» »

Extrem aufgeblähter Bauch - Ursachenforschung

_;Traumza2uberbauxm_ hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Seit einem guten halben Jahr habe ich Folgendes Problem:

Im Laufe der meisten Tage bildet sich bei mir ein extremer Blähbauch. Ich bin sonst normalgewichtig, aber dieser aufgeblähte Bauch verleiht mir das Aussehen einer Schwangeren im fortgeschrittenen Stadium. Es ist wirklich heftig. Zudem ist der Bauch auch noch ganz hart. Druckempfindlich ist er nur insofern, dass ich nicht auf dem Bauch schlafen kann.

Vor einigen Jahren wurden bei einer Magenspiegelung Helicobacter entdeckt. Diese habe ich derzeit nicht (wie eigentlich empfohlen) mit Antibiotika behandelt.

Ich war neulich beim Gastroenterologen. Das Ergebnis einer Stuhlprobe war, dass sich dort kein Hinweis auf Helicobacter findet. Es wurde soweit ich weiß auch nur nach Helicobater und sonst keinen Bakterien gesucht.

Eine Magenspiegelung ist derzeit nicht angezeigt, da ich schwanger bin. (ich bin noch recht früh schwanger und die Probleme existierten vorher bereits).

Ich habe in den vergangenen Monaten versuchsweise auf Gluten und Laktose verzichtet. Ebenso habe ich eine Weile auf Industriezucker verzichtet.

Immer wenn ich dachte, jetzt habe ich den Übeltäter entlarvt, trat das Problem doch wieder auf.

Mich belastet das Problem, da es ein Unwohlsein mit sich führt. Ich meine zudem, dass mein Kopf derzeit nicht wirklich klar ist; es fühlt sich alles etwas an wie in Watte gepackt. Ob dies jedoch mit dem geschilderten Problem im Zusammenhang steht, weiß ich nicht.

Zudem belastet mich das äußere Erscheinungsbild. Der Bauch sieht wirklich schockierend aus.

Der Gastroenterologe führt leider keine weiteren Untersuchungen durch.

Weitere Krankengeschichte, falls relevant:

- Schilddrüsenunterfunktion, mit L-Thyroxin 50 gut eingestellt

- Vitamin D etwas zu niedrig

- keine Probleme mit dem Stuhlgang, Blähungen o. ä.

Mich irritiert zudem, dass die Beschwerden erst seit Frühjahr diesen Jahres auftreten. Wäre eine Nahrungsmittelunverträglichkeit, müsste diese ja schon länger bestehen (?).

Falls jemanden beim Lesen, etwas eingefallen ist, was ich noch tun könnte/was die Ursache sein könnte, dann wäre ich für Rückmeldungen sehr dankbar!

Viele Grüße

Traumzauberbaum :)

Antworten
_>SuSrf]erxin


Ich kann nur dazu sagen, dass ich dieses Blähproblem seit meiner Jugend habe. Meine erste Diät hatte das Problem ausgelöst und es konnte nie mehr beseitigt werden. Auch ich laufe oft mit so einer Trommel rum. Blähfrei bin ich nie, egal, was ich esse.

Ich habe mich damit abgefunden.

Hier ein paar Ursachen unabhängig von der Ernährung:

vermehrtes Luftschlucken (Aerophagie)

erhöhte Gasproduktion im Darm

verminderter Abtransport des Gases über das Blut

Störungen der Darmbewegungen

Störungen der Darmbewegungen wurden bei mir auch damals festgestellt.

Irgendwann habe ich aber nichts mehr gegen die Sache unternommen, weil eh nichts half oder die Medis miese Nebenwirkungen hatten.

Paspertin wirkte bei mir fast wie eine Narkose...nie wieder...

Ich habe mich damit abgefunden, chronisch an Blähungen zu leiden.

Ssun!shinee_8x6


vielleicht hast du eine Fruktoseintoleranz.

versuche mal ne Weile Obst und Gemüse und Zucker allgemein zu meiden. Wenn es dir besser geht, könnte das evtl. sein.

ich habe das auch und bekomme z.B. von Birnen ganz extrem Probleme.

Oder du machst ein Ernährungstagebuch und schreibst die immer dazu wann das Auftritt mit dem Bauch.

Fruktoseintoleranz kann manchmal auch erst nach 24 Stunden Symptome zeigen.

Es gibt auch einen Test den man hier machen kann. Allerdings ist das extrem unangnehm wenn man die Intoleranz hat. Weil man puren Fruchtzucker trinken muss ich saß in der Praxis dann auch wie ne schwangere und hatte Schmerzen und Übelkeit wie verrückt...

Also vielleicht erst mal selbst austesten 2 Wochen mal kein Obst und Gemüse und wenn es besser wird ganz langsam anfangen und immer mal ein Gemüse oder Obst dazu, was verträglich ist...

s;ewrVesna91


Hallo,

ich habe auch oft einen ziemlichen Blähbauch, was wirklich unangenehm ist. Mein Arzt meinte, dass mein Darm länger ist, als normal und das ich einen leichten Reizdarm hätte. Ausserdem würde ich vermutlich zu viel Luft schlucken (was ich noch nie bewusst gemerkt habe).

Komisch ist wirklich, dass der Blähbauch auch kommt, wenn ich mal bewusst nichts esse. Am Essen kann es bei mir also eigentlich nicht liegen....

Fenchel-Tee hilft mir ab und zu, aber auch nicht immer...

Sport hilft auch ab und zu.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH