» »

Dunkler Stuhl, Ursache?

J8uRoMxa hat die Diskussion gestartet


Liebe community, ich bin weiblich, 42 Jahre alt. Nichtraucherin, trinke nicht, ernähre mich gesund. Ich hatte vor circa drei oder vier Wochen einmal kurz Durchfall und danach zwei oder drei Tage Magenprobleme mit Krämpfen Völlegefühl und brennen im Magen. Das ist aber in dieser Form vorbei. Seitdem habe ich aber immer wieder so ein leichtes brennen in der Magengegend. Aber keine Schmerzen mehr. Ich habe allerdings in den letzten Tagen beobachtet, dass mein Stuhl schwarz ist. Es ist nicht jeden Tag so, zwischendurch auch mal zwei oder drei Tage ganz normal. Die anderen Symptome für Gastritis wie Übelkeit, Erbrechen, Völlegefühl, Appetitlosigkeit habe ich nicht. Ich habe guten Appetit und auch regelmäßig Hunger. Ich fühle mich weder vor noch nach dem Essen schlechter. Es ist halt dieses leichte brennen ab und zu, und manchmal ein leichtes stechen. sorgen macht mir die Verfärbung des Stuhls, da ich es nicht auf die Ernährung zurückführen kann. Ich kann erst am Donnerstag zum Arzt deshalb wäre ich für einen Austausch dankbar. Ich stelle mir nämlich gleich das schlimmste vor.

Antworten
J]uRoMxa


Eine Sache fällt mir noch ein: ich muss öfter Luft aufstoßen. Es entsteht aber auch kein schlechter Geschmack im Mund und es fühlt sich auch nicht sauer an, es ist einfach nur Luft.

4|plDeas|urxe


dass mein Stuhl schwarz ist... danach zwei oder drei Tage Magenprobleme mit Krämpfen Völlegefühl und brennen im Magen.... da ich es nicht auf die Ernährung zurückführen kann

Hi,

schwarz = Teerstuhl und die Farbe kommt in dem Fall von geronnenem Blut in Folge einer inneren Blutung aus dem oberen Verdauungstrakt ab Magen, vermute mal da liegt auch die Ursache !

Du musst das unbedingt von einem Arzt abklären lassen und ich würde da auch nicht länger zuwarten. Der wird vermutlich erstmal eine Magenspiegelung machen, ist aber halb so schlimm wie es sich anhört. Das gehört in jedem Fall diagnostiziert und behandelt.

Also ab zum Doc mit dir :[] , alles Gute ! :)*

J0uRo_Ma


We gesagt, bin erst am Donnerstag wieder in meiner Heimatstadt, und da ich eine Überweisung zur Magenspiegelung brauche, hat es keinen Sinn, in einer fremden Stadt einen Arzt aufzusuchen. Aber danke!

4Apleacsure


Mir ist noch etwas eingefallen wegen dem brennenden Gefühl im Magen, das klingt auch nach angegriffenen Magenschleimhäuten (Magensäure...).

Du könntest bis zur Abklärung Linderung bekommen mit der Einnahme von Maaloxan. Das Mittel habe ich früher auch mal gebraucht und es hat gut geholfen, zumindest gegen das brennende Gefühl im Magen, es beruhigt die Sache.

Nur zur Überbrückung bis zum Doc-Besuch natürlich, der wird ja dann rausbekommen was los ist.

Maaloxan :

[[http://www.maaloxan.de/?pflt&WT.srch=adwords_Maaloxan-Brand&gclid=COzkzMT-mNACFUNmGwod_KIBfw]]

JGuRoxMa


Ok, danke für die antworten bis jetzt. Das mit dem dunklen Stuhl hat sich erstmal gelegt, hatte ich seit ein paar Tagen gar nicht mehr. Aber weiterhin leicht brennender Magen, mal sticht es hier, mal da, Luft aufstoßen und sehr starke Druckempfindlichkeit. Selbst vom Stethoskop des Arztes bin ich zusammengezuckt.

Nehme jetzt Iberogast und Pantoprazol. Überweisung zur Magenspiegelung und Ultraschall. Hoffentlich "nur" eine Gastritis.

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH