» »

Bauchschmerzen ohne Übelkeit

SSheilOagh


Fahr runter....

Pantoprazol ist für die langzeit einahme "gemacht". Habe selber lange das gleiche genommen.

Nein, das kann ich so nicht stehen lassen!

Die Langzeiteinnahme von PPIs ist keinesfalls zu verharmlosen, und sie sollten auch nicht ohne gesicherte Untersuchungsergebnisse und Strenge Indikation verschrieben werden.

Ich bin selbst seid ca 3 jahren abhängig von Omeprazol. Ist ja das selbe wie pantoprazol. .. ich nehme morgens und abends 20mg... manchmal auch mehr. Ich habe täglich Sodbrennen übelkeit magenschmerzen durchfall. Ich schlucke auch viele andere Tabletten wie zb vomex gegen übelkeit. Erbrechen musste ich bis jetzt nie bin aber oft kurz davor, denke ich. Habe auch große Angst vor dem Erbrechen.

Ich wiege nur noch 46kg mir gehts wirklich beschissen.... weiß nicht mehr weiter... es hört einfach nicht mehr auf :-(

Der Magen gewöhnt sich an diese blöden magensäure reduzierenden Medikamente deswegen hat man wenm man sie absetzt auch sofort wieder Probleme.

Ich habe relativ schnell aus Eigeninitiative Pantoprazol 40mg eingenommen, was sofort Besserung brachte. Dann irgendwann auf 20mg runter, wurde auch teuer irgendwann ;-) Hat genauso noch geholfen. Nun habe ich mich letzte Woche "getraut" es komplett abzusetzen, aber dieselben Symptome wie "vor" Pantoprazol sind exakt wieder da. Heißt das ich muss die wohl ein Leben lang nehmen? Habe recherchiert diesbezüglich, manche sagen Pantoprazol wäre unbedenklich, auch auf Jahre hinaus, manche sagen aber, dass macht auch irgendwann den Magen kaputt. Bzw. macht es sogar süchtig, also ich denke nur ich habe Sodbrennen?

[[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/700618/#p21474000 Sodbrennen, Magen heiß, Pantoprazol-abhängig?]]

es gibt sehr sehr viele Menschen, die PPI regelmäßig und über viele Jahre einnehmen, die Dinger werden ja millionenfach wie Smarties verschrieben. Will mich jetzt da nicht schon wieder darüber auslassen, was ich davon halt....

Wenn Du mal im Refluxfaden ein bisschen querliest, wirst Du sehen, dass viele sie gut vertragen, viele aber auch massiv an NW leiden, das ist individuell sehr unterschiedlich.

[[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/702685/#p21546064 Angst und langjährige Einnahme von Pantoprazol]]

...um nur einige zu nennen.

PPIs sollten nur nach strenger Indikation vom Facharzt verschrieben werden - da keinesfalls harmlos.

Es könnte sein, dass die TE nach absetzen der PPIs noch ein neues Problem dazu bekommt: massives, kaum eindämmbares Sodbrennen.

PPIs sollten deshalb sicher nicht auf Verdacht vom Hausarzt ohne jegliche Untersuchungen verordnet werden... :-X

E#lisa[38x7


Angst zu machen? Ich bitte Dich, aber hier ist nur einer m, der Dir Angst macht, und das bist Du selbst!

Naja, während mein Umfeld versucht, mich endlich davon zu überzeugen, meinem Arzt zu vertrauen und mich zu beruhigen, versuchst du mir einzureden, dass er inkompetent ist... Ich weiß nicht, wie sinnvoll sowas ist, wenn jemand eh schon Angst hat...

Sorry, aber Du willst doch gar nicht wirklich zu einem Facharzt - und dafür bist Du um keine Ausrede verlegen. {:(

Ich wollte eigentlich, hatte aber keinen Termin bekommen und bin dann doch wieder zum Hausarzt, weil es der einzge war, der mich spontan einschieben konnte.

Und aktuell will ich tatsächlich nicht mehr, weil ich erst die eine Behandlung abschließen will... Ich will nicht von 2 Ärzten gleichzeitig behandelt werden. Ich weiß nicht, ob es das besser machen würde...

Dann mach so weiter - Verdachtsdiagnosen ohne gesicherte Untersuchungsergebnisse, Ängste...

Dein Körper - Deine Wahl!

Und rumzicken musst du nun auch nicht gleich...

@ Willes_nur_verstehen

Danke für deine Antwort! :)

Pantoprazol ist für die langzeit einahme "gemacht"

Aber wir reden hier doch nur von 2 Wochen.

Also ich soll es jetzt eine Woche zweimal am Tag nehmen un din der zweiten Woche langsam absetzen... Das ist doch noch keine Langzeiteinnahme, oder?

Das ganze kann vom Magen kommen, aber denk dran, Stress und Angst schlägt auf den Magen.

Ich weiß, das ist vermutlich ein kleiner Teufelskreis, in dem ich mich gerade befinde...

Aber irgendwie werde ich die Angst halt auch nicht wirklich los... Erst wenn es mir wieder 100%ig gut geht...

Solang du aber keine großartigen beschwerden hast, kann es auch nicht viel schlimmes sein. Ab und zu ein stechen ist halt "leider" nicht wirklich was.

Ja, wie gesagt, Stechen und Völlegefühl. Nur am Dienstag kam Appetitlosigkeit und Übelkeit hinzu und da hab ich mich dann ja auch übergeben, aber seitdem ist es wieder ähnlich wie davor, also nur das Stechen.

Wurde der Bauch abgetastet vom HA?

Abgetastet ja. Beim ersten Mal als ich anfangs dort war und auch jetzt als es wiederkam wieder. Da wurde aber wohl nichts auffälliges gefunden...

Denk auch an deine Ernährung! Leichtkost, aber trotzdem mehr als nur Zwieback. Bannanen, Äpfel (nicht sauer oder zu süß) gedünnstetes Gemüse usw.

Habe heute mal Kartoffeln mit Karotten gemacht und wohl auch vertragen. Und Bananen ess ich auch... Auf Äpfel bin ich leider allergisch.... Und für alles andere ist es mir glaub ich noch zu früh...

S@h%eil2agh


Dann mach so weiter - Verdachtsdiagnosen ohne gesicherte Untersuchungsergebnisse, Ängste...

Dein Körper - Deine Wahl!

Du, dass war nicht zickig gemeint, sondern absolut Ernst!

Ich will nicht von 2 Ärzten gleichzeitig behandelt werden. Ich weiß nicht, ob es das besser machen würde...

Für eine wirkliche Behandlung brauchst Du eben erst eine gesicherte Diagnostik.

Aber ich wiederhole mich....

Die PPIs sind so im besten Fall symptomatisch eingesetzt.

:)*

Eil=isoa38x7


@ Sheilagh

wie bereits in meinem vorherigen Beitrag erwähnt, geht es um 2 Wochen. Eine langjährige Einnahme war nun wirklich nicht mein Plan... Wenn es danach jetzt nicht besser wird, dann will ich schon zum Facharzt überwiesen werden, aber das ist auch meinem Hausarzt klar, dass das dann nötig ist...

Wbillecs_nur_vecrs"tehexn


@ Sheilagh

1.Lass es doch einfach sein! Du merkst doch das du ihr nur Angst machst! Ein Arzt, der 6,5 Jahre studiert hat + 5-6 Facharzt Ausbildung + Erfahrung, weis was er da tut ;-)

2.

Ich bin selbst seid ca 3 jahren abhängig von Omeprazol. Ist ja das selbe wie pantoprazol

Nope, gibt einen geringen unterschied

3. Wenn man das Pantoprazol langsam auspendelt, so wie sie es machen soll, geht das klar.

Versuch einfach dein Essen. Wenn es etwas entzündliches Wäre, wären die Symptome stärker und bei Gallenblasen Sachen hätte man sicher auch was beim Abtasten gespürt. Es hört sich wirklich nach einem Reizmagen an. Dieser geht mit verschiedenen Symptome ein. Pantoprazol wird dann ebenfalls angewendet.

Es ist wichtig, dass du verstehst das es nicht gefährlich ist. Du musst dich ordentlich ernähren und versuchen dich zu entspannen. Wenn es direkt nach dem Essen nicht schlimmer wird, dann ist es nicht vom Magen bzw, nichts schlimmes. Wenn du aber panisch auf die Symptome wartest, dann ist das Stress und dein potentieller Reizmagen schaltet sich an. Es einfach mal was dir schmeckt und versuch dich zu entspannen. Was macht dir den Spaß? Was sind deine Hobbys? Geh doch mal durch die Stadt und ess dabei ein paar Karotten oder ein Brot mit leichten Frischkäse. Entspann dich. Hast du einen festen Partner?

ESSSSSSSSEN SO VIEL DU WILLLLLLLLLST

Schonkost Nahrungsmittel Übersicht

Die folgende Übersicht vermittelt, welche Lebensmittel als Schonkost–Nahrungsmittel gelten:

Fleisch: Mageres Fleisch von Rind, Kalb, Geflügel, Wild, Kaninchen

Wurst: Geflügelwurst, Kochschinken, Bierschinken

Fisch: Schalentiere, Krustentiere, magere Fischsorten wie Schellfisch, Kabeljau / Dorsch, Zander, Flunder, Seelachs, Steinbutt

Milchprodukte: Fettarme Produkte unter 1,5% Fettanteil, Sauermilch, Dickmilch, Käse unter 45% Fett in der Trockenmasse

Getreideprodukte: Feines Vollkornbrot, älteres Brot, Reis, Nudeln, Kartoffeln, Grieß, Rührkuchen, leichte Hefeprodukte

Gemüse: Grüner Salat, Fenchel, Kohlrabi, Karotten, Tomaten, Kürbis, Zucchini, Erbsen, Grüne Bohnen

Obst: Apfel, Birne, Banane, Beeren, und generell reife Obstsorten

Quelle:[[http://www.leichte-vollkost.de/schonkost/schonkost-nahrungsmittel/]]

Vermeiden:

Fettes Fleisch

Fetter Fisch

Fette Milchprodukte

Frisches Brot

Grobes Vollkornbrot

Eier, hartgekocht

Nüsse

Blähende Gemüsesorten wie Pilze, Lauch, Kohl, Zwiebeln

Paprika

Gurkensalat

Hülsenfrüchte

Steinobst

Zitrusfrüchte

Fruktose

Vorsicht: Fruktose ist nicht in allen Früchten drin! Das denkt man nur! Die Früchte bei der Schonkost kannst du ruhig essen!

Trinken

Kohlensäurearmes oder stilles Mineralwasser

Milde Tees wie Fenchel, Kümmel, Anis, Kamille, Malve

Quelle: Selbe Seite ;-)

Eblisea38x7


Wenn man das Pantoprazol langsam auspendelt, so wie sie es machen soll, geht das klar.

Kann das dann auch beim ersten Mal der Grund gewesen sein, dass es wiederkam?

Da hatte ich sie zwar nur einmal am Tag genommen aber abrupt abgesetzt... Ich hab halt wirklich große Angst davor, dass es auch diesmal, wenn es besser wird, wieder kommen wird... Wirklich weg ist es allerdings leider noch nicht. Zwar besser, aber ich habe immer noch ein Völlegefühl und ein Stechen in der Magengegend. Aber immerhin keine Übelkeit mehr, das war zum Glück nur der eine Abend, das war wirklich sehr unangenehm.

Es hört sich wirklich nach einem Reizmagen an.

Was ist nun der Unterschied zwischen Reizmagen und Magenschleimhautentzündung? Ist das das gleiche? Reizmagen klingt so "bleibend"... Würde das heißen, dass mein Magen nie wieder normal wird?

Also dass die Beschwerden zwar vielleicht nachlassen, es aber evtl immer wieder kommt, je nachdem was ich esse? Das wäre ja auch eine echt nervige Einschränkung...

Es ist wichtig, dass du verstehst das es nicht gefährlich ist. Du musst dich ordentlich ernähren und versuchen dich zu entspannen

Das ist leider nicht einfach... Also mir macht es nach wie vor wirklich Angst... Daher fällt mir auch entspannen schwer... Und naja, meine Ernährung besteht aus Zwieback, Bananen, Kartoffeln und Möhren, aber immerhin ;-) Viel mehr traue ich mich allerdings noch nicht, dafür will ich warten bis es noch etwas besser wird...

Was macht dir den Spaß? Was sind deine Hobbys?

Normalerweise mache ich Sport oder treffe Freunde... Den Sport habe ich nun seit es wieder schlimmer geworden ist eingeschränkt und Freunde treffen, naja, irgendwie auch schwierig, wenn man nur Wasser und Tee trinken kann... aber vielleicht mache ich das morgen oder so mal, einfach um mal etwas rauszukommen...

Hast du einen festen Partner?

Nein, habe ich nicht. Eher unglücklich verliebt, was vermutlich auch nicht förderlich ist...

ESSSSSSSSEN SO VIEL DU WILLLLLLLLLST

Ich kann gar nicht so viel essen... Ich fühle mich sehr schnell dann wieder so voll...

Dnke für die Nahrungsmitteltipps! Das hilft wirklich! Allerdings habe ich zb meine Probleme mit Fleisc und Fisch, weil ich das eigentlich braten würde und das dann aber ja zu fettig wird? Wenn ich es auf andere Weise zubereite, hätte ich vermutlich angst, dass es nicht ganz gar ist oder so...

Und Wurst mag ich nicht so sehr.

Dadurch fällt leider irgednwie schon einiges weg...

WJilles4_neur_JversQt$ehen


Hey,

Reizmagen bedeutet das dein Magen auf Stress und Anspannung etwas "übereagiert". Eine Magenschleimhautentzündung ist eine akute Entzündung hervorgerufen durch den Helicobacter Pylori, Einnahme von bestimmten Medikamenten und noch ein paar weitere Faktoren. Wenn du permanent Angst hast, schlägt das wirklich auf den Magen. Du musst versuchen einfach aus dir rauszukommen. Mach einfach mal irgendwas, was dir Spaß macht. Was soll den schon passieren? Einfach mal versuchen das Leben zu genießen. Pantoprazol sollte man auspendeln lasse, aber wenn es wirklich wieder davon gekommen wäre, hättest du wirklich stärkere Symptome oder weitere Beschwerden. Versuch einfach weiter an einem Facharzt dran zu bleiben und versuch dich in der zwischen Zeit zu entspannen.

EQlisa3x87


Hm... dein Beitrag verwirrt mich jetzt doch etwas....

Ich dachte, man kann auch Magenschleimhautentzündung einfach aus anderen Gründen bekommen, also zb Stress oder so...

Und ja, die Angst ist aktuell wirklich gerade ein großes Problem. Also mir geht es heute immerhin deutlich besser, aber ich esse auch immer noch sehr wenig.... Ich habe große Angst, dass es wiederkommt, wenn ich wieder normal esse... Gerade weil es ja schon einmal wiedergekommen ist...

Aber ich werde jetzt auf jeden Fall langsamer mit normalem Essen anfangen...

Den Teil "wenn es wirklich wieder davon gekommen wäre, hättest du wirklich stärkere Symptome oder weitere Beschwerden" versteh ich nicht ganz.

Ich meinte ja, ob es vom abrupten Absetzen des Medikaments kommen konnte, dass es wiederkam. Warum sollte es dann schlimmer sein? Oder haben wir hier ein Missverständnis?

Wenn es wiederkommt, werde ich mich zu nem Facharzt überweisen lassen... aber ich hoffe immer noch, dass das nicht passieren wird.... Es nervt wirklich langsam :(

Ecli+sa3[87


Ich melde mich hier mal wieder zu Wort und hoffe, dass mir noch jemand antwortet...

Also seit heute arbeite ich jetzt wieder und es geht mir zwar besser soweit, aber ich merke es immer noch.

Irgendwie immer noch so ein Druckgefühl auf dem Magen. Als würde da permanent jemand draufdrücken...

Ansonsten ist es nicht mehr so schlimm. Keine Übelkeit oder so mehr. Insgesamt fühl ich mich ein wenig schlaff, was ja aber auch an der Ernährung liegen kann (Zwieback, Bananen, Kartoffeln, Möhren und Reis), da fehlt dem Körper doch sicher irgendwann was.

Mache das nun seit einer Woche.

Nun ja, erste Frage: Ist das normal, dass ich das so lange merke? Ich hatte irgendwo im Internet gelesen, dass sich die Magenschleimhaut alle paar Tage komplett erneuert... Müsste es dann nicht längst besser sein?

Zweite Frage: Ich sollte 1 Woche lang 2 mal täglich 40 mg Pantoprazol nehmen, dann langsam ausschleichen mit 3 Tage 1 mal 40mg und 3 Tage 1 mal 20 mg. Soweit so gut, aber heute ist der letzte Tag mit 2 Tabletten. Soll ich ab morgen trotzdem mit ausschleichen beginnen oder nochmal mit dem Arzt reden, weil das leichte Druckgefühl ja noch da ist... Oder einfach mal warten wie es nach der Woche mit verminderter Medikation weitergeht?

Die Tabletten heilen ja sowieso nicht wirklich die Enzündung, sondern reduzieren nur die Säure, also könnte die Entzündung theoretisch auch ohne die Tabletten heilen? Denn die Ernährung werde ich auf jeden Fall so weiterführen bis ich beschwerdefrei bin.

Ich habe heute vom Arzt die Ergebnisse meiner Blutuntersuchung bekommen. Stuhl dauert leider noch etwas.

Da war soweit alles ok. Kann dadurch bereits Schlimmeres ausgeschlossen werden und ich kann mich etwas mehr darauf verlassen, dass es wirklich "nur" eine Magenschleimhautentzündung ist? Es wurde ein kleines Blutbild gemacht.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Sch5eiNlagh


Hallo,

Insgesamt fühl ich mich ein wenig schlaff, was ja aber auch an der Ernährung liegen kann (Zwieback, Bananen, Kartoffeln, Möhren und Reis), da fehlt dem Körper doch sicher irgendwann was.

So schnell bekommt man keinen merklichen Mangel, keine Sorge!

Kartoffeln und Möhren (aber vor allem die Kartoffel) sind gute Nähr- und Vitalstoffliferanten.

Müsste es dann nicht längst besser sein?

Wenn z.B. ein Helicobacter pylori die Ursache ist, nein.

Dieser ist nur durch eine spezifische Antibiose behandelbar.

Kann dadurch bereits Schlimmeres ausgeschlossen werden und ich kann mich etwas mehr darauf verlassen, dass es wirklich "nur" eine Magenschleimhautentzündung ist?

Du kennst meine Meinung: sichere Diagnostik durch passende Untersuchungen verschafft nur der Facharzt.

;-)

EYlisga387


Hallo nochmal,

leider wurde meiner Frage zur Heilung der Magenschleimhautentzündung bisher nicht beantwortet.

Ich bin die Tabletten (Pantoprazol) nun am absetzen, aktuell bin ich bei 1 mal am Tag 40 mg, steige bald auf 20 mg um.

Aber die Entzündung kann theoretisch auch ohne die Tabletten noch weiter abheilen, oder?

Ich will meinen Magen auf jeden Fall noch weiter schonen mit entsprechender Nahrung.

Es ist eigentlich fast verheilt, nur ein ganz leichtes Druckgefühl ist manchmal noch da... Aber ich will das eben so lange machen bis es ganz komplett weg ist... Nur die Tabletten wollte ich nicht zu lange nehmen, nicht dass es wirklich noch zu einer Abhängigkeit führt...

Müsste es dann nicht längst besser sein?

Wenn z.B. ein Helicobacter pylori die Ursache ist, nein.

Helicobacter ist es nicht. Das wurde mittlerweile in der Stuhlprobe untersucht.

Also im Stuhl war auch alles in Ordnung.

Ich denke also, das sowohl Blut und Stuhl in Ordnung waren und es mir mittlerweile auch wieder gut geht (keine richtigen Schmerzen mehr, nur ab und an ein komisches Gefühl wie z.B. anfangs auch beschrieben) kann ich mich langsam etwas entspannen, oder? Wär nett, wenn ihr mich noch etwas beruhigen könntet... Also ich denke, etwas Dramatisches hätte der Arzt mittlerweile gefunden bzw wäre es dann nicht besser geworden, oder?

SRheiolaxgh


Aber die Entzündung kann theoretisch auch ohne die Tabletten noch weiter abheilen, oder?

Das kommt wie gesagt auf die Ursache der Entzündung an. Die Du ja nicht kennst...

Wurden eigentlich mal Deine Entzündungswerte im Blut gecheckt? Um zu sehen, ob da überhaupt eine Entzündung in Deinem Körper sein kann?

Also ich denke, etwas Dramatisches hätte der Arzt mittlerweile gefunden bzw wäre es dann nicht besser geworden, oder?

Wie sollen wir das denn wissen?!

Niemand hier ist Hellseher, und viele Untersuchungwn fanden ja nicht statt.

Du hast halt mittlerweile schon seit einem Monat Beschwerden...und Schonkost auf Daier kann ja auch nicht die Lösung sein.

Ich verstehe einfach nicht, dass Du nicht zum Facharzt möchtest - eine Magenspiegelung könnte Dir Deine Ängste nehmen.

EUljisZa*38x7


Du hast halt mittlerweile schon seit einem Monat Beschwerden...und Schonkost auf Daier kann ja auch nicht die Lösung sein.

Momentan habe ich kaum noch Beschwerden... Das was ich momentan merke, würden andere vermutlich gar nicht wahrnehmen, wenn sie sich nicht so auf das Gefühl im Bauch fixieren würden wie ich zurzeit...

Niemand hier ist Hellseher, und viele Untersuchungwn fanden ja nicht statt.

Es wurde abgetastet, Blut und Stuhl untersucht. Das einzige was fehlt, ist die Magenspiegelung, oder?

Ich verstehe einfach nicht, dass Du nicht zum Facharzt möchtest - eine Magenspiegelung könnte Dir Deine Ängste nehmen.

Naja, mein Hausarzt sagt, dass es derzeit nicht notwendig ist und dass so eine Magenspiegelung ja auch kein Vergnügen ist, dass es dabei immer Risiken gibt und dass man das nicht machen sollte, wenn es nicht unbedingt notwendig ist und diese Notwendigkeit sieht er wohl momentan nicht....

Ich weiß ja auch nicht, wem ich glauben soll.... Genau das ist ja mein Problem....

Aber momentan fühle ich mich ehrlich gesagt nicht "schlecht genug" um zu einem Facharzt zu gehen. Mometan geht es mir ja relativ gut.... Wenn es wieder kommt, würde ich das natürlich tun...

Trotzdem würde ich mich hier über ein paar nette Worte statt Vorwürfen freuen....

S;heilgaigOh


Ich weiß ja auch nicht, wem ich glauben soll.... Genau das ist ja mein Problem....

Du sollst niemandem Glauben, sondern SELBST logisch und sachlich abwägen, was der nächste Schritt sein soll!

Was willst Du, und wie kommst Du dahin?

Trotzdem würde ich mich hier über ein paar nette Worte statt Vorwürfen freuen....

Was willst Du hören? Beschwichtigungen? Durchhalteparolen?

Kannst Du haben:

Ach, das wird schon alles von alleine wieder gut! @:)

Nur Geduld, das wird schon! @:)

Lass Dich nur nicht ins Bockshorn jagen, du bist sicher kerngesund! @:)

Noch ein paar Wochen Schonkost, und Du bist sicher Beschwerden frei! @:)


Nützt Dir das wirklich was? :=o

Fakt ist doch, dass Du nicht wieder komplett gesund wirst, und am Besten herausfinden solltest, was Dir genau fehlt, und wie Du wieder vollständig genesen kannst!

EDlisOa387


Du sollst niemandem Glauben, sondern SELBST logisch und sachlich abwägen, was der nächste Schritt sein soll!

Was willst Du, und wie kommst Du dahin?

Meine Frage ist eher, was notwendig ist?

Was willst Du hören? Beschwichtigungen? Durchhalteparolen?

Was sollen diese Zickereien eigentlich? Ich suche hier ernstgemeinte Ratschläge von anderen Usern.

Warum greifst du mich dauernd an?

Fakt ist doch, dass Du nicht wieder komplett gesund wirst

Wer sagt das denn ??? :-o :-o :-o

Bisher ging es ja aufwärts....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH