» »

Unbemerkter Stuhlabgang (dünn) nachts

EGlDexna7 hat die Diskussion gestartet


Hi - ich bin 56 J. alt und mir ist vor kurzem etwas "Seltsames" passiert. Ich wache nachts auf und merke, dass etwas nass ist, bis ich im Halbschlaf merke, dass ich wohl in die Hose gemacht habe. Will eigentlich weiterschlafen, aber gehe dann auf die Toilette, meine Unter- bzw. Pyjamahose sind vollgeschi..... (dünnflüssiger, brauner Stuhl, übel riechend mit nicht verdauten Essenresten drin). Bin etwas von der Rolle, schäme mich etwas, aber wofür? Wie kann so etwas sein? Tagsüber habe ich bisher keine Probleme gehabt, weder Urin noch Stuhlabgang. Beim starken Niessen hatte ich mal so etwas wie einen ungewollten Urinabgang im Slip, ok, aber da bin ich wohl in allerbester Gemeinschaft mit vielen Frauen, aber so was wie mir jetzt schon öfter nachts (nicht jede Nacht zum Glück) passiert ist, macht mir gedanklich schon zu schaffen. Kann das am Essen, Alkohol oder sonst was liegen? Normal merkt man doch auch im Schlaf, wenn man zur Toilette muss, ich hatte nichts gemerkt. |-o Ich habe jetzt überlegt, wieder zum Proktologen zu gehen, ich hatte vor 3 Jahren eine Hämorrhiden OP und seitdem keine weiteren Probleme, nett gesagt, aber was will man machen?, außer dass ich nach jedem Stuhlgang ausgiebigst mit nassem Waschlappen den After sauber machen muss, sonst brennt die Kimme und das finde ich schrecklich. Hat man mir dabei vielleicht den Schließmuskel verletzt? Aber warum habe ich die geschilderten ungewollten Stuhlabgänge nachts erst jetzt?

Antworten
miuerxu


Hallo, genau dasselbe Problem plagt mich seit bald 2 Jahren. Mein Hausarzt hat jene Abklärungen getroffen, aber bisher ohne Erfolg. Leider passiert es nicht regelmässig und ich konnte auch keine Ursache eruieren, da kein Muster erkennbar ist bezüglich der eingenommenen Mahlzeiten oder Getränke. Es ist jedoch so unangenehm und irgendwie peinlich. Ich bin so weit, dass wenn ich auswärts übernachte Windelhosen montiere um die Verschmutzung in Grenzen zu halten. Ich wäre sehr dankbar, wenn jemand weiss, was dieses Problem auslöst.

BSeni1taB.


Man kann sich von Fachleuten beraten lassen. Analtampons benutzen und und und....

s>pat0zX.5x6


Hallo Elena7

Hallo Elena7

Ist alles in Ordnung mit den Bandscheiben? ist ein Bandscheibenvorfall bekannt ? L4-L5?

gibt es Ausstrahlungen bis in die Waden, welche sich anfühlen wie im eiskalten Wasser ?

Hier kann ein Nerv betroffen sein ,(der med. Name fällt mir nicht ein) welcher die Funktionen von Blase u. Darm beeinflussen kann. :[]

unkontrollierter Stuhlabgang !

LG. H.

mfuxeru


Hallo spatz.56

Das könnte bei mir der Fall sein. Jedoch passiert es bei mir so unregelmässig (manchmal innerhalb von drei Monaten 1mal und dann plötzlich wieder 2x wöchentlich), dass es irgendwie nicht nachvollziehbar ist. Ich denke, dass es bei einem Bandscheibenvorfall dann chronisch verlaufen würde. Oder hast du evtl. andere Erfahrungen gemacht?

@ Elena7:

Hast du zwischenzeitlich evtl eine Diagnose erhalten?

Vielen Dank zum Voraus für euer Feedback

mueru

r osa7196x9


denke dass das von spatz 56 mit den Bandscheiben in dem Fall nicht zutrifft . Sicher ist das eine Möglichkeit der Funktionsausfall aber im genannten Fall ist ja der Kot weich und Unverdaut und das ist last auf ein Magendarmproblem schliessen. Mais und Pilze verlassen meinen Körper auch so wie ich sie zu mir genommen hab.

Hab meistens Verstopfung aber dann muss ich oft ziemlich rasch meist wenn ich mit dem Auto unterwegs bin am Anfang ist mir auch oft in die Hose gegangen und da mein Damm zwischen After und Scheide sehr kurz ist hatte ich immer Kot in der Scheide und die folge ist chronischer Scheidenpilz.

Wenn ich keinen Wald oder so finde mach ich einfach Vorder und Hintertür vom Auto auf und dazwischen rein und los gehts.

Matürlich lass ich das nicht liegen, habe immer Plastik bei mir wo ich draufmache ud dann erst geignet entsorge

LLuc=i32


@ rosa

Darin kann die Antwort liegen. Verstopfung.

Der Darm erweitert sich und dünne Stuhl fliesst quasi oben drüber und kann nicht gehalten werden.

Sieht man mit ein Ultraschall besonders wenn der Darm voll ist.

Behandlung ist leider Abführmittel... Darm muss sehr häufig leer sein, um sich zurückzubilden.

_NS'ur:ferxin


Es kann auch mit Blähungen gekommen sein. Wenn du nachts vielleicht mal im Schlaf gepupst hast, ist der Stuhlgang mitgekommen. Sollte nicht so sein, aber manchmal ist es so, wenn sich vorm Ausgang beides staut. Bei mir jedenfalls ist es so. :)D

COh7e


Ein unnötig provozierender Beitrag wurde gelöscht.

r:osa1@96x9


@ lucia32.

ja da könntest du recht haben, wenn ich da so plötlich muss kommt zuerst alles ganz flüssig isch spüre aber das ich noch nicht fertig bin und dann muss ich meist so bis zu 10 minuten pressen bis dann der harte Stuhl kommt.

Am WC ists ja kein Problem doch oft draussen in der Natur ists nicht so toll wenn man 10 minuten hocken muss und auch schon öfters jemand vorbeigekommen ist

LQucix32


Dann ab zum Internist!

Du kannst auch mit Movicol probieren ob es besser wird.

r o{sa1y969


Bei den Ärzten war ich alle schon auch Darmspiegelung alles O.K.

Arzneien auch schon viele ausprobiert

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH