» »

Fäden ziehen nach Gallenblasen-Entfernung

CAhik|ila hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Community!

Ich habe eine Frage (oder mehr :-D) bezüglich des Ziehens der Fäden von den Nähten nach einer Gallenblasenentfernung. Muss ich die Fäden im Krankenhaus ziehen lassen und werden weitere Nachsorgeuntersuchungen gemacht? Ich habe leider nur ein Datum und Zeitspanne vom Krankenhaus erfahren, wann ich zum Ziehen kommen kann. Gibt es da ein genaues Prozedere oder kann ich zu diesem Zweck auch meine Hausärztin aufsuchen. Das Krankenhaus ist mir doch nicht der liebste Ort.

Weiters würde es mich interessieren, ob das Ziehen sehr schmerzhaft ist (eine Nahtstelle scheint verkrustet zu sein)? Ich bin leider ein Angsthase... :-/

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten,

liebste Grüße :-)

Antworten
E[max


Hallo Chikila,

Die Fäden können von jedem Arzt bzw. jeder Ärztin gezogen werden. Ich kann verstehen, dass dir das Krankenhaus dafür nicht der liebste Ort ist. Ich habe mir vor einigen Jahren die Fäden zweier im KH vernähten Platzwunden auch von meinem Hausarzt ziehen lassen.

Sollte es aber Nachwehen zur OP geben oder die Nahtstelle entzündet sein, dann wäre es aus meiner Sicht sinnvoll, die Fäden im KH ziehen zu lassen und dabei die vorhandenen Probleme zu reklamieren. Nur so kannst du auf eine "Nachbesserung" Anspruch geltend machen.

Das Ziehen der Fäden ist nicht schmerzhaft, auch wenn dafür etwas Grind entfernt werden muss.

Ich wünsche dir gute Heilung

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH