» »

Hat jemand Erfahrung mit d. Einnahme von Flohsamen und Heilerde

S7aarl7adxy hat die Diskussion gestartet


Hat jemand Erfahrung mit d. Einnahme von Flohsamen und Heilerde.

Hilft das wirklich bei Verdauungsbeschwerden ?

Antworten
sAweeny 7x2


Tun sie :)z :)^

Flohsamen sind die Samen einer Pflanze. Da die vom Aussehen her an Flöhe erinnern heißen die so. ;-)

Die helfen sehr gut bei Magen - Darm Beschwerden. :)^

Solltest du es " nur " auf dem Magen haben würde ich's mit Heilerde versuchen.

A=ldeo.nor


Welcher Art sind denn deine Verdauungsbeschwerden?

Ich hab die Kombi eine zeitlang genommen.

Man muss unbedingt drauf achten reichlich zu trinken.

seunn"yaritelxle


Ich nehme Heilerde z.B. bei Sodbrennen :)^

o=nod{isexp


Hallo! Ja, das hilft hervorragend - wenn man daran glaubt. Sonst hilft es am ehesten dem Hersteller.

Man hat dies genommen, als es dafür noch keine guten, standartisierten Medis gab. Heute ist es "obsolet", wie es so schön heißt, und dieses Thema gehört in die Rubrik "alternative Heilmethoden".

Alle+on4or


Jein.

Wenn es, wie hier schon vorgekommen, Damen gibt die statt einer Minipille doch lieber Yams Wurzeln nehmen wollen (weil die ja viel besser und natürlicher sind) stimme ich dir zu. Da sind ordentliche Medikamente wirklich ein Segen.

Aber bei etwas wie Flohsamen, was einfach nur Wasser binden und aufquellen soll ... da tut es wirklich das Hausmittel. Das du, in verschiedenen Varianten und verarbeitungsformen, auch so in der Apotheke kaufen kannst.

ozno#di}sexp


Sehe ich ein.

SHaarlsady


Habe Bauchschmerzen und Blähungen nachdem ich ne Zeit lang Medikamente gegen die Erkältung nahm.

Zudem bekam ich vom Arzt gute Darmbakterien verschrieben, um die Darmflora wieder aufzubauen.

Wichtig wäre mir halt dass die ganze Luft mal weggeht denn so langsam nach fast 3 Wochen ist es einfach nur noch nervig !

G{r;ummIelbexrt


Hallo,

Flohsamen, Leinsamen, Chia Samen und generell alle quellenden, ballaststoffreichen Nahrungsmittel, würde ich jetzt nicht unbedingt bei Blähungen empfehlen. Meiner Meinung nach können sie viel mehr Blähungen verursachen als daß sie sie verhindern. So generell sind diese Samen natürlich gesund - da ballaststoffreich. Aber bei Blähungen... Zu Heilerde kann ich nichts sagen.

Ich vermute mal du hast sowas wie Perenterol oder Mutaflor von deinem Arzt bekommen? Wäre eigentlich schon genau das richtige zum Aufbau der Darmflora nach längerer Antibiotikatherapie. Wirkt halt nicht sofort und muss was länger eingenommen werden. Nach 3 Wochen sollten die aber schon was bewirken. Wenn es dir jetzt nur um die Blähungen geht würde ich zu Sab Simplex oder ähnlichem greifen. Ist ein gut wirkendes Mittel, welches rein physikalisch wirkt und Blähungen gut beseitigen kann. Wird auch Kleinkindern gegeben.

Grüße

sdweenyx 72


Bei Blähungen würde ich auch sab simplex nehmen, hilft sehr gut. :)z :)^

Die hatte ich letztes Jahr nach meiner OP genommen.

Nimmt man 3 mal täglich 2 Stück. Gibt's als Kautabletten.

A,ntiGgonxe


Bekommen meine Hunde bei Durchfall.

Zeolith ist auch gut.

Slaarl7adEy


Kennt das jemand wenn man eine belegte Zunge hat und einen ekligen Geschmack im Mund ?

Mein Hausarzt meinte das käme vom Magen.

Musste wegen Magenschmerzen und Sodbrennen 10 Tage Omeprazol nehmen.

Kann das von den Tabletten sein ? Da Sie ja die Säuremenge verringern ?

Hab die Tagbletten ja inzwischen abgesetzt aber der komische Geschmack im Mund ist immernoch da ! :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH