» »

Darmspiegelung.

H>aj2o19 hat die Diskussion gestartet


Hallöchen, ich wollte euch mal was fragen,ich kann seit einiger Zeit nicht mehr auf die Toilette circa 2wochen sämtliche Mittel die ich vom Arzt bekam zeigten keine Wirkung,also schickte er mich zur Darmspiegelung,die wurde am Donnerstag gemacht,mit dem Befund alles ok,nun kann ich aber immer noch nicht auf die Toilette,hat jemand eine Idee was ich noch machen kann. Sage schon mal danke im voraus für die Antworten.

Antworten
Eimax


Hallo Hajo19,

vor der Darmspiegelung muss doch die Darmentleerung noch geklappt haben. Sonst wäre ja die Darmspieglung nicht möglich gewesen. Welches Mittel hast du denn da zum Abführen verwendet?

Da bei deiner Darmspiegelung am Donnerstag der Darm zwangsläufig völlig leer war, ist es normal, dass du bisher noch keinen Stuhlgang hattest. Der Darm muss sich erst wieder etwas füllen. Also warte erst einmal ab.

Möglicherweise ich deine Verstopfung durch die Ernährung begünstigt. Schädlich in dieser Hinsicht sind Fett und Zucker. Hilfreich ist Gemüse. Auch scharfe und bittere Speisen regen die Darmtätigkeit an. Sauerkrautsaft und Dörrobst wirken normalerweise sogar leicht abführend. Wenn es gar nicht funktioniert, dann hift ziemlich sicher Picoprep (rezptfrei), das ich vor meinen letzten Darmspiegelungen immer genommen habe.

Ich wünsche dir alles Gute

H9ajo1x9


Es ist so gewesen das die es im Krankenhaus gemacht haben,habe so Ei ekelhaftes Zeug trinken müssen.

ncel9la2x6


Bei mir hat es fast eine Woche gedauert bis ich wieder auf Toilette konnte. Hat das abführen denn problemlos geklappt?

HTajox19


Also im Krankenhaus ja,war auf 2Tage verteit.Aber wie geschrieben vom Hausarzt die Mittel haben nicht gewirkt

B[en@itaB-.


Was genau tust Du selbst? Förderst Du den STuhlgang durch eine entsprechende Ernährung? Viel Obst, Gemüse,Ballaststoffe?

Leinsamen, Flohsamenschalen, Feigen, Pflaumensaft, Sauerkrautsaft - alles natürliche Helfer.

Und man kann auch mit einem Klyso nachhelfen.

Hvajo91x9


Ja nehme auch Sauerkrautsaft,und andere Hausmittel,trinke 3 Liter stilles Wasser,esse Vollkornbrot.

WcilOlesO_nur_vernstxehen


Hey,

die mittel vom Arzt haben nichts gebracht, aber die mittel im KH schon? Haben sie den nichts dazu gesagt? Garnichts? Einfach so mit dem Befund das nichts auffälliges zu finden war? Dann doch nochmal ein Termin beim Gastroenterologen... Gegebenenfalls Medikationen, welche die Darmperistaltik anregen. Wie sieht es Psychosomatisch bei dir aus? Sowas geht gern auf Magen Darm... Ernährungs- technisch rät man ja zu Ballaststoffen mit viel Wasser! Das wasser ist wichtig, sonst verstopfst du dich mit Sachen wie Leinsamen noch mehr. Sie machen Volumen und werden mit dem Wasser etwas "flutschiger". Was ebenfalls hilft ist Buttermilch mit Himbeeren. Das Zeug geht durch wie nichts ;-) Sonst würde ich wirklich nochmal nen Facharzt aufsuchen, der nimmt sich meistens mehr zeit als ein KH Arzt

Alles Gute :)

HRajo}1x9


Also im Krankenhaus wurden Darmverschluss ausgeschlossen sowie Darmkrebs. Vom Arzt bekam ich Dulcolaxs Zäpfchen, und dann Macregol.

Eamaax


Es ist so gewesen das die es im Krankenhaus gemacht haben,habe so Ei ekelhaftes Zeug trinken müssen

Sehr wahrscheinlich war das eine Lösung mit Glaubersalz. Ist eben das Billigste und auch voll wirksam. Die meisten Krankenhäuser müssen sparen. Die können auf das Wohlbefinden der Patienten bezüglich des Geschmacks von Abführmiteln keine Rücksicht nehmen. Da geht es um jeden Cent.

Deshalb lasse ich meinen Darm nur in einer Arztpraxis untersuchen.

E(maxx


Ja nehme auch Sauerkrautsaft,und andere Hausmittel,trinke 3 Liter stilles Wasser,esse Vollkornbrot.

Und wieviel Gemüse und Obst isst du im Tagesdurchschnitt? Gut wären mindestens 300 Gramm.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH