» »

Übelkeit und Brechreiz seit über einem Jahr schon

m r". Pxink hat die Diskussion gestartet


hallo .

ich hoffe hier kann mir jamend helfen. weiß zur Zeit echt nicht mehr weiter.

Also hab schon seit 1 1/2 Jahren beschwerden mit meinem magen. MIr wird ständig übel und bekomme einen brechreiz. war schon bei ettlichen ärzten die mir aber nicht wirklich weiterhalfen. Habe blut genommen bekommen, ultraschal,Atemtest.allergietest und schon 3 Magenspiegelungen hinter mir. Esse auch schon seit dieser zeit nichts süßes und fettiges mehr. Trink nur noch tee und stilles Wasser(ohne Kohlensäure). Hab verschieden Tabletten verschrieben bekommen die mir aber nicht weiterhalfen: MCP, Voctan(oder so ähnlich),iberogast, nexium, ranitidim(letzte 2 bekam ich weil ich eine leicht Gastritis hatte.

Jetzt bei meiner letzten Magenspieglung vor 3 Wochen ist raus gekommen, dass mein magen am Mageneingang nicht ganz schließt. Was kann ich darunter verstehn? Mein Doktor meinte da könnte man nichts dagegen machen. Soll ich jetzt mein lebenlang diese Diät einhalten und diese Übelkeit mit Brechreiz ertragen? Bin echt verzweifelt bin doch erst 21.

Ich hoffe mir kann hier jemand helfen.....

Gruß jens

Antworten
R/ebecFca07x02


HI Jens

Du sprichst mir aus der Seele ;-D

Bei mir fing ´die scheiße Nov2002 an und heute noch so doll, schob es immer auf die schwangerschaft aber die ist nun auchschon 8 monate vorbei und ich leide immer noch.. auch mit bauchschmerzen.. wach oft nachts auf und lieg dann wach mit dem brechreiz und von der Übelkeit zu schweigen.. es ist echt 24 h /Tag mal mehr mal weniger,... ich kann einfach nimmer.. Magenspiegelun: Gastritis, aber man ist an Nahrungsmitteltest dran.. hast du da schon mal geschaut ???

Ich denk da kann auch einiges herrühren...

Halt mich auf dem Laufenden...

wie schaffst du denn so deinen Tag? Arbeit?

Ich hab ja mein Sohn, ber bekomm kaum was auf die Reihe...

LG Rebecca

m&r.j Pink


@ rebecca0702

hi rebecca,

nahrungsmitteltest? wo bekommt man den gemacht? und zahlt das die Krankenkasse? hab nämlich schon mal gehört das sowas die krankenkasse nicht zahlt..

Wie ich meinen Tag schaffe? Ich bin noch in der ausbildung und mach jetzt demnächst meien abschlussprüfung, da kann ich einfach nicht fehlen..... dann geh ich mit übelkeit und brechreiz halt ins geschäft oder in die berufschule, obwohl es besser wär mich hinzulegen. versuch einfach meinen gewohnten tagesablauf wie vor dieser Krankheit einzuhalten, meist klappt es auch aber manchmal auch nicht( da ist der Brechreiz dann zu groß), da werd ich dann richtig depressiv und frag mich warum gerade mich so was treffen muß?

RYebe?ccaM070x2


hi

schau mal bei [[http://www.ganzimmun.de]] oder [[http://www.select181.de]]

oder google mal... Ja der kostet so um die 299 euró und mußt selbst zahlen.. ichlaß nun einen machen, ist grad bem Doc zum unterlagen ansehen.. mal schauen...

ich kanneinfach so nimmer leben.. ist es bei dir auch sooo oft nachts?? Auch 24h am tag ???

LG rebecca

BClue,Skxy


Mir geht es auch so!!!!!

Hallo!!!!!

Diese Problem mit dem Brechreiz und der Übelkeit habe ich schon 4 Jahre und mir konnte auch noch kein Arzt helfen. Mein Arzt hat mir bis jetzt duspatalin verschrieben aber meinem Magen hilft das auch nicht, mir wird nur super schwindelig davon.

Alles macht schon kein Spaß mehr, ich verabrede mich schon garnichtmehr im Vorraus da ich nicht weiss wie es mir geht und wie übel mir ist. Mein Freundeskreis löst sich schon im nichts auf und ich fehle so oft auf der Arbeit wegen dem mist.

Also hoffe es kann uns jemand weiter helfen......

Gruß BlueSky

smchHumpetxer


Hallo zusammen!

Auch ich kenne das Problem mit der permanten Übelkeit, die so stark ist, dass man sich kaum noch aus dem Haus traut!

Habt ihr schon mal an eine Lactoseintoleranz gedacht? Meine Ärzte kam auch erst sehr spät darauf, aber nachdem ich den Test gemacht hatte, wußte ich, dass ich eine LI habe. seitdem ich nun alle Michprodukte, Tabletten (dort wird Michzucker oft als Füllstoff genutzt) und Lebensmittel in denen Michzucker vorhanden ist, meide, geht es mir schon sehr viel besser. Leider kommen bei mir noch ziemlich viele Allergien dazu, so dass ich auch noch einen normalen Allergietest und einen Nahrungsmittelunverträglichkeitstest gemacht habe. Allerdings muß gesagt werden, dass der Nahrungsmittelunverträglichkeitstest keine 100% Sicherheit gibt, aber er gibt auf jeden Fall eine Richtlinie an, an die man sich halten kann. Mein Arzt hat 264 Lebensmittel + Zusatzstoffe bei mir getestet, Kostenpunkt: 360 Euro! Habe aber zu dem Ergebnis eine ganz ausführliche Mappe mit Ernährungsplänen und etlichen Rezepten bekommen, die genau auf meine Unverträglichkeiten zugeschnitten sind. Das ist eine riesen Hilfe, da ich auf 69 Lebensmittel reagiert habe, die ich nun acht Wochen meiden soll. Da ich bei den meisten zum Glück nur schwach reagiert habe, kann ich diese nach den acht Wochen wieder zu mir nehmen. Bekomme auch noch zusätlich eine Darmsanierung, da auch dieser bei mir ziemlich angegriffen war. Nun geht es mir wirklich langsam besser, worüber ich wirklich ungemein froh bin. So, ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen,

Gruß,

Schumpeter!

Sacshmixtti


Emetophobie?

Hallo!

Habt Ihr schon mal auf dieser Seite geschaut - [[http://www.emetophobie.de]]?

Viele Grüße

Steffi

Kxonsztan3tina


Übelkeit 24h am Tag

Hallo an alle die an einer Dauerübelkeit leiden,

ich habe sie schon seit 4 Jahren,bin deswegen Arbeitsunfähig,allerdings habe ich auch eine kleines Kind 16Monate, manchmal lenkt er mich ab,das ist dann schön weil die Zeit schneller vergeht,aber wenns mir ganz dreckig geht ist es brutal schwer.

Meine Ärzte kamen auch erst seit kurzem dahinter das ich eine Nahrungsmittelunverträglichkeit habe, Sprue,und jetzt werden noch andere Tests deswegen gemacht.ÜBRIGENDS:MAN MUSS NICHT IMMER FÜR SO EINEN TEST BEZAHLEN!Mein Test beim Labor,bin persönlich mit einer Überweisung hingegangen zum Blut abnehmen,kostet nichts! Nur zur Info!

Ich kann auch kaum etwas essen,und vertrage fast nichts.Es ist die Hölle! Raus kann ich auch nur kaum, und mit Freunden mich verabreden ist schon lange Geschichte. Was vielleicht noch wichtig ist,ich hatte auch einen Wurmbefall, und es ist sehr schwer dies mit einem Bluttest zu diagnostizieren.

Es ist sehr schwer einen Kompetenten Arzt zu finden der einen ernst nimmt und sich wirklich um einen kümmert,und alles veranlasst um dieses Übel zu beseitigen,ich kann euch ein Lied davon singen.

Ich kann euch wirklich raten einen Nahrungsmittelunverträglichkeitstest zu machen, nicht zu verwechseln mit einer Nahrungsmittelallergie,das ist dann etwas anderes.

Und das andere ist ,wenn ihr eine psychische Dauerbelastung habt,schaut das ihr sie reduziert,sie spielt auch eine Rolle,denn dadurch wir das Immunsystem geschwächt,und wenn man dann noch so eine NMU hat,ist das Immunsystem total überfordert.

Ich wünsche euch allen das Beste,und das ihr alle hoffentlich bald Gesund seid und das Leben wieder genießen könnt!

Liebe Grüße an ALLE! :-)

Konstantina

RIebecc)a07x02


hi zusammen

woooow, da gehts ja doch einigen so :-o und die Ärzte sagen immer psychisch!!!!!! Ich hoffe weiter auf gegenseitigen Kontakt!!

LG rebecca

BElueSxky


Lactoseintolleranz

Hallo!!!

Also ich habe schon so einen Lactose intolleranz test gemacht und es war alles völlig inordnung. Eine Magenspiegelung wurde auch schon gemacht und der Magen ist auch in Ordnung nur ziemlich nervös aber ich denke das kam duchr die aufregung.

Jetzt will mein Arzt noch eine Darmspiegelung machen, aber er meinte schon das da nicht großartig was bei raus kommeen wird. Meine Blutwerte ssind auch in Ordnung.

Wie wird denn eine Lebensmittelallergie-Test gemacht? und wieso muss man das selber bezahlen ich bin schließlich noch AZUBI.

Und wie stellt man einen Wirmbefall fest?'

Ich will endlich das es mir besser geht und euch anderen Natürlich auch!!!

GEra>s-Ha\lm


mir gehts auch so....ilch mag jetzt hier nicht meine ganze geschichte aufschreiben. aber unverträglichkeiten sind bei mir eigentlich ausgeschlossen. ich beharre allerdings drauf dass ich mir im urlaub in kreta was eingefangen hab.....ich werde es finden....weil das ist echt kein leben, ich bin erst 17 und ständig auf medis damit ich wenigstens normal arbeiten kann....

R(ebe:ccaM070x2


Frage an alle hier!!!!!!! BITTTEEEEEE

Wollte euch hier noch fragen ob Ihr auch immer wieder so Bauchschmerzen (eher Bauchdrücken) habt?? Das kommt nämlich bei mir tageweise dazu!!! Bitte antwortet schnell... danke

LG rebecca und frohe Ostern

G rann%eAnne5gret


Hallo,

auch ich leide seit fast 5 Jahren an ähnlichen vielleicht auch genau an den gleichen Beschwerden, wie ihr.

Meine nähere "Geschichte " könnt ihr ja bei meinen anderen berichten nachlesen.

Ich war auch bei vielen Ärzten, einer Homöopathin... ihr kennt solche Arztgeschcichten ja selber zur Genüge. Ich habe keine Sprue, keine Lac´toseintoleranz usw. Organisch kann mir kein Arzt helfen. Aber habt ihr schon einmal an psychosomatic gedacht? Nicht psychisch, sondern psychosomatisch? Ich denke bei mir ist es psychosomatisch. Ich verkrampfe mich unheimlich schnell, ziehe mich zurück usw. und es tritt in bestimmten Situationen gehäuft auf.

Es gibt sicher viele Faktoren, die eine solche Leidensgeschichte (als Krankheit wird es ja blöderweise nicht angesehen) auslösen. Mein Arzt in der Uni Klinik sagte neulich, dass er sich sicher ist, dass da etwas ist, eine Krankheit meine ich. Aber noch ist die Medizin nicht soweit sie zu finden. Sind eben auch nur Menschen.

Wichtig ist, dass ihr euch nicht aufgibt! Sucht euch Abwechslung, macht Yoga, autogenes Training, eine Kur. Irgendwas...

sjchumepetxer


Hallo zusammen!

Auch ich habe die Erfahrung machen müssen, dass meine Beschwerden vorschnell von Ärzten als psychisch abgetan wurde. So habe ich eine Magenspiegelung machen lassen, bei der sich zeigte, dass mein Magen vollkommen in Ordnung ist. Dieser Arzt meinte dann, es sei sicher psychisch. Tja, habe ja dann erfahren, dass ich LI habe und zudem noch Lebensmittelunverträglichkeiten. Ein Arzt von mir hat sich beinahe bei mir entschuldigt und gesagt, dass es wirklich schlimm wäre, wenn man fälschlicherweise als psychisch krank abgestempelt wird, nur, weil die Ärzte nicht mehr weiter wissen. So hoffe ich, dass auch eure Ärzte diese Einsicht haben werden.

Oftmals zahlt die Krankenkassen übrigens den Nahrungsmitteltest; hängt eben von der Versicherung ab!

Gruß,

Schumpeter

CQha'mäleonx2


Ich glaube, das kommt weniger...

auf die Versicherung an, als auf die Indikation.

Beispiel: Brustkrebsfrüherkennung ist standardmäßig für gesetzlich Versicherte erst ab 30 oder 40 vorgesehen. Wenn ich also mit 20 hingehe & jedes Jahr "nur mal so" abgetastet werden möchte, muss ich das selber zahlen... wenn ich aber hingehe & sage, ich hab' da was Verdächtiges getastet, wär' ein bisschen beunruhigt & hätte das gern mal von einem Facharzt abgeklärt, dann besteht ja ein konkreter Verdacht & die Kasse zahlt. Ebenso bei Leuten, in deren Verwandtschaft Brustkrebs vorkam.

Kommt auch ein bisschen drauf an, wie der Arzt das sieht.

Gibt ganz korrekte, die sagen, das ist keine Kassenleistung & meines Erachtens besteht auch keine Notwendigkeit zu der & der Untersuchung, wenn sie sie also unbedingt machen lassen wollen, dann müssen sie sie selber bezahlen. Das ist die rechtlich sauberste Variante, so war das eigentlich gedacht. Gibt den anderen Fall, dass ein Arzt alles mögliche als Privatleistung abrechnen möchte (da gelten andere Sätze & er hat keine Limits für irgendwas), als ein Extrem & den "patientenfreundlichen" Fall als anderes Extrem, der hier einfach großzügig irgendwelche Indikationen stellt, um strittige Leistungen DOCH mit der Kasse abrechnen zu können, ohne dass der Patient davon überhaupt was mitbekommt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH