» »

starke Beschwerden nach Gallenentfernungs Op

S1te;fanlsmauxs hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Ich kann langsam nicht mehr...

Seit Januar 2013 habe ich keine Gallenblase mehr,diese wurde mir entfernt weil ich 3 Tischtennis große Steine hatte.

Nach der OP hatte ich eine lange Zeit immer beim Essen oder nach dem Essen starken Durchfall,dies ist mittlerweile deutlich besser geworden.

Jetzt ist es so das ich oftmals starke Bauchkrämpfe bekomme,diese lokalisiere ich im Oberbauch da wo der Brustkorb aufhört.

Oftmals kommen die Schmerzen von jetzt auf gleich Buscopan 2x10mg haben am Anfang sehr gut geholfen und wenn ich mich auf die linke Körper Hälfte gelegt habe und am besten war noch heißes Hirsekissen auf die Bauchstelle. Dann war schnell alles wieder in Ordnung.

Jetzt werden diese Schmerzen heftiger und ich bekomme Schweiß Ausbrüche.

2x wurde ich auch von einem RTW abgeholt weil ich durch den starken Schmerz angefangen habe zu Hyperventilieren,die haben mich dann an einen Tropf gelegt mit Novalgin(Schmerzmittel) und nach ca.5 Minuten war alles wieder in Ordnung.

Untersuchungen die bei mir gemacht wurden:

- Magenspiegelung vor ca 6Monaten die Ärztin sagte nach der Untersuchung es ist eine chronische Magenschleimhaut Entzündung nach dem die Histologie da war sagte man das es nicht so wäre

-Blutwerte/EKG waren beim Arzt und im KH immer in Ordnung

-fructoseintolleranz Test ist negativ

-auch wurde mir schon gesagt das es Verwachsungen sein können weil dieser Schmerz genau dort ist wo 1von2 Gallen-OP Narben ist aber sieht man sowas nicht bei einer Sono?

Ich weiß einfach nicht mehr weiter es ist nur noch anstrengend vorallem wenn ich die starken Beschwerden habe denke ich oft ich sollte mir einen RtW rufen lassen aber dann denke ich was bringt mir das die geben mir Schmerz Mittel dann ist alles wieder ok und die finden dann eh nichts,wo sie mir sagen können was es ist.

Vielleicht hat hier noch jemand eine Idee was bei mir untersucht,getestet oder ähnliches gemacht werden sollte,damit ich endlich wieder zur Ruhe komme und mein Leben wieder genießen kann.

Antworten
lLizqflanxz


Ich tippe auch sehr stark auf Verwachsungen. Die koennen naemlich im Laufe der Zeit schlimmer werden.

Man kann sie in keinem bildgebenden Verfahren sehen, nur bei einer Bauchspiegelung.

Falls du letzteres machen lassen willst, erkundige dich vorher unbedingt nach einem Spezialisten.

Ich weiss nicht, wo du wohnst, kann dir aber Dr. Ablassmeier in Muenchen und das Pius Hospital in Oldenburg empfehlen oder auch Professor Tinneberg in Giessen oder Dr. Korell in Neuss. Die sind alles SEHR bewandert mit laparoskopischen OPs (Bauchspiegelung UND Verwachsungen).

Bloss nicht in's Krankenhaus um die Ecke, da koennte es eventuell noch schlimmer werden.

Natuerlich kann jede weitere OP weitere Verwachsungen erzeugen, doch wenn ein Experte sie durchfuehrt, ist die Chance am groessten, dass es besser wird.

Sbteftansmaxus


Danke für deine Antwort.

Dr.Korell wäre am nächsten von mir.

So wie ich gelesen habe muss man für eine Bauchspiegelung KH Aufenthalt einplanen...

Und die Verwachsungen würden dann eventuell weg gemacht damit ich eventuell beschwerdefrei werde?

l%izflxanz


Dann wuerde ich auf jeden Fall einen Gespraechstermin in Neuss vereinbaren und hoeren, was Dr. Korell zu sagen hat.

Es ist sicher besser und sicherer, einen stationaeren Aufenthalt zu planen, auch wenn nur "reingeschaut" wird.

Falls man Verwachsungen vorfindet, werden die bestimmt gleich geloest, doch alle Details bekommst du sicher bei dem Gespraechstermin mit dem Arzt mitgeteilt.

Viel Glueck und alles Gute! :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH