» »

Blutiger Durchfall, Colitis Ulcerosa

k`le(inNer_drac'henstxern


Der Verzicht auf jede Art von Ballaststoffen entlastet den Darm im Schub.

Das sollte man eigentlich wissen, wenn man eine CED hat.

Nicht umsonst bekommt man in KH nichts anderes als Brühe und trockenes Weißbrot.

E5rdbeer}plantxage


Abend,

Es hat sich bis jetzt nicht viel geändert.

Seit dem 22.10 kommt nun täglich mehrmals gelblicher Schleim aus dem Darm, ist das gut oder schlecht?

Das was mir jedoch im Moment mehr sorgen macht: mein letzter Stuhlgang war am 22.10.

Bis jetzt hatte ich keinen Stuhlgang mehr.

Ich esse im Moment normal, also 3-4 Mahlzeiten pro Tag.

Mittlerweile, 4 Tage später müsste ich doch mal wieder Stuhlgang haben, oder?

Ich mache mir da gerade echt Gedanken.

E/rdbeerpluantage


Edit: seit dem 22.10 habe ich auch ziemlich heftige Blähungen.

KFlein(eHe"xe21


Ja, ich würde mir da auch echt Gedanken machen (vor allem wegen dem Schleim), aber da wir leider gerade nicht live in deinen Darm schauen können, ist das schon schwer, da was drüber zu sagen.

Ehrdbeserplatntagxe


Was kann ich denn machen, damit ich mal wieder Stuhlgang habe?

Bananen essen?

Heidelbeersaft trinken?

K~leiCneH<exe21


Zum Arzt gehen.

Eprdb#eerpblantagwe


Das ist leider erst in 2,5 Wochen möglich

k%lIei3nerv_draAchen+stOern


Vielleicht mal das Cortison nach Schema (!!!!!!!!!!) reduzieren :-X :-X :-X :-X :(v :(v :(v :(v

Oder hast du ernsthaft vor, über Wochen 60mg Cortison zu dir zu nehmen?

Meine Güte, geh endlich zum Arzt!

Oder mach zumindest einen Termin aus, dass du gleich gehen kannst, wenn du wieder zuhause bist.

ERrdbee rplan@tage


Ich nehme seit 4 Wochen 60mg Cortison.

S6eve=n.Gof.Nixne


Bananen essen?

Heidelbeersaft trinken?

Ja was denn nun....... ich dachte, Du kannst überhaupt nicht aufs Klo, also Verdacht auf Verstopfung? Dann wirken diese beiden Lebensmittel absolut kontraproduktiv.

Aus Deinen anderen Beiträgen habe ich entnommen, daß Du Dich auch bei größeren Schmerzen hartnäckig weigerst, zum Arzt zu gehen. Wieso? Vor was hast Du so schreckliche Angst? Vor dem Gesund-werden? ;-)

kHleinerS_drTache*nsterxn


Ich nehme seit 4 Wochen 60mg Cortison.

Du hast doch echt einen Vollknall, mehr kann man dazu nicht sagen!

Wie stellst du dir das denn jetzt weiter vor?

Bis in alle Ewigkeit weiter 60mg Cortison nehmen, weil du dir einbildest, dass das ok ist?

Was machst du denn, wenn das aufgebraucht ist und dir kein Arzt mehr welches verschreibt?

Du musst das endlich ausschleichen, sonst riskierst du gravierende Folgen!

Weißt du überhaupt, dass Cortison deine Knochen entkalkt und Osteoporose verursachen kann, weswegen man das substituieren muss?

Dass du davon Diabetes bekommen kannst?

Oder deine Augen Schäden davon tragen können?

Dass man deine Blutwerte überwachen muss?

Das sind doch keine Bonbons, sondern bei CU ein Notfallmedikament!

Ich hatte auch erst wieder einen bösen Schub, hab aber nach Absprache mit meinem Gastro das Cortison bereits nach 8 Tagen (!) wieder angefangen auszuschleichen.

Deine Verstopfung kann auf jeden Fall davon kommen und kann bis zum Darmverschluss führen -> daran kann man übrigens sterben, an plötzlichem Cortisonentzug auch, aber das sagte ich ja bereits :(v

Dein gelber Schleim kann übrigens darauf hindeiten, dass die Geschwüre (Ulcera = Geschwür, daher Colitis Ulcerosa) eitern, das ist auch nicht wirklich spassig.

Ich weiß echt nicht was noch passieren muss, damit du einsiehst, dass du dauerhaft mit deine Gesundheit spielst.

Was ist denn so unfassbar wichtig an dieser Fortbildung, dass du weder zum Arzt, sprich Notaufnahme vor Ort gehen, noch sie abbrechen willst?

CU ist eine ernsthafte Erkrankung, kein Schnupfen, aber offensichtlich ingnorierst du das weiter gekonnt.

Das was mir jedoch im Moment mehr sorgen macht: mein letzter Stuhlgang war am 22.10.

Bis jetzt hatte ich keinen Stuhlgang mehr.

Ich esse im Moment normal, also 3-4 Mahlzeiten pro Tag.

Mittlerweile, 4 Tage später müsste ich doch mal wieder Stuhlgang haben, oder?

Ich mache mir da gerade echt Gedanken.

Die machst du dir auch wirklich völlig zu Recht, jetzt musst du nur noch danach handeln.

ECrdb,eer+plaxntage


Am 21.11. hab ich nen Termin, bis dahin bin ich ja wieder zurück.

Ich kann das Cortison ja ausschleichen.

Ich habe 20mg Tabletten, also wird ab morgen von 60 auf 40mg, dann eine Woche später von 40 aufmg und dann von 20 auf 0mg.

kRlein,er_draHchenstJexrn


Das ist viel zu schnell für die Länge der Zeit, die du jetzt 60mg genommen hast!

Aber da muss ein Arzt drauf schauen, dann deine Blutwerte prüfen und dann ein für dich individuelles Ausschleichschema erstellen.

21.11.?

Das ist ja noch fast ein Monat!

Geh wenigstens zu einem Hausarzt an deinem Fortbildungsort und lass deine Werte checken und dir ein Ausschleichschema erstellen! Und einen Ultraschall von deinem Darm machen und ne Stuhlprobe untersuchen.

E-rdbReernplanxtage


Wie gesagt, im Moment geht es ja erstmal wieder.

Am 21.11 sehe ich dann mal weiter.

M%onsCti


Ich habe 20mg Tabletten, also wird ab morgen von 60 auf 40mg, dann eine Woche später von 40 aufmg und dann von 20 auf 0mg.

Nachdem Du einen Monat lang 60 mg Cortison genommen hast, ist Dein Ausschleichplan vollkommen absurd und hochgefährlich. Geh' maximal in 2-mg-Schritten je Woche runter. Dein Körper braucht Zeit, um die eigene Cortisonproduktion wieder anzukurbeln.

Ich habe schon 6 Jahre lang ununterbrochen Cortison geschluckt, allerdings i.d.R. nur 5 mg. Als ich es ausschlich, brauchte ich 5 Monate, bis ich auf Null war.

Zu Deiner Umgehensweise mit der CU kann ich nur sagen: Mach' doch einfach so nachlässig und naiv weiter, wenn Du eines schönen Tages Deinen gesamten Dickdarm loswerden und mit einem künstlichen Dünndarmausgang (Ileostoma) rumlaufen willst. Du wärst nicht der erste ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH