» »

Haltet Ihr eine Übersäuerung meines Magens für Warscheinlich?

B,alla_ckOxs hat die Diskussion gestartet


Hallo wie viele hier wissen habe ich seit Jahren Probleme mit meinem Magen & Darm Trakt die mal Schlimmer und mal besser werden.

Nun habe ich in einem Facebook Reizdarm Forum von einer Userin die Antwort bekommen das mein Magen höchstwarscheinlich übersäuert ist und Sie Ähnliche Probleme hatte.

Nun hier erstmal meine Symptome die aber Seltsamerweiße erst seit der Darmspiegelung 2015 und Verödung meiner Hämorhidden 2015 so schlimm wurden zuvor hatte ich einige Symptome davon zwar auch aber nicht so krass:

< Luft Aufstoßen (Kein Sodbrennen nur Luft die den Hals aufsteigt und dort Platzt, kann Sie das nicht weil ich gerade Liege oder Sitze geht Sie zurück in den Magen und mir wird Übel).

< Blähungen (bis zu 30-40 mal Pupsen am Abend sind manchmal keine Seltenheit geht dann bis über 3 Stunden manchmal.

< Krämpfe. Ich merke Wie sich Luft verfängt und den Ausgang nicht findet, der ganze Magen fühlt sich Angespannt an als würde jemand die Bauchhaut straff ziehen.

< Schaum im Stuhl (erst seit der Verödung 2015) oft Luft (Pupsen) mit Schaum Vermischt.

< Verstopfung, Etappen Stuhlgang, nach dem Ersten Stuhlgang fühle ich mich nicht Entleert muss ca 10 Min später nochmals wo dann meist nur Luft und Schaum kommt mit einzelnen Kotbrocken zwischen drin, dann ein Paar Min danach muss ich wieder auf Toilette und es kommt der Rest (Meist sogar mehr als beim 2ten mal) auch erst seit der Verödung.

< Schlappheit

< Ausschlag auf der Brust und an den Wangen leicht, wie Schuppenflächten, waren erst nur auf der Brust seit gut 15 Jahren jetzt auch am Oberen Rücken leicht und an den Wangen.

< Schulterblatt schmerzen vorallem nach dem Essen.

< Gärende Darmgeräusche

< Sobald ich mich hinlege fängt der Magen an zu Wassern, zu Blubbern (spüre jede Luftblase) und zu Gären.

< Blässe und Niedriger Blutdruck

< Druck auf der Brust und die Sehnen in den Schlafen (Pumpen) wenn ich hinlange und fühle mich total Müde, meist reichen nichtmal 7 Std Schlaf unter 10 geht gar nichts.

< Gewichtsabnahme statt Zunahme trotz viel Essen.

Nun heute Abend habe ich eine Packung Frosta (soll ja ohne Konservierungsstoffe und co sein) gegessen *Kartoffel Hähnchen Gemüse Pfanne* mit einem kleinen Schuss Soja Milch (Light) und einem kleinen Schuss Parmesan Laktosefrei.

Danach hatte ich 1-2 Luftblasen im Bauch die aber wieder Verschwanden.

Um 22 Uhr Aß ich dann 1 Apfel (Kaufland) und eine Stange Rote Trauben und danach fing das Luft Aufstoßen an, und nun merke ich auch nach 1 stunde wie sich immer mehr Luft im Bauch verfängt und der Magen leicht zu Krampfen wieder anfängt.

Langsam bin ich echt am Verzweifeln.

Bisherige Arzt Befunde:

Darmspiegelung 2012 (Nichts) Darmspiegelung 2015 (erweiterte Venen, Minimale Risse in der Darmwand).

Magenspiegelung 2012 (viel Luft im Magen Bier und cola meiden) später 2016 stellte sich beim Wechsel zu nem anderen Proktologen heraus das ich damals eine Leichte Gastritis hatte die mir aber nicht gesagt wurde.

Magenspiegelung 2015 (Nichts).

IGE Wert bei 5000 Statt bei 1000. Arzt meinte *das Deutet auf eine Entzündung hin das schließe er aber aus das ich erst eine Spiegelung hatte, er tippe auf eine Allergie*.

Vitamin D Mangel.

Dünndarm Auffälligkeit (Ultraschall).

2 von 6 Proben auf Okkultes Blut (Leicht Positiv).

Geräde während ich das schreibe merke ich wieder wie sich immer mehr Luft im Bauch sammelt und ich Gärende Geräusche Wahrnehme und Spüre als ob ein *Bier in meinem Magen reift und Gärt* und die Luft einfach den Ausgang nicht finden will, Magen spannt sich an und vorallem Links unten im Magen zieht und drückt es.

Das habe ich Fast jeden Abend meist gegen 22 Uhr und das geht dann bis zu 2-3 Stunden ehe Ruhe ist.

Morgens geht des dann weiter nach dem Aufwachen ist erstmal massenhaft Luft Ablassen angesagt. :-/

Hab mal Versucht Gluten und Lactosefrei zu essen, aber ohne Erfolg bei Glutenfreiem Brot und Müsli wurden die Krämpfe sogar stärker.

Was ich merkte ist das mir Minus L Lactosefreie Puddings etc gar nicht Bekommen (Blähungen und Krämpfe) die Landliebe Lactosefreien Joghurt bekommen mir aber sowohl Frucht als Natur ganz ok.

Ebenso bekommt mir keine Lactosefreie Schokolade außer Ritter Sport, Milka bekommt mir gar nicht (Blähungen) und Ritter Sport bekommt mir seltsamerweiße besser auch der mit Lactose.

Ich habe auch Stärke im Verdacht oder Gelatine, weil in dem Minus L Pudding war Gelatine drin und in Gummibären auch und die bekommen mir auch nicht. Und in fast jedem Glutenfreiem Brot ist *Stärke* drin oder Maisstärke in den Filinchen Knäckebrot Schreiben vom Kaufland ist kein Maismehl etc drin und die Bekommen mir ganz gut. :°(

Antworten
BZeni1taBx.


Wenn man abends Obst isst, muß man sich nicht wundern, dass es im Darm gärt.

Glutenfreie Produkte sind voll mit reichlichste Zutaten, die man meist sonst nicht benutzen würde.

Du berichtest von so viel Durcheinander von Dingen.

Folge der Logik und beginne mit einem Reistag. Nüschte anderem, auch keinem Bonbon oder Kaugummi.

Und dann Buch führen. Über alles. Benutze Lebensmittel, die nicht verarbeitet wurden, koche selbst, kein Gewschwurbel von industriell gefertigter Nahrung.

Kein Billigbrot aus vorgefertigten Rohlingen, wie sie in Discountern verkauft werden.

Vielleicht gibt es einen Laden von Bäcker Gaues in der Nähe, wo Zusätze tabu sind.

Obst erst mal nur gedünstet. Äpfel und Birnen reichen eigentlich aus. Trauben gären eh wie blöde im Bauch, die braucht man nicht.

Gemüse erst mal sortenrein, nix von Frosta oder so.

Und glutenfrei kann man auch mal konsequent machen, indem man sich auch nicht mit Ersatz im Sinne von gekauften glutenfreien Sachen abgibt, sondern stattdessen ganz was anderes isst. Man kann sich Heinrichknäcke backen oder bei Chefkoch gibt es Rezepte zu glutenfreiem Brot, was auch schmeckt und wo man die Zutaten eben kennt. reisbrot Nr. 8 ist dort sehr lecker.

Solange nicht ganz konsequent so vorgegangen wird, muß man eigentlich nicht groß diskutieren.

B2eOnita^B.


Ach ja, die Magenübersäuerung.

Klar, wenn der Magen was nicht verträgt, versucht er es durch vermehrte Säurebildung stärker zu zerlegen. Und da die Verträglichkeit dadurch aber nicht verbessert wird, öffnet sich der Ausgang gegen Darm auch nicht so schnell, wie er sollte. Die Suppe im Magen kann dann, weil sie eben nach unten nicht so schnell abgeht, nach oben gehen. Nennt man dann Reflux. Und klar, das Zeugs ist dann schon extrem sauer....

Aber wenn man die Ursache beseitigt, nämlich das, was der Magen eigentlich nicht mag, ihm auch nicht mehr anbietet, wird verblüfft feststellen, dass sich das Problem verabschiedet hat.

Mensch ist in der Regel allerdings zu bequem und zu undiszipliniert, mal konsequent alles selbst zu kochen, sich sinnvolle Mahlzeiten zusammenzustellen.

Kein Arzt der Welt testet den Briekäse zusammen mit der Butter auf Brot, dem hochverzuckerten Landliebefruchtjoghurt etc.....

Ach ja, schadet auch nicht mal konsequent Zucker wegzulassen.

BvallGackxOs


Alles sehr schöne Tipps nur jetzt sag mir mal wie ich das Umsetzen soll, ich hab nicht den Vorteil das mein Mann den ganzen Tag Arbeiten geht und Nachhause kommt und mich mit Lebensmitteln versorgt und ich mir schön wie du (nicht böse gemeint) den ganzen Tag überlegen kann was ich Ihm Koche bis er nachhause kommt.

1) Arbeite ich von Morgens 7 - Abends 7 das heißt ich bin erst um 7 Abends Zuhause, dann sagen einige nach 7 Nichts mehr Essen, für mich unmöglich da ich dort erst Zuhause ankomme.

2) Ich habe lediglich 30 Minuten Mittagspause, das einzige was in der Nähe meiner Firma ist ist ein Bäcker und der Lidl. Heißt also außer Fertigpackungs Essen bleibt da nicht viel Übrig, Obst bekommt mir ja nicht so. Siehe Äpfel. Von Bananen bekomme ich einen Belzigen Gaumen und von Kiwis auch.

Dafür achte ich aber bei den Fertigerichten die ich in der Mittagspause kaufe darauf das sie kein *Hefeextrakt, Würze oder aroma* enthalten oder Citronensäure.

3) Durch meinen Reizdarm war ich letzten Monat fast gar nicht Arbeiten heißt also (auch kein Geld) jeden Tag Frisch kochen und Einkaufen unmöglich (ebenfalls kein eigenes Auto).

4) Da ich gerade von meiner Frau getrennt lebe bin ich auf meinen Vater Angewiesen auch wegen dem Geld (dank Krankheit kein Geld) heißt also wiederum da mein Vater nur Scheiße kocht um es mal so zu nennen und sagt *Iss was auf den Tisch kommt dann geht es dir gut wie uns auch* und Null Verständnis zeigt meint *Mir rast auch mal ein Furz im Ranzen rum deshalb gehe ich dennoch Arbeiten*, habe ich auch Zuhause kaum die Möglichkeit was anderes zu Essen als die *Linsen & spätzle* die mein Vater kocht oder die *spaghetti* die er aber immer schön mit *Gekörnter Brühe* verfeinert *weil sonst schmeckt es ja nach nichts* Laut Ihm.

5) Selbst wenn ich möchte könnte ich nicht da ich wie gesagt A *Kein Geld hab* für den Nächsten Monat bleiben mir gerade mal 50 Euro (Geburtstagsgeld vom 13 November) und sonst nichts, und Zudem komme ich vor 7 NIE nachhause wenn ich Arbeiten gehe.

Morgens Frühstücke ich generell nichts da ich sofort nach dem Aufstehen kein Essen vertrage (Magen fängt sofort an zu Gären und zu Blähen) und Mittags wie gesagt *gibt es nur Lidl & Bäcker*. Ab und an gehen wir in ein Restaurant das SELBER kocht wo es auch oft *Reis Gerichte gibt* diese Wähle ich dann, (hat aber gerade seit Wochen wegen Renovierung Geschlossen).*

Also alles Lieb gemeinte Ratschläge aber wie soll ich die Umsetzen? Und dann gibt es noch Leute die Raten *aber kauf nur Bio* ja schön und Gut, dann sollen die mir mal das Geld dafür geben.

Es ist ein Teufelskreis :-/

Die Flüssignahrung bekommt mir überigens NIE egal ob ich davor schon was gegessen hab oder nicht, vorallem *Joghurt auch Natur* und *Soja Joghurt* und Milch bekommen mir gar nicht, nur Reismilch (diese kostet aber wieder Extrem Viel im Reformhaus) was anderes gibts in unserer Stadt nicht das ist der einzige Bio Laden.

Die Landliebe Fruchtjoghurts (esse ich ab und an) aber die bekommen mir wenigestens einigermaßen im Vergleich zu Minus L Produkten.

Und Extrem Sauer ist bei mir eben GAR NICHTS das ist es ja gerade, alle sagen immer *Sodbrennen schmeckt Sauer oder Brennt* bei mir ist da GAR NICHTS ich merke nur Luftblasen die den Hals aufsteigen und dann wieder Platzen (können Sie das nicht weil ich gerade Liege oder Sitze) wird mir Übel. Mehr nicht.

Ich habe kein Sodbrennen in der Form das ich irgendwas Bitteres im Mund schmecke oder mein Hals brennt.

BKaXllackjOs


Achja hier mal Dinge die ich gar nicht Essen oder Trinken kann:

- Alkohol jeder Art (auch im Essen zum Abschmecken) verursacht bei mir Übelkeit oder Blähungen / Krämpfe.

- Gummibären (außer Vegane ohne Gelatine) sonst Luft aufstoßen und Übelkeit.

- Milka schokolade (jeder Art).

- Lactose und Glutenfreie Schokolade jeder Art (außer Ritter Sport lactosefrei).

- Glutenfreies Müsli (jeder Art auch vom Bio Laden).

- Glutenfreies Brot (jeder Art auch vom Bio Laden). (Verursacht noch mehr Krämpfe als Normales Bäcker Brot).

- Lactosefreie Puddings oder Desserts außer von Landliebe Lactosefrei.

- Flüssig Nahrung (Suppen, Milch, Joghurt natur).

- Zuviele Eier (Übelkeit z.b in Spaghetti Carabonara) liegt aber nicht an der Sahne sondern an den Eiern den Sahne Spaghetti kann ich ohne Übelkeit essen.

- Wasser mit Flourid ist besonderst Schlimm (Luftaufstoßen und Übelkeit).

- Gerichte oder Süßes mit Glutamat (Hefeextrakt und co) besonderst Schlimm (schulterblatt Schmerzen und Blähungen).

- Zaziki Soße (Aufstoßen).

- Bananen Bizelnder Gaumen

- Kiwis Bizelnder Gaumen

- Äpfel (wenn Sie nicht gerieben und Braun sind) Blähungen und Krämpfe (Gärende Darmgeräusche).

- Scharfes Essen (schon Leicht scharf reizt meinen Magen).

Dinge die ich Essen kann:

- Chinesische Reispfanne (mit Curry Soße und Hähnchen und Gemüse) KEINE PROBLEME.

- Fillinchen Knäckebrot (Gluten & Lactosefrei) von Kaufland (aber ohne Maismehl oder Stärke) ev liegt es auch daran?

- Ja so komisch es klingt auch Pizza kann ich essen vom Lieblings Italiener (Pizza capriciossa mit Artischoken, Schinken, käse, paprika) alle andren Pizzas nicht.

- Kidney Bohnen und Frühstücksbohnen (bekomme zwar Blähungen davon) aber danach hab ich warum auch immer zum ersten mal Normalen Stuhlgang bei dem ich mich Komplett und nicht wie sonst in Etappen entleeren kann.

- Dönerbox mit Reis (Döner nicht).

- Wasser ohne Kohlensäure und ohne Flourid.

- Ritter Sport Marzipan (warum auch immer) alle anderen nicht.

- Kekse (Bio mit Ingwer und Zartibitter schokolade) vom Rewe sind zwar sehr teuer 2,29 9 Stück aber bekommen mir sehr gut.

so mal ein kleiner Einblick.

Achja und Frosta *Kartoffel, Hähnchen Gemüse Pfanne* bekommt mir auch sehr gut (hat auch keine Konservierungsstoffe und kein Zucker) extra drauf gesehen und damit wirbt Frosta ja auch. Und Lachsfilet bekommt mir auch noch sehr gut mit Reis und Salat.

-

AWnMka1x01


Im Moment habe ich keine Zeit, mich in Dein verwirrendes Beschwerdebild rein zu denken.

Aber gegen die Luftblasen in Magen und Darm, die sehr schmerzhaft und bis in die

Schultern ausstrahlen können, würde ich an Deiner Stelle mal Lefax Kautabletten nehmen.

Die sind frei verkäuflich und haben keinerlei Nebenwirkungen, da sie praktisch nur

Entschäumer sind und gar nicht vom Körper aufgenommen werden.

Versuche langsam zu essen. In einer stressfreien Umgebung. Wahrscheinlich schluckst Du auch

sehr viel Luft. Oft auch psychisch bedingt.

Und esse halt mal nur das, was Du verträgst.

BXeni*taBx.


Ich finde das janz wat wirr.

Du hast keinen Mann, der Dich mit Lebensmitteln versorgt.

Habe ich auch nich.

Du arbeitest von 7 - 7 . Donnerwetter.

Gleichzeitig bist Du aber vom Vater abhängig, weil Du nicht arbeitest.

Wenn Du nicht arbeitest, hast Du doch mehr als Zeit, Essenspläne zu erstellen. Und zu kochen.

Gegen jeden Vorschlag gibt es ein Gegenargument, und die wieder sprechen sich auch noch.

Bringt auch gar nichts , aufzuführen, was Du nicht verträgst, ist eh alles vorgefertigter Mist, Du solltest dran arbeiten, was Du verträgst.

Und man kann sich auch janz wat billich ernähren. Ich schrieb schon, erst mal Reistag und dann immer was zufügen, Natürlich selbstgkocht, gedünstet.

Vor 20 Jahren konnte ich auch fast nichts vertragen und war in einer Klinik zur Beratung. Wo genau das vorgeschlagen wurde. Nie nix Fertiges. Jeden Fitzel aufschreiben. Was heute gegessen wird, darf erst in 5 Tagen gegessen werden.

Keine Ausnahme. Arzt: wenn sie das nicht machen wollen, haben sie in dieser Klinik nichts verloren, dann sind sie offensichtlich nicht krank genug, um dran zu arbeiten, Den Dingen auf die Spur zu kommen und aktiv daran mitzuarbeiten, dass es besser wird...

Ich habe es durchgezogen und es hat was gebracht.

Und wenn Du im Moment nicht arbeitest, kriegst Du doch Krankengeld. Bist Du arbeitslos, gibt es Hartz IV.

Ich habe früher Schicht gearbeitet. 12 Stunden, das ist genau Deine Arbeitszeit auch. Ich hatte ein Kind. Und ich hatte ebenso 12 Stunden, die vom Tag übrig blieben, in denen ich Essen vorbereitet habe. Das mag eine Stunde gedauert haben. Und Geld war auch knapp. Man kann auch bei Aldi, Lidl und Konsorten bestens Grundnahrungsmittel kaufen, man muß da nicht zu Konserven und TK Kost greifen.

Ich hatte Zeiten, wo ich nur 75 € im Monat für Nahrungsmittel zur Verfügung hatte.

Kartoffeln im Großpack sind billig, Möhren auch, Kohl, Steckrübe, Kohlrabi ebenso. 100 g Fleisch jeden 2. Tag waren auch drin. Mit Eiern kann man viele Dinge machen. Zum Frühstück gab es Haferflocken, paar Rosinen, paar Nüsse drauf. Milch drauf. Bei Fetten habe ich meist nur Olivenöl verwendet.

Getrunken habe ich Tees. Vom Wegesrand. Brennesseln sind super als Tee. Zinnkraut auch.

Wenn man wirklich will, kann man sich so ernähren. Billigst.

Und das zu essen, was der Vater kocht, ist Deine Entscheidung.

Selbst wenn Du arbeitest, kannst Du Essen vorbereiten, es nicht zu tun ist auch eine Entscheidung. Da Du aber doch gar nicht arbeitest, kannst Du Deinen Vater kochen lassen, was er für sich will und für Dich selbst kochst Du ein eigenes Süppchen.

Aber es gibt ja tausend Argumente, Dinge zu tun oder nicht zu tun, wenn man arbeitet und noch mal 1000 Argumente Dinge zu tun oder nicht zu tu , wenn man nicht arbeitende bei Papi lebt.

Ich bin raus hier.

h?alfdwevxil


@ Benita

Ganz schön aggressiv! Geht es auch normal?

BteniZt[aB.


Ich lese und wiederhole die geschriebenen Fakten und schreibe, was man tun könnte.

Hier wird doch nach Abhilfe gefragt. Und wenn man die beschreibt, aber nur

Argumente bekommt, warum und wieso man was nicht kann, sehe ich keine Ernsthaftigkeit, sich mit dem Problem ernsthaft auseinander zu setzen.

aTgnexs


Was ist das Problem, wenn man nicht glutenfrei essen kann?

Womit fütterst Du Deine guten Darmbakterien?

Rjiow Grandxe


Versuche es mit der Zubereitung deiner Mahlzeiten aus Grundnahrungsmitteln und suche keine Fertigprodukte. Wie auch bei deiner Suche nach verträglichen Süßigkeiten – Suche Rezepte.

Tausende von Kerzen kann man am Licht einer Kerze anzünden ohne daß ihr Licht schwächer

wird. Freude nimmt nicht ab, wenn sie geteilt wird.

Buddha

BlenitsaB.


Zitat

womit fütterst Du Deine guten Darmbakterien

Man muß Darmbakterien nicht füttern. Auf der Erde haben alle Menschen entsprechend ihrer kulturellen Ernährung die entsprechenden Darmbakterien.

Und je ungesunder man sich ernährt, umso mehr paßt sich das Milieu an und geht ins Ungleichgewicht, durch Zucker zum Beispiel.....

Ein Eskimo, der sich ohne Brot überwiegend von fettem Fisch ernährt, hat eine komplett andere Darmflora als wir hier, ohne dass das krankhaft wäre.

Die Annahme, dem Körper müsse ohne Getreide sprich Gluten, etwas fehlen, ist Kopfkino.

aKgnexs


Die Annahme, dem Körper müsse ohne Getreide sprich Gluten, etwas fehlen, ist Kopfkino.

Wer nahm das an?

BSeLnitaxB.


Logische Folgerung aus den obigen Sätzen.

P~elax19


@ Benita B.

Ich lese Dich so gerne - toll! :)=

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH