» »

Haltet Ihr eine Übersäuerung meines Magens für Warscheinlich?

Mkart(in$_2x0


Habe schon meine Finger geknackt um eine entsprechende Antwort zu formulieren. Dann lese ich den ersten Beitrag von BenitaB. und stelle fest: es ist alles gesagt worden. Ich unterschreibe das 1:1.

Vor allem möchte ich unterstreichen, dass es für Magen-/Darmprobleme fast nie irgendein Zauberheilmittel gibt. Ich würde auch total gern eine Pille einnehmen und dann alles essen, worauf ich halt so Lust habe. Geht aber nicht. Manchmal bin ich wochenlang schwach und esse die Dinge, die ich nicht sollte. Aber dann verbiete ich mir zu jammern. Es gibt IMMER eine Lösung, die Ernährung umzustellen - mindestens in der Testphase. Die ist nur leider mehr oder weniger unbequem. Das zu akzeptieren dauert eine Weile, aber früher oder später kommt die Einsicht meistens doch (z.B. wenn die peinlichen Stinkeblähungen genau im falschen Moment auftreten).


Ich finde die Vorschläge von BenitaB. sinnvoll und praktisch. Ja, es ist eine große Umstellung, ja, sie ist mit Anstrengungen verbunden. Aber sie beschreibt nichts, was nicht möglich ist und das ganze basiert vor allem auf Erfahrungen. Wenn du tatsächlich unter der aktuellen Situation leidest, was sich für mich so anhört, was schadet ein Versuch, BallackOs?

Einen OT-Beitrag habe ich entfernt.

Bpenit^aB.


Danke. Ich wollte hier wirklich niemandem ans Bein pinkeln sondern von meinen Erfahrungen berichten.

Schreibe manchmal vielleicht zu ironisch, sorry.

Sieven.Hof.Nixne


Nein, Benita, Du schreibst nicht ironisch, sondern logisch :)_

Nun habe ich in einem Facebook Reizdarm Forum von einer Userin die Antwort bekommen das mein Magen höchstwarscheinlich übersäuert ist und Sie Ähnliche Probleme hatte.

Du schreibst, sie hatte? Also Vergangenheitsform? Was tat diese Userin dagegen?

Heilerde könntest Du noch versuchen, das bewahrt Dich aber trotzdem nicht davor, von Reizauslösern wie Alkohol, Schokolade & Co. die Finger zu lassen.

B0allaqcxkOs


@ BenitaB

Du hast da mit deiner Aussage wohl was falsch Verstanden oder ich mich falsch Ausgedrückt.

Zitat: *Gleichzeitig bist Du aber vom Vater abhängig, weil Du nicht arbeitest.

Wenn Du nicht arbeitest, hast Du doch mehr als Zeit, Essenspläne zu erstellen. Und zu kochen.*

Ich würde gerne Arbeiten kann aber nicht, genauso wie Heute ich bin um 0:30 ins Bett und schon um 5 Uhr wieder Aufgewacht wegen dem Luft Aufstoßen, und bin auch so gefühlt jede Stunde deshalb wach geworden die zweite Nacht hintereinander.

Wenn ich nicht Arbeite habe ich ev Zeit *Essenspläne zu erstellen* stimmt, habe aber kein Geld um das Essen zu kaufen für *JEDEN TAG* geschweige den Bio zu kaufen.

Es ist also ein Teufelskreis.

1) Ich will arbeiten (Kann wegen den Problemen aber nicht), würde ich Arbeiten hätte ich zwar das Geld aber keine Zeit da ich bis 7 Abends Arbeite und um 7 Aus dem Haus Morgens gehe und in der Mittagspause nur 30 Min Zeit habe und nur Lidl oder Bäcker in der Nähe hab :-)

2) Könnte ich Im Moment da ich wenig Arbeiten gehe (wegen dem magen) und kein Geld Verdiene, muss So Fehlstunden Abarbeiten ohne Gehalt, daher könnte ich im Moment zwar überlegen was ich Kochen kann aber leider fehlt mir das Geld um jeden Tag *Essen zu kaufen, geschweige den Bio zu kaufen*. :-)

Zudem haben wir nichtmal ein Bio Laden in unserer Stadt nur das Reformhaus und das hat zwar, Vegan und Bio Produkte etc aber kein Obst und Gemüse :-) Und Kaufland und Edeka haben nicht alles in Bio Qualität da.

Und ich bin dir nicht Sauer für deine Harten Worte jemand der das nicht Durchmacht wie ich und nicht fühlt der kann da nicht mitreden auch mein Vater sagt ständig *Iss was alle Essen dann geht es dir gut, schon Komisch das du Blass und so Dürr bist und Ständig nach Gesunder Ernährung suchst, glaub nicht deim Dummen Internet isst was wir auch alle essen uns geht es gut nur du hast Probleme*.

Von daher bin ich *Ignoranz meiner Probleme* gewöhnt und bin Ehrlich wenn ich Sie selber nicht hätte und mir jemand sowas erzählen würde würde ich wohl auch so reagieren.

Zum Thema Glutenfrei noch, ich kann kein glutenfrei Essen ich bekomme davon Krämpfe und Blähungen noch mehr als wenn ich normales Brot oder normale Wecken esse.

Das einzige was ich einigermaßen Morgens essen kann sind *Fillinchen* vom Kaufland Gluten & Lactosefrei, dort ist auch kein Maismehl oder Maisstärke drin ev macht mir das Probleme :-/

Heute Morgen habe ich mit nur 4 Stunden Schlaf (wegen dem Luft Aufstoßen Nachts), folgendes Gefrühstückt.

3 Fillinchen Scheiben mit *Lactosefreier Butter (wenig) von Kaufland, Etwas Pflanzenwurst (Aufstrich) Vegan von Aldi (Naturell) Und 2 Scheiben mit Veganer Paste von Kaufland *Chesew und Paprika*. Darauf hab ich dann ein paar Schnitten (Gewaschenen) Grünen Paprika getan und Karotten Scheiben. Danach noch 1 Scheibe mit Frischem Honig (von meinem Onkel der ist Imker) ohne Chemie.

Hab immer noch etwas Luft Aufstoßen und leichte Blähungen aber das hab ich eigentlich immer vorallem nach wenig Schlaf hab ich immer Verdauungsprobleme.

N~3stoFrys


Sie hat aber nicht von Bio geredet sondern das man einfach mal nur Reis ist, und den kombiniert, mit immer einer weiteren Zutat un den Dingen auf den Grund zu gehen.

Reis hält sich zudem 2 Tage im Kühlschrank. Oder länger eingefroren. Also am Wochenende Reis besorgen (der ist nicht teuer) und vorkochen und einfrieren.

Ist doch kein Hexenwerk.

Aeudre>y T<attxoo


Das hier habe ich mir direkt beim Einstieg als Lesezeichen angelegt. Klare und deutliche Ansagen, vor allem selbst erprobte - so mag ich es.Ob sie einem hart erscheinen, liegt wie sich hier zeigt, durchaus am Empfänger. ;-)

In den ForenRegeln hier habe ich gefunden: bei Zweifel erst mal Luft holen, 10 Minuten nachdenken und dann schreiben. Für Antworten kann das aber auch gelten. :-) Sich überfordert fühlen zu können bei Antworten, die einem einiges abverlangen, ist verständlich, aber gleich abzuwehren, was einem unbequem erscheint, nicht unbedingt die erfolgversprechendste Art und Weise.

Ich hoffe, ich finde weiterhin so hilfreiche und umfassende Antworten. *:)

LG Audrey

T5apxs


Grünen Paprika

Paprika und auch Tomaten sind bei Magenproblemen eine ganz schlechte Wahl.

Du solltest Ost und Gemüse erst mal nicht in roher Form sondern gekocht/ gedünstet zu dir nehmen. Und lass den ganzen Schlabber-Süßigkeitenkram weg. Das ist doch keine Ernährung.

Du musst weder Bio kaufen, noch lactose- und glutenfrei. Oder wurde da was nachgewiesen? Habe ich aber nicht gelesen.

Beschränke dich auf wenige Grundnahrungsmittel wie Reis, Kartoffeln, Gemüse, mageres Fleisch.

Wenn Du früh nichts essen kannst, dann trinke einfach erst mal etwas Wasser (OHNE Kohlensäure).

Wenn ich Magenprobleme habe, gibt es morgens Haferflocken mit Milch, keine Weizenprodukte (außer Filinchen), Knäckebrot, Reiswaffeln.

Später gekochtes oder Rührei mit Kartoffelbrei, Reis mit Hühnerbrühe, Milchreis, dann Gemüsesuppen (aber niemals Fertigsuppen!!!), Blumenkohl, Geflügel, nur Roggenbrot oder -brötchen.

Meist sind es nicht die Dinge selbst, die einem nicht bekommen, sondern diese ganzen Zusatzstoffe wie Natriumglutamat oder was auch immer. Darum mit wenigen Zutaten selber kochen. Jegliche zu fetten, geräucherten/ gepökelten Waren (Salami, roher Schinken, Kassler, Wiener…) sind tabu.

Warum kannst Du dir kein Essen vorkochen und dann zur Arbeit mitnehmen?

Und natürlich darf man nach 19 Uhr essen, nur sollte man dann mindestens 2-3 Stunden danach nicht schlafen gehen.

Willst Du was ändern, oder nur meckert?

B'enihtaB.


Himmel, wie konnten die Spanier bislang nur überleben, da wird meist abends, sogar spät abends in langer Runde im Familienkreis gegessen....

ABudr+ey Tat)too


… Und alles noch mit viiiiiieeeeel Öl! ;-D Was auch wohl seltener "hochwertiges, natives Olivenöl aus erster Pressung" ist.

l)iz flanz


Wir wissen aber nicht, wieviele Spanier Magenprobleme haben :-/

a/gnes


(wegen dem Luft Aufstoßen Nachts)

Weißt Du, wo die herkommt?

Wie ißt Du? Mit anderen? Liest Du dabei oder guckst Du auf einen Bildschirm?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH