» »

Innerer Schleimhautvorfall

Lyinu8x6 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

Leide wohl unter einem inneren Schleimhautvorfall der Enddarmschleimhaut (wohl auch Prolaps genannt). Dachte zunächst an Bakterien, da ich beim "Betasten" von außen nichts spüren konnte, aber inzwischen ist auch der zweite Abstrich, bei dem auf alle erdenklichen Keime getestet wurde, negativ zurück gekommen.

Anscheinend gibt es neben einer OP auch die Möglichkeit einer Ligaturbehandlung. Hat jemand Erfahrung damit? Ich habe eine wichtige Prüfung vor mir, und würde ungern einen langen Heilungsprozess während der Vorbereitungszeit durchmachen. Aber andererseits will ich nicht, dass sich die Beschwerden verschlimmern. Danke fürs Lesen!

Antworten
oLnodgisep


Abbindung / Ligaturbehandlung nach Barron

Bei vergrößerten Hämorrhoiden oder Mastdarmvorfall kann eine Abbindung mit kleinen Gummiringen erfolgen. Nach etwa 3 Tagen (2-10) fällt das abgebundene Gewebe zusammen mit dem Ring meist unbemerkt ab. Die entstandene innere Wunde verheilt innerhalb von ca. 3 Wochen. Es kann in dieser Zeit zu kleineren, harmlosen Blutabgängen kommen. Durch diese Behandlung werden Anteile der Hämorrhoiden oder vorfallendes Gewebe entfernt (etwa so groß wie eine Haselnuss)

In der Regel ist die Behandlung für Sie schmerzfrei und wird im Rahmen einer Enddarmspiegelung (Proktoskopie) durchgeführt.

Gelegentlich ist die einmalige Einnahme eines Schmerzmittels erforderlich, das wir Ihnen ggf. auch mitgeben oder rezeptieren.

Ihr Arzt wird in der Regel 2-4 solcher Behandlungen im Abstand von 6 Wochen durchführen

Wann?

Bei Hämorrhoiden II° und kleineren Mastdarmvorfällen (v.a. Schleimhautvorfall)

Risiken:

1) Entzündung:

Lokale Entzündungen im Bereich der Abbindung (manchmal mit Fieber verbunden) sind sehr selten und müssen u.U. mit Antibiotika behandelt werden.

2) Blutung:

Leichte Blutungen direkt nach der Behandlung und beim Abfallen des abgebundenen Gewebes sind harmlos.

SELTEN (< 0.5% d.h. weniger als 1x bei 200 Behandlungen) kann es stärker bluten und eine Blutstillung muss vorgenommen werden. Kommen Sie dann tagsüber nach telefonischer Ankündigung, direkt in die Praxis.

Sie sollten aus o.g. Gründen nach einer Ligaturbehandlung für 2 Wochen keine Fernreisen unternehmen. Im Umkehrschluss werden wir i.d.R. min. 10 Tage vor einem geplanten Urlaub keine Abbindungsbehandlung durchführen.

Quelle:[[http://www.end-und-dickdarmpraxis.de/abbindung-ligaturbehandlung-nach-barron/]]

LvisnuO8x6


Danke :)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH