» »

Stuhl plötzlich dunkel?

o2ufDf123 hat die Diskussion gestartet


Hallo

ich hatte vor 2 Jahren Darmprobleme nach einer Antibiotikaeinnahme. Danach abwechselnd Durchfall, Verstopfung und fast täglichen, hellbraunen Stuhl. Dieser Jahr hatte es sich langsam hatte es sich gebessert. Vor zwei Wochen hatte ich wieder Schmerzen beim Stuhlgang und festen Stuhl der an der Farbe noch keine Änderungen hatte( dachte an Hämorrhoiden). Das wurde nach einer Woche besser. Nun habe ich bemerkt, dass mein Stuhl plötzlich dunkel ist. Also richtig dunkelbraun. Vorher immer hell bis bis mittelbraun und eher breiig. Habe damals nichts diagnostiziert bekommen ausser Immunschwäche wegen der Antibiotika. Jetzt ist es fester und dunkel. Bauchschmerzen habe ich keine, aber noch leichte Schmerzen beim Stuhlgang. Dass es nach der Verstopfung auftritt bereitet mir Sorgen. Ich bin nicht sicher obs an der Ernährung liegt. Sollte ich meinen Arzt drauf ansprechen? Kann er Test machen ohne dass ich zur Darmspiegelung muss?

Antworten
omuff1x23


Nachtrag:

mir fällt ein, dass ich seit ein Paar Tagen schwarze Oliven gegessen habe. Ca 10-15 Stück am Tag. Kann das den Stuhl auch verfärben?

Wie ist es aber dann zu erklären, dass mein Stuhl auf einmal fester ist? Immer noch Verstopfung?

Wxillesa_nurQ_verQstexhen


Hey,

umso länger der Stuhl im Mastdarm oder Darm per se liegt, umso mehr verändert sich die Farbe. Trotzdem würde ich nach dem ganzen den Hausarzt konsultieren und über eine mögliche Stuhlprobe reden.

Essen kann im Stuhl vorzufinden sein und verwirren. Zum Beispiel Paprika Schalle welche im Kot steckt und wie Blut aussehe kann. Ganz färben ist eher selten, kann aber durch bestimmte Nahrungsmittel wie Rote Beete und so weiter erreicht werden.

2 Hintergrund

Die Stuhlfarbe kann durch die Ernährung stark variieren, so dass nicht jede Verfärbung einen pathologischen Charakter hat.

Farbe Ursache

Weiß Gabe von Röntgenkontrastmitteln

Grau Cholestase

Schwarz Teerstuhl bei Blutungen im oberen GIT, Eisenpräparate, Kohletabletten

Rotbraun Blutungen im Dickdarm

Hellrote Blutauflage Hämorrhoidenblutung, Analfissuren, Rektumkarzinom

Quelle: [[http://flexikon.doccheck.com/de/Stuhlfarbe]]

Alles Gute :)

o\uffu123


habe nichts davon gegessen. :S

werde mal zum HA gehen, hoffe dass er es nicht einfach abtun wird, weil ich leicht hypochondrisch bin. :(

o6uffa12x3


ein Teerstuhl ist richtig schwarz und hat keine braunen oder dunkelgrünen Stellen oder?

W(iZll`es_nurW_ver|stehxen


Joa so in der art. Durch die Magensäure wird das Blut Schwarz. Dadurch ändert sich die Farbe. Ist halt wie blut, das Schwarz ist.

o.nod1isxep


Hallo! Also Teerstuhl ist grau-schwarz und klebrig wie Teer. Es gibt einen Teststreifen auf verdecktes Blut im Stuhl, Hämokult heißt der (ich hoffe, dass ich jetzt nicht wieder wegen Werbung abgemahnt werde), da kommt etwas Stuhl auf die eine Seite und das Testmittel auf die andere Seite. Ist ziemlich hygienisch. Ich kenne keinen Grund, weshalb sich dein Hausarzt dazu weigern sollte, denn das sollte man eh 1 x im Jahr machen. Allerdings kann auch dieser Test falsch positiv werden z.B. bei Zahnfleischbluten oder blutigen Steaks (bäh).

Ansonsten hat "Willes_nur_verstehen" das gut erklärt - je heller und deutlicher das Blut, um so weiter unten ist die Blutung.

Wgilles_Pnur_Qversxtehen


Er wird das schon ernst nehmen, sonst ist er kein guter Hausarzt.

Danke onodisep @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH