» »

Verstopfung

L'eo-n LH hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich bin neu hier im Forum und möchte euch hier mal meine Geschichte berichten und euch fragen, ob ihr evtl. ein Lösung oder Ratschläge für mich habt. Ich fange gleich mal an. Und zwar war ich über das Wochenende letzte Woche auf einem Zeltlager und als ich heim kam hatte ich als erstes schon mal Bauchschmerzen. Als ich auf das Klo ging musste ich nichts und dachte mir einfach mal, dass es bestimmt nur ein gereizter Bauch oder so sei (eben nichts schlimmes). Da es in der Nacht auf den Dienstag immer mehr wurde und mir ziemlich schlecht war und Brechen musste, fuhr ich um ca. 00:00 Uhr ins Krankenhaus zum Hausärztlichen Notdienst, nur zur Sicherheit (hätte ja auch ein Darmverschluss oder, oder sein können). Der Arzt meinte mein Darm würde noch arbeiten als einen Darmverschluss würde er schon mal ausschließen. Er vermutete einfach es sei eine Verstopfung und verschrieb mir Abführ-Mittel. In der Nacht jedoch musste ich noch einige Male brechen und nahm nochmal etwas von den Abführ-Tropfen, weil ich dachte ich hätte sie evtl. ausgebrochen. Da ich nach den Versprochenen 10-12 Stunden immer noch nicht aufs Klo musste, nahm ich Zäpfchen, da die immer am besten wirkten. Nach den Zäpfchen musste ich dann aufs Klo aber nur ein wenig Durchfall was (meiner Meinung nach) noch nicht genug war. Da ich am nächsten Tag immer noch Bauchschmerzen hatte, beschloss ich zu meinem Arzt zu gehen. Der meinte (nach Blutentnahme und Ultraschall), dass ich 1. einen geschwollenen Lymphknoten im Bauch habe und 2.Vllt. eine Entzündung am Darmanfang. Um schneller die Ergebnisse von den Blutwerten zu bekommen, fuhr ich danach noch in die Notaufnahme, um das Blut dort abzugeben. Da ich zu Hause immer noch Bauchschmerzen hatte nahm ich (auf Empfehlung vom Arzt) noch 2 Zäpfchen. Danach hatte ich schon wieder nur etwas Durchfall und nahm Abends dann noch einen. Doch nach dem Letzten kam nichts mehr. Die Bauchschmerzen wurden dann bis jetzt wieder weniger aber was mich stört: Ich fühle mich immer noch voll im Bauch und das letzte mal Stuhl hatte ich erst letzte Woche Donnerstag (also schon 8 Tage her). Ich hatte zwar hin und wieder Durchfall von den Zäpfchen und musste ein wenig aber so richtig Stuhl hatte ich halt erst vor 8 Tagen. Habt ihr vielleicht irgendwelche Lösungen, Medikamente oder sonstige Tipps für mich, ich würde halt gerne von dem Gedanken los werden, dass ich ziemlich arg Verstopfung habe und ich wenn ich auf das Klo gehe nichts muss. Ich danke euch schon mal jetzt und hoffe ihr findet eine Antwort auf meine Frage. Liebe Grüße Leon :-)

Antworten
WMille#s_n;ur_v\erstxehen


Hey,

Hat dir der Hauarzt nichts neues verschrieben? Was ist das für ein Abführmittel das du nimmst? Was kam in den Blutwerten raus? Wie sieht es mit den Lympknoten aus? Welche Diagnose hat der Hausarzt? Mit solchen beschwerden würde ic h schauen ob du nicht irgendwo Notfallmässig zum Gastroenterologen kommst. Hast du im Zeltlager irgendwas neues oder falschen gegessen? Hast du Vorerkrankungen? Können Parasiten ausgeschlossen werden?

Gruß

L-eofn LxH


Hallo Willes_nur_verstehen! Danke für deine schnelle Antwort. Ich war nicht mehr beim Hausarzt, da der meinte es sei nicht notwendig ich soll nur viel trinken und die Medikamente nehmen. Das Abführmittel heißt Laxoberal. Das Blut wurde nur abgenommen um zu gucken, ob etwas entzündet wäre (was negativ ist). Der Lymphknoten müsste noch angeschwollen sein. Der Hausarzt meinte, dass die Bauchschmerzen und das Erbrechen von dem geschwollenen Lymphknoten stammt. Auf die frage warum ich seit letzter Woche schon keinen richtigen Stuhl hatte, sagte er nichts. Im Zeltlager gab es halt schon stopfendes wie zum Beispiel Hähnchen aber eigentlich nichts neues. Bauchschmerzen habe ich schon öfter und früher hatte ich auch öfter Probleme mit Verstopfung, in letzter Zeit aber eigentlich nicht. Ob Parasiten ausgeschlossen werden können weiß ich nicht. Eigentlich wollte ich nicht zum Gastroenterologen weil mein Hausarzt und der Hausärztlich Notdienst ja nicht dachten das es so schlimm ist (ich werde nur hin gehen wenn es doch wirklich sehr schlimm ist). LG

W[illes_nmur_ver4steHhxen


Hey,

Laxoberal ist ein Apotheken pflichtiges "Abführmittel". Es ist aber nicht wirklich "schlimm". Es gibt schon richtige Abführmittel die dir der Hausarzt verschreiben kann. Die Lymphknoten deuten eine Entzündung an, das Erbrechen kann daraus resultieren. Das Gastrointestinale System ist sehr Nerven reich und sensibel. Ich würde dich bitten definitiv einen neuen Hausarzt aufzusuchen. Sowas gehört beobachtet und behandelt. Wegen des Wochenendes würde ich nochmal zum Notdienst gehen. 8 Tage Verstopfungen gehören behandelt. Sowas sollte nicht lange aufgeschoben werden. Ab drei Tagen soll man ja schon zum Arzt gehen. Hühnchen sollte jetzt nicht all zu sehr stopfen. Am Montag dann definitiv zu einem neuen Allgemeinmediziner und dann zum Gastroenterologen wenn es andauert, bzw. zur Klärung weshalb du öfters Verstopfungen hast. Jetzt gilt: Viel Trinken, wenig Zucker, keine Langfristigen Kohlenhydrate, wenig stopfendes Zeug (googel am besten "Ernährung bei Verstopfungen")

Alles Gute :)

LTe@on xLH


So also nachdem ich gestern bei einem Fest mit den Nachbarn war, gab mir meine Nachbarin irgendwelche (weiß den Namen nicht) Dragees. Hab zwar gedacht wenn Zäpfchen nicht helfen, helfen die mit Sicherheit auch nicht. Jedoch heute morgen im Bett bekam ich Bauchweh und auf dem Klo Durchfall. War nicht wenig und somit denke ich, dass es jetzt erledigt ist. Musste eben noch mal. Ich werde trotzdem mal einen Gastroenterologen aufsuchen, um mal abzuchecken was mit mir los ist :-). Den Hausarzt werde ich auch wechseln, da er mir 1. die falschen Medikamente verschrieb 2. Nichts von Abführmitteln hält und mir trotzdem Zäpfchen verschreibt 3.er mich eigentlich gar nicht ernst nahm und 4.mich nicht ins Krankenhaus schickte oder wenigstens mal eine richtige Maßnahme traf. Wie froh bin ich, dass ich hilfsbereite Nachbarn habe. Somit ist mein Fall jetzt erledigt und danke nochmal an Willes_nur_verstehen, der mir mit seinen Tipps und Ratschlägen sehr weitergeholfen hatte! Liebe Grüße Leon

WjilleYs_nur_veSrstehen


Hey,

freut mich zu hören das es dir jetzt besser geht! Jup, Nachkontrolle wäre ganz gut, einfach nur um fest zustellen ob eine Entzündung noch da ist (vielleicht reicht einfach ein Ultraschall um zu sehen, ob die Lymphknoten noch verdickt sind) und um sicher zu gehen, dass jetzt alles gut ist.

Weiterhin alles Gute und wenn nochmal was ist, melde dich :)

R!ege0nbogeSnx15


Hallo.

Könntest du deine Nachbarin fragen wie die Drugess heißen?

Ich habe seit drei Monaten starke Beschwerden und nichts hilft.

So langsam aber sicher fehlt mir die Kraft :�(

W1illes_nuYr_vRerstxehen


Du willst sie aber nicht zum Abnehmen, oder?

RWege:nboge[n15


Ich?

W3illes_Ynur_versxtehen


Jup, hab nur in einem anderen Thema gelesen das du versuchst abzunehmen ;-)

Reegenbo<genx15


Kannst du nicht lesen?

Ich habe geschrieben dass ich starke Beschwerden habe.

Ich habe keine Kraft mehr.

Hab öfter überlegt das es besser wäre alles zu beenden, weil ich nicht mehr kann.

Ich hab seit Anfang Juni starke Schmerzen im Bauch, einen geblähten Oberbauch, Blähungen, Verstopfungen usw. Und das seitdem jeden Tag von morgens bis morgens ohne Unterbrechung.

Ich habe jeden Tag angst das es sofort vorbei sein kann, das ist extrem mit dem Bauch.

Und es hilft nichts. :*(

JVanua9rblxume


Puh, wenn du nach Laxoberal schon nicht konntest, dann würde ich wirklich zum Facharzt gehen. Gut, nun ist alles raus, aber sicher ist sicher. Ich habe nach Laxoberal so starke Bauchschmerzen und Krämpfe gehabt, dass ich zigmal mußte. Das dauert ja ca. 8 Stunden, aber normalerweise ist es schon ein starkes Abführmittel.

Hatte in der Schulzeit auch Probleme mit Verstopfung. Das lag einmal daran, dass ich zu viel Weißmehlprodukte verzehrt habe, Schokolade gegessen und nicht genug getrunken habe. Es gibt ja diese Darmfüller. Flohsamen z.B quellen auf, und sorgen für einen nicht zu festen Stuhlgang.

Vielleicht mußt du deine Ernährung nun langfristig umstellen, damit sowas nicht wieder passiert.

Ich denke, parallel hast du dir noch einen Virus eingefangen, weil die Lymphknoten angeschwollen sind

Gute Besserung!

WUill0es<_nur_pverstexhen


@ Regenbogen15

Sorry,

hab die Themen nur übeflogen. Wusste nicht das du solche Beschwerden hast. Tut mir leid und alles Gute :)

JkanumarbFlume


@ Regenbogen 15,

es gibt in Krefeld eine Spezialklinik für Magen und Darmprobleme. Meine Freundin war wegen ihrer ständigen Bauchschmerzen, und starken Durchfällen auch dort. Die testen wirklich alles aus. Klar, bei euch ist es Verstopfung, aber auch dafür sind da Spezilisten. Die schauen genau, was man ißt, ob man Nahrungsmittelunverträglichkeiten hat u.s.w. Ich glaube, das machen die alles während eines stationären Aufenthaltes.

Nun weiß ich nicht, aus welcher Ecke du kommst, und wie weit das für dich dorthin wäre?

Meiner Freundin haben sie wegen der Bauchschmerzen geraten, diese Füllstoffe wie z.B Flohsamen zu nehmen. Aber, auch bei Flohsamen gibt es wohl noch Unterschiede. Die beruhigen wohl den Magen und Darm Trakt.

R=eDgenboGgenx15


Ich komme aus Leipzig

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH