» »

Darmentzündung durch Glutenunverträglichkeit?

Neanndawomen hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mein Heilpraktiker hat bei mir eine Glutenunverträglichkeit festgestellt.Beim abtasten des Bauches hat er gemeint,der Darm wäre an zwei Stellen,einmal im unteren Bereich und einmal im oberen Bauch links entzündet. Ich ernähre mich jetzt seit zwei Wochen glutenfrei und nehme Mutterflor für den Darm und gegen die Entzündung. Meine letzten Blutwerte zeigten einen erhöhten Wert.CRP-6,5 an. Wie lange dauert es,bis eine Besserung eintritt?.

Ich bedanke mich schon jetzt für eure Hilfe,

mit lieben Grüßen,Marita *:)

Antworten
N}ansnawomxen


habe trotzdem immer noch Schmerzen ":/ ...kennt sich hier keiner aus?....

SRunfZlowerx_73


Und die Glutenunverträglichkeit wurde wie diagnostiziert? Das geht nämlich nicht durch ein wenig Abtasten, sondern via Darmspiegelung bis zum Zwölffingerdarm inkl. Biopsie sowie ergänzend Bluttest. Und eine schwerwiegendere Darmentzündung behandelt man auch nicht mit Mutaflor.

Kurzum: Eine vernünftige ärztliche Abkärung wäre sinnvoll.

sRtern$enstaxub79


Eine Glutenunverträglichkeit oder auch Zöliakie ist, wie Sunflower_73 bereits geschrieben hat, nicht durch abtasten festzustellen.

Dazu bedarf es einer Magenspiegelung, bei der eine Biopsie im Zwölffingerdarm gemacht wird und dieses Gewebe dann im Labor untersucht.

Auch eine Darmentzündung ist wohl eher nicht durch alleiniges abtasten zu diagnostizieren, auch da braucht es eine Darmspiegelung.

Bei derartigen Beschwerden würde ich dir raten einen Gastroenterologen aufzusuchen, um eine gründliche Diagnostik machen zu lassen, um dann entsprechend behandeln zu können.

N;annnLawomze}n


bedanke mich ganz herzlich für eure Antworten....

Magen und Darmspiegelung schon voriges Jahr da wurde schon eine leichte Entzündung festgestellt,

aber von meinem H.-Arzt nicht weiter behandelt.

Danach bekam ich immer mehr Schwierigkeiten,Schmerzen im Ober und Unterbauch,Herz und zig andere Symptome..Danach wurde Anfang des Jahres ein CT gemacht,wieder eine Entzündung des Darms festgestellt...

Da mein H.-Arzt wieder nichts getan hat,bin ich zu einem Heilpraktiker der hat gemeint,es wäre aller Wahrscheinlichkeit nach eine Glutenunverträglichkeit...ich ernähre mich jetzt seit zwei Wochen Glutenfrei und nehme für den Darm Mutaflor...meine Schmerzen meine Erschöpfungszustände haben sich gebessert.

Meine H-.Praktiker meinte ich soll es so mal vier Wochen machen dann sehen wir weiter.Er hat also keine endgültige Diagnose gestellt....

also warte ich erstmal...wollte nur wissen ob jemand v on euch so etwas hatte und wie lange es dauert bis der Darm sich erholt ,

und man auch keine Schmerzen mehr hat.

Vielen Dank und einen schönen Abend euch *:)

SIunshvine_x8x6


Hallo, soweit ich weiß sind Mutaflor nur gute Darmbakterien und nichts gegen Schmerzen und auch nichts gegen eine Entzündung.

Schlimm, dass dein Arzt nichts gemacht hat. Aber das kenne ich auch leider.

Ich bekam von meinem Heilpraktiker eine Heilerde (Palsaneu) die hat mir super geholfen. ist zwar etwas eklig zu trinken aber wenns hilft :-)

Vielleicht kannst es damit versuchen.

scternSensHtauGb7x9


Ich finde es auch unverständlich, dass dein Arzt nichts gemacht hat.

Wenn doch eine Entzündung festgestellt wird...unglaublich.

Wenn sich die Schmerzen nicht legen und du weiterhin Beschwerden hast, würde ich dir dennoch raten nochmal einen Gastroenterologen aufzusuchen.

Alles Gute!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH