» »

seit drei jahren sodbrennen und kein ende

cXariWnax_9 hat die Diskussion gestartet


der titel sagt es ja schon. irgendwann vor drei jahren bekam ich dermaßen sodbrennen dass ich mir keinen rat mehr wusste.keine ahnung wie das soweit kommen konnte, egal was ich aß, alles machte mir nicht aushaltbares sodbrennen.der arzt gab mir omeprazol und seit dem tag komm ich von dem zeug nicht mehr los. sobald ich es absetze, wird mir speiübel vor lauter säure, ich bekomme durchfall. eine magenspiegelung brauchte eine leichte rötung am magengrund, eine leichte cardiainsuffizienz, die aber sicher nicht der grund für den völlig übersäuerten magen ist. man gab mir natriumalginat, aber da lacht sich mein sodbrennen drüber tot.

mittlerweile macht mir das omeprazol zu schaffen. ständig irgendwelche mangelerscheinungen, lichtempfindlichkeit, schwindel, und nun auch noch diffuser haarausfall.und das grade mal bei 20 mg. ich will weg von dem zeug, halte aber keinen tag ohne aus.

hat wer einen tipp?

Antworten
I[nkxog


Grüß dich,

Sodbrennen kann wirklich hartnäckig sein.

Prinzipiell ist es wichtig, dass omep sehr sehr langsam ausgeschlichen wird. Dabei reicht es teilweise schon, wenn die Einnahme am nächsten Tag nur um eine Stunde verzögert wird, dann wieder im eine Stunde usw., sodass der Einnahme Zeitraum immer größer wird.

Kannst du vielleicht etwas zu deiner Ernährung schreiben?

Diese kann einen starken Einfluß auf das Sodbrennen haben, es kann das Verhalten des Reflux Muskels beeinflussen sodass er wieder ordentlich die magensäure im Magen hält.

czarinxa_9


hallo danke für deine antwort.

also zu der zeit als das richtig losging, da hab ich mich wirklich schlecht ernährt. auch viel süßkram. von dem mist bin ich weg. ich versuche viel eiweiß zu essen, habe gehört das wäre besser als kohlenhydrate. aber im grunde vertrage ich fast gar nichts. sodbrennen bekomme ich von fast allem. ganz schlimm obst, egal was für eine sorte. süßes ist ein no go! ich vertrage keinen joghurt, keine rohkost....alles macht mir sodbrennen. ich habe mir schon überlegt ob ich mal ein paar wochen nur schonkost esse damit meine schleimhaut sich vollends beruhigt, und ich dann nochmal versuche abzusetzen.

I>nVkxog


Also ich kann bestätigen, dass Obst und rohkost in Bezug darauf nicht so gut ist.

Was zuerst wichtig zu verstehen ist, dass Kohlenhydratreiche Nahrung Magensäure aufnimmt und damit das Sodbrennen lindert. Was mir hilft sind Brötchen und Brot. In kleinen Mengen essen.

P$el[a1x9


Hallo Carina @:) um nicht doppelt schreiben zu müssen, ich habe hier: [[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/724900/]] mal sehr ausführlich über meine Beschwerden / Ernährung / Heilung geschrieben. :-)

cRaruinah_9


hallo,

ich wollte mal kurz rückmeldung geben. dass es gar nicht besser wurde, dafür war das omeprazol verantwortlich!

ich musste einige tage absetzen, weil ich einen unklaren schwindel hatte. und nach dieser absetzphase ging es mir stetig besser mit dem sodbrennen.

ich scheine also auch zu diesen leuten zu gehören die den rebound effekt haben, und der magen noch mehr säure produziert.

ich nehme jetzt alle zwei tage 20 mg, und fahre damit sehr gut.

ich stelle grade meine ernährung um und hoffe dann ganz wegzukommen.

übrigens das zauberwort ist eiweiß, und weniger kohlenhydrate. dazu gab es einen intressanten beitrag bei den ernährungs-docs.

VAegrhuetxer


Was trinkst du denn so?

btern[hrarsd100


Besorg Dir doch mal Chia-Samen..gibt's mittlerweile sogar schon in bio-Qualität bei Aldi...diese Samen quellen im Magen um ein Vielfaches auf und absorbieren dadurch auch überschüssige Magensäure..zudem sind sie noch gesund...Infos gibt's im Netz jede Menge..ich hab sporadisch Sodbrennen...bin halt n Süßer...leider...1TL Chiasamen bisschen im Mund einspeicheln, schlucken..nach 5 Min Glas Wasser hinterher..mir und Familienmitgliedern hilft es ...und keine Chemie...vielleicht bringts Dir ja auch was..würde mich freuen..in diesem Sinne, ein neues Jahr ohne Sodbrennen...lg Bernd

c[arcina_x9


ich trinke nur noch wasser und tee.

danke für den tipp bernhard, das probier ich aus.

ebenso ein frohes neues jahr.

Sueven._of.mNinxe


wasser und tee

Welche Art von Tee? Möglicherweise Früchtetee? Während sich die Ernährungsberater deswegen uneins waren, riet man mir dann während meiner Reha dringend von allen 'roten' Sorten ab, aber leider waren genau die Früchtetees die einzigen, die mir schmeckten. Das hieß dann für mich eben gar keinen Tee. :-(

Als Alternative zu Omeprazol hatte ich eine ganze Zeitlang Heilerde genommen, mittlerweile brauche ich die aber auch nicht mehr.

Dir alles Gute!

@:)

V-e:rhuetxer


Und was für Wasser?

cBarixnax_9


stilles.

nein ich trinke keinen früchtetee. mit früchten allgemein muss ich aufpassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH