» »

Dürfen wir kein Fleisch Essen? Und Vergiften wir uns selbst?

Bnalla5ck9Os hat die Diskussion gestartet


Hallo ich bin seit Jahren Christ genauso wie mein Vater und meine Ganze Familie, meine Mutter ist leider vor 3 Jahren an einer Art Krebs gestorben den Sie normalerweiße gar nicht bekommen sollte da diesen Krebs nur (Raucher oder Asiaten) bekommen (Laut Arzt).

Seit dem Befasse ich mich mehr mit Gesundem Leben & Nahrung.

Mein Vater kocht ziemlich viel mit Gekörnter Brühe und Jodsalz sowie Knorr Fleisch Suppe. Ich versuche Ihn schon seit langem davon zu Überzeugen das das nicht gut ist da *Jodsalz oft mit Sand angereichert wird (was ein Amerikanischer Arzt rausfand) und in Gekörnter Brühe und co oft *Hefeextrakt oder Aroma* enthalten ist womit *Glutamat getrannt wird* was Krebs Erregend sein kann, doch er will davon nichts hören.

Da ich selbst sehr viele Probleme mit meinem Magen & meiner Verdauung habe (Blähungen, Verstopfung, Schaum im Stuhl, Müdigkeit, Druck auf der Brust, Verstopfung) usw, habe ich Angefangen mehr Gemüse & Obst gekocht und Roh zu essen und mehr Bio zu kaufen.

Ich bin erstaunt wie man gleich von allen Doof angesehen wird wenn man nicht mehr soviel Fleisch isst oder Nudeln oder auf einmal mehr Bio Gemüse & Obst kauft.

Ständig werde ich Angesprochen *Ess was wir alle essen und dir geht es gut, die ganze Familie und alle Essen Fleisch und Fisch und Nudeln und nur dir geht es nicht gut*.

Naja ein anderes Thema.

Ich kam dann durchs Internet darauf das manche behaupten die Bibel wäre von den Römern verändert worden und der Fleischkonsum wäre eingeführt worden in die Bibel, dabei hätte Jesus nie dazu geraten Fleisch zu essen.

Ja sie gehen sogar soweit das Sie sagen *Jesus hätte nicht Fisch & Brot* vermehrt.

Sie beziehen sich dabei auf einige Alte & Neue Bibelstellen in denen die Bibel sagt *das die Pflanzen für die Menschen sind* und das *Daniel* Veganer gewesen wäre und Pflanzliche Kost empfohlen hätte.

Ich bin bewusst davon das Früchte & Gemüse für unseren Körper gut sind, z.b Ingwer soll sogar Krebszellen gegeneinander ankämpfen lassen.

Nur komm ich mit der Aussage *Jesus hätte Fleisch Konsum verboten* und die Bibel wäre von den Römern Verändert worden. Nicht wirklich klar.

Zumal Gott ja sagt *das er über sein Wort Wacht* und es niemand so einfach *Verändern kann*.

Andererseits sagt er auch *Niemand richte über das was ein anderer isst oder nicht isst*.

Und ich erinnere mich über die Vision in der einer ein Bild von einem Tuch hatte mit Lauter Tieren drin und Gott sagte *du darfst alles essen*.

Andererseits habe ich aber wenn ich Filme ansehe wie Tiere misshandelt werden wieder *extremes Mitleid und mein Herz blutet, da ich Tiere liebe*.

Dann frage ich mich aber wieder *Warum steht in der Bibel (sogar für die Tiere habe er das Graß und die Pflanzen gemacht* Und warum *essen dann z.b Löwen Fleisch?* dann müsste laut dieser Theorie ja auch ein Löwe *Pflanzen essen*.

Einige Veganer behaupten nun durch ihre Rohkost Ernährung sogar Krebs besiegt zu haben oder Chronische Krankheiten.

Was sagt Ihr dazu? Und kennt Ihr auch Veganer die dennoch an Krebs erkrankten?

Antworten
C>leo bEdwards vc. DavonpCoort


Oh Gott, der Sternchenschreiber %:| ich seh schon welche...

Und kennt Ihr auch Veganer die dennoch an Krebs erkrankten?

Mehr hab ich nicht lesen können, aber ja, Veganer werden auch krebskrank, in Anbetracht dessen dass wir wenig Veganer haben hier im Lande, natürlich seltener, aber z.B. vor Brustkrebs sind auch Veganer gern betroffen.

k#lei?ner_djra chensttexrn


Dir ist schon klar, dass die Bibel auf mündlicher Weitergabe (also "stiller Post") fusst und es verschiedene Bilbelausgaben gibt, oder?

Und natürlich sind die Überlieferungen modifiziert und angepasst worden an die jeweiligen Begebenheiten, wie übrigens der Koran oder die Thora auch. Es kann also niemand ernsthaft sagen, da stünde sicher drin was Jesus gesagt hat, wie soll das bitte gehen?

Senn du kein Fleisch mehr essen willst da tu das doch einfach, dafür brauchst du keine göttliche Legintimation, vor dem Tos wird dich das sicher dauerhaft aber unter Garantie nicht bewahren.

BOeutxel


Vielleicht bekommt man ja auch von den ganzen Pestiziden im Gemüse und im Obst Krebs (siehe Glyphosat), sofern man nicht 100% bio ist. Vielleicht auch von Medikamenten, vielleich auch von Abgasen, vielleicht auch von Handystrahlung oder genetisch bedingt...wer weiß das schon.

P(lüsc|hbixest


Hefeextrakt ist KEIN Glutamat. Es hat nur denselben Effekt wie Glutama

Statt Sternchen wären die hier"""""""""""" angebrachter.

Ist schon doof, wenn man sein Smartphone nicht richtig bedienen kann. ]:D

Bvlec7hpirxat


Der Mensch ist von der Natur als Allesfresser konstruiert, daher bildet tierisches Eiweiß einen wichtigen Teil unserer natürlichen Nahrung. Schon in der Steinzeit wandte man unfassbare Kreativität auf, um effektiv jagen zu können. Wie kommt man überhaupt auf die schräge Idee, es sei vorteilhaft für die Gesundheit oder was auch immer, sich selbst einen großen Teil der natürlichen Nahrungsgrundlage vorzuenthalten?

Die Praxis der heutigen Massentierhaltung ist in der Tat mehr als kritikwürdig, es scheint mir aber nicht sinnvoll, darauf durch Totalverzicht einwirken zu wollen. Die artgerechte Tierhaltung durch Erwerb deren Produkte zu fördern dürfte weit effektiver sein.

Einige Veganer behaupten nun durch ihre Rohkost Ernährung sogar Krebs besiegt zu haben oder Chronische Krankheiten.

Es wird verdammt viel behauptet, was sich bei näherer Betrachtung als pure Phantasie und Wunschdenken erweist. Halte ich für totalen Blödsinn.

PGlüslchbiesxt


Wer klaut immer meine Buchstaben und Satzzeichen.

HTone7y91_m3itx_Mini13


Ich kenne eine vegetarierin die darmkrebs hatte (allerdings dank OP und chemo seit 2-3 Jahren besiegt :)^ )

Ich halte das alles für schwachsinn.

Was interessiert mich was die bibel schreibt?

Ein Buch in dem schlangen sprechen und jungfrauen schwanger werden hat für mich weniger Sinn (vor allem keinen medizinischen) als grimms märchen...

MSazik;een


Meine*Oma*ist*auch*an*Lungenkrebs*gestorben*obwohl*sie*nie*geraucht*hat.

Warst du nicht der, dessen Frau n anderen hat? =D Der hat auch so beschissen geschrieben :D

Manche Sachen kann man halt nicht vermeiden. Gesunde Menschen erkranken plötzlich an Krebs oder anderem wo man sich denkt "Hä? Wieso gerade er jetzt?".

Das ist das Leben. Science Fiction Bibel hin oder her.

m.ond+Msternxe


Was sagt Ihr dazu?

Christen essen Fleisch und Fisch. Die von Dir behaupteten Veränderungen der Bibel halte ich für eine Verschwörungstheorie.

kennt Ihr auch Veganer die dennoch an Krebs erkrankten?

Ich kenne niemanden, der sich dauerhaft konsequent vegan ernährt. Ich kenne allerdings einige Vegetarier, von denen bisher noch niemand an Krebs erkrankt ist.

Im übrigen schließe ich mich kleiner_drachenstern an. Wenn Du Dich mit vegetarischer Ernährung wohler fühlst, dann solltest Du es tun, auch ohne göttliches Gebot.

:)*

H/ypterrxion


Ein Beitrag wurde gelöscht.

BLall'ack+Os


Hallo erstmal Danke für alle normalen Beiträge hier die nicht von Hass erfüllt sind.

Ja ich bin der der so schlechtes Deutsch geschrieben hat da ich in Foren nicht immer 100% auf Rechtschreibung achte, mir nur Meinungen von anderen einholen möchte.

Ich bin hier auch nicht im Deutsch Forum sondern im Forum über Beschwerden.

Ich mache mir Zurzeit einige Fragen über Ernährung und Gesundheit. Ich habe nicht gemerkt das Vegane Ernährung mir besser tut, allerdings habe ich mich auch noch nie ganz Vegan ernährt.

Aber ich merke das ich seit ich Mehr *Obst & Gemüse Esse* (was ich davor fast nie Tat) es mir Deutlich besser geht, ich zum Teil im Kopf fitter bin, klarer denken kann nicht mehr dieses (Ich Träume alles nur) Gefühl habe und auch meine Darmbeschwerden wie Blähungen etc zwar nicht 100% besser wurden aber immerhin etwas.

Ich glaube auch nicht das ich mich jemals Komplett Vegan Ernähren könnte dafür schmeckt mir ein Putensteak oder ein Fisch ab und an viel Zu gut oder bei einem WM oder EM Spiel ein Paar Chips oder im Sommer ein Wassereis.

Mir ging es hier lediglich um den Aspekt das viele Youtuber behaupten durch Vegane oder Rohkost Ernährung Ihren Krebs besiegt zu haben (Knochenkrebs, Darmkrebs, Chronische Rückenkrankheiten) usw. Und ich wollte mal Fragen ob das stimmt?

Und ob es nicht doch auch Veganer gibt die dann später trotz Ihrem Strikten Veganen Plan an Krebs etc erkrankten.

kaleine7r_d-ra(chenstxern


Also die Veganer, die ich kenne und das sind schon einige, ernähren sich nicht aus Angst vor Krebs vegan sondern aus ethischen Gründen, das sit schon mal was völlig anderes. Und bis auf einen (!) straight edger und einen Sportler legen sie allgemein keinen Focus auf Gesundheit, die meisten rauchen und/ oder trinken Alkohol. Wir führen auch alle eine sehr freundlichen Umgang ohne Dogmen miteinander, alle sorgen immer dafür, dass es für alle leckeres Essen gibt und alles ist gut, wobei ich definitiv null Problem damit habe, auf Fleisch/ Fisch auch über einen längeren Zeitraum zu verzichten.

Wenn du vorher praktisch nichts Gesundes gegessen hast, ist es natürlich kein Wunder, dass es dir besser geht, wenn du nun auch Obst und Gemüse verzehrst, das gehört nun mal zu einer ausgewogenen Ernährung dazu.

ein Paar Chips oder im Sommer ein Wassereis.

sind aber auch für Veganer kein Problem ;-).

Wir haben im Sommer voll Begeisterung Chips und Wassereis selber gemacht, das war suuuuper lecker!

mnond+1sterxne


Mir ging es hier lediglich um den Aspekt das viele Youtuber behaupten durch Vegane oder Rohkost Ernährung Ihren Krebs besiegt zu haben (Knochenkrebs, Darmkrebs, Chronische Rückenkrankheiten) usw. Und ich wollte mal Fragen ob das stimmt?

Wenn der Krabs geheilt wurde, lässt sich in meinen Augen rückblickend nicht eine Ursache klar benennen. Da kommen verschiedene Dinge zusammen. Die Ernährung ist da nur ein Aspekt von vielen. Deshalb glaube ich solchen Aussagen höchstens bedingt.

Dir geht es ja aber, so wie ich Dich verstanden habe, um Vorbeugung und nicht um Heilung. Da finde ich eine gesunde Lebensweise mit gesunder Ernährung sehr sinnvoll.

Einen absoluten Schutz kann es allerdings nie geben, würde ich sagen. Nichtsdestotrotz wünsche ich Dir eine gute Gesundheit und ein langes glückliches Leben.

@:)

F<iKzzly4puzOzly


Mir ging es hier lediglich um den Aspekt das viele Youtuber behaupten durch Vegane oder Rohkost Ernährung Ihren Krebs besiegt zu haben (Knochenkrebs, Darmkrebs, Chronische Rückenkrankheiten) usw. Und ich wollte mal Fragen ob das stimmt?

Nun ja, es wird viel erzählt, wenn der Tag lang ist. Krebs muss immer behandelt werden. Deshalb meine Frage an dich: Wurden keine Behandlungen über Chemo durchgeführt? Haben alle diese Youtuber jegliche Behandlung verweigert und sich nur über diese Ernährung geheilt? Mir sind solche Aussagen ein Graus. Außerdem können diese Aussagen nicht geprüft werden. Das macht es doch so einfach, jeden Mist zu verbreiten.

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung trägt mit Sicherheit zu einer besseren Gesundheit bei. Du selbst bemerkst ja positive Veränderungen - fitter im Kopf, Darmbeschwerden sind weniger geworden - seit Du Obst und Gemüse isst. Was unter einer ausgewogenen Ernährung zu verstehen ist, kannst Du z.B. anhand der Ernährungspyramide nachlesen. Wenn Du dich damit wirklich mal beschäftigen möchtest, wirst Du erkennen, warum Du u. U. Blähungen hast. Und wir können alles essen, es kommt nur darauf an, wie wir essen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH