» »

Plötzlich auftretende, starke Magenkräpfe und Verstopfung

LNittle7Be9x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

Heute nach gegen Mitternacht , bin ich schweissgebadet aufgewacht. Ich hatte höllische Magenkrämpfe. Sofort bin ich natürlich zur Toilette und konnte mich auch entleeren, aber ich wurde diesen Druck einfach nicht los. Es war sehr schwierig und tat unglaublich weh ( im Magen). Nachdem ich dachte, jetzt wäre es wieder gut, ging der Spass erst los. Ich hatte solche Höllenschmerzen, dass ich die halbe Nacht schreiend auf der Toilette verbracht habe. Ohne Erfolg. Ab und zu etwas Durchfall, was aber nicht erleichternd wirkte. Wärmflasche auf dem Bauch, Tee, Bauch massiert... hat alles nicht geholfen. Noch immer habe ich Krämpfe, zwar nicht mehr so extrem , aber auf die Toilette kann ich trotzdem nicht. Ausser ein klitzekleines bisschen Durchfall , kommt nichts. Ich kann nicht zum Arzt, ich konnte meine Tochter nicht einmal zur Kita fahren, denn wenn ich mich zu sehr oder zu lange bewege, werden die Krämpfe wieder sehr schlimm. Ich weiss nicht mehr weiter, meine kleine ist 3 und ich habe hier Niemanden, der sich kurz um sie kümmern könnte. Deswegen brauche ich dringend Tips , was Hausmittel angehen. Ich habe nie Probleme mit dem Magen, sowas hatte ich auch noch nie. Bin echt überfordert mit der Situation. :°( :-(

Antworten
MEarie|27


Kannst du nicht den ärztlichen Bereitschaftsdienst oder Notarzt anrufen und deine Situation beschreiben? Die könnten Dir sicher Tips geben oder entscheiden, vorbei zu kommen.

Hört sich jedenfalls nicht gut an - gute Besserung!!

onn*odNisexp


Hallo! So wie das klingt empfehle ich Dir rezeptfreie, bauchkrampflösende Tabletten aus der Apotheke. Die gleichen, die Frau auch bei Menstruationsschmerzen nimmt. Dein Apotheker /-in berät Dich gern.

Meine Frau kommt auch selten, bevorzugt nachts mit "Bauchweh". Da kann ich nichts machen, denn Bauchweh gibts nicht. Entweder es ist ein Brennen, dann helfen Säurebinder, oder krampfartige Schmerzen, dann helfen krampflösende Medis, oder es ist Übelkeit, dann muss es erst einmal raus. "Hausmittel" - außer Wärmflasche - helfen da wenig, oder Du hast sie doch nicht gerade im Haus. Gute Besserung!

LqiAtt2leBe9x1


Sowas wie Dolormin für Frauen? das habe ich tatsächlich noch da. Ich werde es mal probieren und sollte es helfen, direkt die Gelegenheit nutzen schnell zum Arzt zu fahren. Danke :)z

L6inttlIeBe9x1


Und nochmal zu den genauen Schmerzen: es waren Krämpfe die ihre Intensität im Sekundentakt wechselten, dazu kam schubweise ein schlimmes stechen dazu, was das ganze unerträglich gemacht hat. Es kam und ging war aber sehr sehr Stark von einer Skala von 1-10 sicher eine 9 -10 . Daher auch die Schweissausbrüche. Teilweise dachte ich , ich kipp vom Pott :/... Jetzt ist alles etwas abge :-( klungen von der Intensität, aber eben nur wenn ich konstant auf dem Rücken liege und mich so wenig Bewege wie möglich. Wärmen tu ich meinen Bauch durchgehend.

A>nd5rejxka


Nimm ne Buscopan und dann nix wie ab zum Arzt. Das klingt gar nicht gut. Die Kleine nimmst Du mit, Punkt. Und wenn Du nicht fahren kannst, ruf in der Klinik an. Damit ist nicht zu spaßen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH