hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe beschlossen mich an euch zu wenden, weil ich mein Problem etwas seltsam finde und denke, dass es eine andere Erklärung geben muss als für die "normale" Verstopfung.

Ich bin Mitte 20 und ernähre mich recht ausgewogen und ballaststoffreich. Ich achte seit Monaten darauf mindestens jeden Tag 40g Ballaststoffe zu mir zu nehmen. Oft sind es auch mehr. Auch davor habe ich mich bereits ballaststoffreich ernährt, aber nicht explizit darauf geachtet. Trinken tue ich seit jeher 3-5 Liter, je nach Temperatur draußen und meinem Sport.

Sportlich betätigen tu ich mich 4-5 mal pro Woche. Dabei laufe ich teilweise 15 km und mache auch Krafttraining. Die Bewegung kommt also bei mir sicher nicht zu kurz. Auch am Wochenende bewege ich mich viel. Gehe die ein oder anderen Kilometer.

Ich achte auf genügend Schlaf zwischen 7 und 9 Stunden.

Nun zu meinem Problem.

Mein Stuhlgang ist eigentlich immer hervorragend. Optimal geformt, kein Pressen erforderlich regelmäßige Darmentleerung 1-2 mal am Tag. Manchmal auch 3x wenn es am Tag davor ordentlich viel zu futtern gab :-)

Mein Darm reagiert sehr schnell und intensiv auf Dinge, die abführen. Beispielsweise kann es schon mal zu leichtem Durchfall nach einer Tasse schwarzen Tees kommen oder auch eine Magnesiumbrausetablette macht schonmal meinen Stuhl zu weich. Auch nach 1-2 Bier am Vorabend habe ich am nächsten morgen oft leichten Durchfall. Nix wildes und ist auch nach 2-3 Toilettengängen wieder weg.

Jetzt denkt ihr euch vermutlich "das ist normal. Sei doch froh." Bin ich auch. Aber dieser normale und sehr leichgängige Stuhlgang wird manchmal durchkreuzt. Und zwar von Verstopfung. Ich merke plötzlich wie nur noch ein wenig Stuhl kommt, auch nicht mehr optimal geformt und nach 2-3 Tagen kommt dann fast nichts mehr und starkes Pressen ist nötig. Dann helfen auch keine 3 Magnesiumbrausetabletten mehr, auch nach 10 Bier kommt da nichts, nicht nach x Tassen Tee, nicht nach Kaffee und auch nicht nach allem kombiniert. Kein Olivenöl, auch nicht noch ballaststoffreicher Essen. Bin sogar schonmal für nen Monat auf 70g Ballaststoffe am Tag hochgegangen, außer 3x Stuhlgang täglich hat sich nichts geändert. Trotzdem kam nach einer Zeit schon wieder Verstopfung trotz 70g Ballaststoffe täglich. Das kommt so alle 2 Monate in etwa vor. Manchmal ändert es sich von alleine wieder nach einer Woche, manchmal halte ich es auch nicht mehr aus und führe mit Glaubersalz ab.

Mache ich nur einen Einlauf bringt das nichts. Der Darm wird zwar teilweise entleert, das Problem tritt aber dann direkt wieder auf. Also es findet trotz Entleerung durch den Einlauf danach kaum eine natürliche Darmentleerung statt. Bei dem Glaubsersalz ist das anders. Danach ist alles wieder gut.

Habt ihr eine Idee was das sein könnte?

Danke!!

Antworten
fYalco puelegri|noixdes


Hast du denn momentan viel Stress?

Nimmst du Medikamente, bei denen Verstopfung eine mögliche Nebenwirkung sein kann?

e:vnxa


Vielen Dank für deine Antwort!

Nein,

ich nehme gar keine Medikamente und Stress habe ich eigentlich auch nicht. Es kam auch in Zeiten vor, wo ich definitv gar keinen Stress hatte wie beispielsweise die Semesterferien früher usw.

Das Problem besteht auch nicht erst seit jetzt, sondern eigentlich schon immer.

E<mxax


Ich achte seit Monaten darauf mindestens jeden Tag 40g Ballaststoffe zu mir zu nehmen. Oft sind es auch mehr. Auch davor habe ich mich bereits ballaststoffreich ernährt, aber nicht explizit darauf geachtet.

Hallo evna,

fehlt bei deiner Balaststoffangabe eine Null? 40 Gramm Ballaststoffe pro Tag ist eindeutig ballaststoffarm und nicht ballaststoffreich.

Mit freundlichen Grüßen

_tSuvrferxin


Und vielleicht auch nicht zu viel von den Gedärmen erwarten. Keiner kackt geeicht. :-D

Will sagen...es ist normal, dass der Stuhlgang nicht immer top aussieht und wohlgeformt ist. Es kommt halt darauf an, was man gegessen hat. Man sollte dem nicht zu viel Gewicht bemessen.

_JSurfperixn


beimessen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH