» »

Hibiskusstee - grüner Stuhl ?

Myichia917x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen , erstmal kurz zur Vorstellung: ich bin m, 39 J. und Neuling.

Zu meinem Problem : aufgrund erhöhtem Blutdruck trinke ich seit ca 2 Wochen jeden Tag 3-4 Tassen aufgebrühten Hibiskusstee. Nun habe ich vermehrt grünen Stuhl. In anderen Foren habe ich nichts darüber gelesen, dass dies eine Wirkung des Tees sein könnte. Da es aber zeitlich passen würde , wollte ich mal nachfragen ob dieses "Problem" anderen Forenteilnehmern evtl auch schon passiert ist ? Sonst habe ich keine Beschwerden im Magen Darm Trakt . Gibt es jemanden der eine Info dazu hat ?

Gruß Micha

Antworten
PClüsWchb ixest


Ich trinke viel Hagebuttentee, aber grünen Stuhl hatte ich deswegen noch nicht.

Hab auch noch nie gehört dass der Hibiskustee bei Bluthochdruck helfen soll.

Woher hast du die Information?

Wenn das wirklich hilft würde ja keiner mehr Betablocker nehmen.

M}icha9'175


Darüber bin ich tatsächlich in einem Artikel aus der Apotheken Rundschau gestolpert. Frischaufgebrühter Hibiskustee soll den Blutdruck , ab Einnahme von bereits 2 Wochen um 5-7 Punkte senken. Sicherlich ersetzt es keine Betablocker und andere senkenden Medis. Aber ich dachte mir das eine natürliche Unterstützung nicht schaden kann. Laut Artikel gibt es da auch eine belegte Studie dazu

Srternchhen881


Hallo Micha, zunächst einmal finde ich es toll, dass Du selbst aktiv etwas gegen Deinen Bluthochdruck unternimmst. Hibiskustee schmeckt ja außerdem noch gut; aber dass seine rote Farbe evtl. für den grünen Stuhl verantwortlich sein soll, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.

Ich selber leide auch unter Bluthochdruck und konnte ihn mit der Einnahme des Antistress-Minerals Magnesium (z. B. Magnetrans, rezeptfrei aus der Apotheke) zumindest etwas senken. Auch dazu gibt es aktuelle Studien.

Vielleicht erzielt man ja einen noch größeren Erfolg, wenn man beides nimmt.

Alles Gute!

oqnodisxep


Hallo! Ich schließe mich Plüschbiest an. Habe weder etwas davon gehört, dass er bedeutend den Blutdruck senkt (vielleicht wenn man ihn statt Kaffee trinkt), noch dass davon grüner Stuhl kommen soll.

Hier im Forum gibt es viele ältere Fäden über grünen Stuhlgang, leider schreiben die wenigsten, wass dann zu guter letzt raus gekommen ist.

Vieles spricht dafür, dass Du Dir den Magen gründlich verdorben hast. Und bei bei verdorbenem Essen sind meist auch Bakterien auf der Nahrung und dann auch im Darm beteiligt. Es könnte deshalb sinnvoll sein, Deinen Hausarzt /-in aufzusuchen und um Hilfe zu bitten. Er kann dabei dann auch mal nach deinem Blutdruck gucken, der mit 39 jahren noch gut sein sollte. Ansonsten würde ich es mal mit Kohletabletten aus der Apotheke kurzfristig und vorübergehend probieren. Bitte frage hierzu Deinen Apotheker /-in. Gute Besserung!

MdichAa917x5


Danke für Antwort . Wegen Blutdruck bin ich seit Jahren in Behandlung. Ich würde einfach gerne verschiedene natürliche Unterstützer probieren um die Medikation vielleicht mit Absprache des Arztes zu verringern ;-). Mein aktuelles Problem würde eben zeitlich miit dem Beginn der Hibiskus Tee Kur zusammenpassen. Allerdings habe ich leider auch keinen Punkt gefunden der diese These in irgend einer Form bestätigt . Für alle die tatsächlich noch nichts von dieser Hibiskuskur gehört haben, gibt das doch einfach mal bei einer Suchmaschine ein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH