» »

Bauchschmerzen im Unterbauch ohne Übelkeit

sgonAnenst:rahl_(916 hat die Diskussion gestartet


Guten Abend,

ich bin neu hier :-)

Ich war heute wegen Bauchschmerzen beim Hausarzt, da ich keine Verdauung hatte und ich Schmerzen hatte, die nach ein paar Tagen nicht weggingen und ich nicht kannte. Ich kann es nur als Druck im Unterbauch beschreiben, was in den Beckenbereich austrahlte. Nach einer ersten Untersuchung schlug er vor, daß ich das besser im Krankenhaus abklären lassen sollte.

Da ich mir auch Sorgen gemacht habe, bin ich ins Krankenhaus und dort waren Blutuntersuchung, Urin und umfangreiches Ultralschall ohne Befund. Aufgrund meiner Vorgeschichte und die zur Zeit vorhandenen Sorgen bzw. Stress hat man nach einer Beobachtungsphase festgestellt, dass es psychosomatische Beschwerden seien und auch teilweise falsches Essverhalten ist. Auch vertrage ich seit einiger Zeit das Essen nicht mehr so wie es sein sollte. Übelkeit und Fieber habe ich zum Glück nicht.

Könnt ihr meine Sorgen verstehen, wie soll ich da jetzt mit umgehen, was kann man gut Essen und was kann ich am besten machen, damit es mir bald wieder besser geht.

Antworten
XAi?rain


Wie würdest du das Drücken denn beschreiben? So als müsstest du Wasser lassen?

Wurde auch ein Bauch-Ultraschall gemacht?

Also ich hab jetzt 1 Jahr lang meine wiederkehrende Unterleibsschmerzen auf die Psyche geschoben. nur weil meine Schilddrüse schwankte, sprach ich es bei meiner Hausärztin an.

Und ich hab ein paar kleine Nierensteine, nicht weiter gefährlich, aber dadurch sind meine Harnleiter gereizt und daher kommt das "Pieken/Stechen/Ziehen".

Sie hat Ultraschall gemacht und anschließend den Bauch abgetastet, da wo die Harnleiter sind, hat es UNHEIMLICH wehgetan, wenn sie ins Becken hinein gedrückt hat.

Was ich also selbst dachte, wäre psychosomatisch, hatte durchaus körperliche Ursachen...

s"onnens trahtl_91x6


Als wäre der Bauch sehr angespannt und nicht locker. Schmerzen beim Abklopfen und Draufdrücken habe ich nicht.

Ja es wurde auch ein Bauch-Ultraschall gemacht.

Ich habe auch schon lange eine Schilddrüsenunterfunktion und psychische Beschwerden.

Ich hätte einen kleinen nicht gefährlichen Gallenstein, der zur Zeit nicht problematisch wäre.

Vielleicht sollte ich den Arzt nochmal auf die Schilddrüsenwerte ansprechen.

Umfangreiche Blutuntersuchungen waren in Ordnung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH