» »

Dauernd Bauchschmerzen

CqoMpL*eX1x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo Forum,

habe folgendes Problem: Ich habe jeden Tag nach dem Essen Bauchbeschwerden. Habe schon viele Arztbesuche hinter mir. Magenspiegelung, Darmspiegelung und Darmuntersuchung mit der Kapsel doch bei allem kein Ergebnis. Laut dem Arzt sei alles in Ordnung. Verzichte jetzt schon auf Fructose, Laktose und Gluten. Es ist dadurch leicht besser geworden, aber ich habe trotzdem jeden Tag nach dem Essen Bauchschmerzen. Generell habe ich auch das Problem beim Sport, dass ich mir dauernd eine neue Verletzung zuziehe. Nun ist meine Frage, ob jemand auch dieses Problem hat oder mir weiterhelfen kann? Bin wirklich zurzeit komplett verzweifelt.

Vielen Dank :|N

Antworten
PfrIomotlheusx86


Hi,

ich habe einen Reizdarm und wenn es schlecht läuft geht es mir auch wie von dir beschrieben. Hast Du mit deinem Arzt mal über die Möglichkeit eines Reizdarms gesprochen?

Ich mache im Moment eine "low-FODMAP" Diät und es hilft subjektiv schon etwas.

CNoMOpLeXx19


Hi,

danke für deine Antwort. Habe das mit dem Arzt noch nicht besprochen, aber diese Art von Erkrankung erscheint mir durchaus logisch. Was hast du denn für Schmerzen nach dem Essen und in welchem Bereich ungefähr. Und was machst du um die Schmerzen zu vermeiden und vorzubeugen?

P2l&üschbxiest


Warum verzichtest du auf Laktose, Fruktose und Gluten, wenn du sowieso immer Bauchweh hast?

Dein Bauchweh hätte längst besser sein müssen, wenn es durch Laktose, Fruktose oder Gluten verursacht wird.

Histamin kann auch Bauchweh auslösen.

CKoMpLweX1x9


Der Arzt hat gemeint ich soll mal darauf verzichten. Die Bauchschmerzen sind dadurch auch besser geworden, jedoch nicht verschwunden.

PRrodmothe}us8x6


Hi,

danke für deine Antwort. Habe das mit dem Arzt noch nicht besprochen, aber diese Art von Erkrankung erscheint mir durchaus logisch. Was hast du denn für Schmerzen nach dem Essen und in welchem Bereich ungefähr. Und was machst du um die Schmerzen zu vermeiden und vorzubeugen?

Bei mir ist es so unter dem Bauchnabel die Region, aber das kann bei einem Reizdarm ganz verschieden sein. Dagegen machen kann ich nicht viel, wenn es ganz schlimm ist faste ich mal einen halben Tag und trinke in der Zeit nur Wasser. Und wie gesagt seit kurzem die 'low-FODMAP' Diät, am besten mal bei Google eingeben.

Aber deine Symptome können natürlich 1.000 Ursachen haben, daher bitte erstmal auch weiter mit dem Arzt sprechen.

Ich weiß unangenehme Frage, aber: Wie ist dein Stuhlgang? Frequenz, Konsistenz, Schmerzen?

C6oMpLieX19


Frequenz ist normal wie vor der Erkrankung, also keine Veränderung. Konsistenz ist bei Tagen an denen es mir besser geht normal, doch an schlechten Tagen leicht, wenn ich es so ausdrücken darf, wie "Brei". Schmerzen habe ich zum Glück dabei keine.

CloIMpL8eX19


Hallo,

wollte nochmals fragen, ob nun einer eine Idee hat. Habe Tage da geht es mir sehr gut, aber habe auch Tage an denen es mir richtig dreckig geht (Übelkeit,Bauchschmerzen, Müdigkeit).

Vielen Dank für eure Hilfe!

P1romoOtheues8x6


Kann da nur auf meinen vorherigen Beitrag verweisen -> low-FODMAP Diät

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH